Dienstag, 5. Juli 2022

EnBW:
EnPowerX für Stadtwerke Karlsruhe


[13.4.2022] Ab 2023 nutzen die Stadtwerke Karlsruhe und weitere Versorger die digitale Vertriebsplattform EnPowerX der EnBW.

Die Stadtwerke Karlsruhe und EnBW Utility Services haben einen langfristigen Vertrag geschlossen, der die energiewirtschaftliche Abwicklung in der Fächerstadt digitalisiert und entscheidend voranbringt. Ab 2023 nutzen die Stadtwerke Karlsruhe die IT- und Service-Plattform EnPowerX, um die Abwicklung der Sparte Strom, Gas, Wasser und Wärme sowie Abwasser- und Müllentsorgung zu steuern. Mehr als 300.000 Verträge werden dann über EnPowerX abgewickelt. EnPowerX ist eine übergreifende Plattform, mit der Energieversorger Services, Systeme und Apps flexibel in die eigene IT-Infrastruktur integrieren können. Partnerin der Stadtwerke Karlsruhe ist die EnBW-Geschäftseinheit Utility Services, die das gesamte energiewirtschaftliche Dienstleistungs-Know-how des EnBW-Konzerns bündelt und für externe Auftraggeber zur Verfügung stellt.
Von der digitalen Vertriebsplattform profitieren Versorger und Endkunden gleichermaßen: Energieversorger digitalisieren mit EnPowerX ihre Geschäftsprozesse und stellen mit einem 360-Grad-Blick ihre Kunden in den Mittelpunkt. Dafür bieten sie ihnen vielfältige Kommunikationskanäle. Nutzer können jederzeit und von jedem Ort aus Kontakt zu ihrem Energieanbieter aufnehmen – und zwar über den für sie besten Kanal. Ihre eigenen Daten verwalten Kunden selbst, mühelos und mit wenigen Klicks. 2023 werden bereits mehr als eine Million Endkundenverträge für Stadtwerke und Regionalversorger per EnPowerX abgewickelt. Michael Homann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Karlsruhe, sagt: „Der Energiemarkt ist durch Wettbewerb und Dynamik gekennzeichnet. Versorger müssen flexibel sein, vielfältige Leistungen anbieten und digitale Dienstleistungen für ihre Kunden ausbauen – all das gelingt uns mit EnPowerX und unserem Partner EnBW.“ Die EnBW nutzt die Plattformlösung bereits seit 2019 konzernweit für das eigene Geschäft. Für den Markt hat sie die Plattform als EnPowerX weiterentwickelt und noch einmal optimiert. (ur)

https://www.enbw.com

Stichwörter: Informationstechnik, EnBW, EnPowerX, Stadtwerke Karlsruhe



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

eins+null/iS Software: Gesamtlösung für Energiebranche
[29.6.2022] eins+null und iS-Software bieten jetzt zusammen eine Gesamtlösung für Energieversorger an. Kleinere Stadtwerke erhalten so eine hochautomatisierte End-to-End-Lösung mit Minimalcustomizing. mehr...
Wilken ENER:GY: Mehr als eine Million Abrechnungen
[24.6.2022] In einer umfangreichen Praxissimulation hat Wilken gezeigt, dass die Branchenlösung ENER:GY hochskalierbar ist. In einem Performance-Test konnte die Grenze von einer Million Abrechnungen in 24 Stunden deutlich überschritten werden. mehr...
Mainova: IT-Services automatisiert
[21.6.2022] Zur Automatisierung ihrer IT-Services setzt Mainova auf Software aus dem Hause USU. Mainova erhält damit eine professionelle und integrierte Gesamtlösung für das IT Service Management (ITSM), die individuell konfigurierbar ist und als Software as a Service (SaaS) betrieben werden kann. mehr...
Stadtwerke Münster: IoT-Lösung CityLink im Einsatz
[15.6.2022] Die von den beiden Software-Unternehmen opwoco und items entwickelte App-basierte IoT-Software CityLink geht jetzt bei den Stadtwerken und Stadtnetzen Münster produktiv. mehr...
Um bei Problemen schnell eingreifen zu können, wird die Energieerzeugung in den dezentralen Blockheizkraftwerken mit CityLink überwacht
DIPKO/Schleupen SE: Zusammenarbeit intensiviert
[15.6.2022] Durch die Intensivierung ihrer Zusammenarbeit ermöglichen es Schleupen SE und die Digitale Plattform für kommunale Services (DIPKO) jetzt Stadtwerken, die Vielfalt ihrer Leistungen auf einer Plattform zu bündeln. mehr...
Durch die neue Plattform von DIPKO und Schleupen SE können Stromkunden jetzt auch verbilligte Parktickets angeboten werden.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen