Dienstag, 28. Juni 2022

Kiwigrid:
VoyagerX für PV, Laden und Heizen


[27.4.2022] Kiwigrid führt ein neues Gateway zur intelligenten Vernetzung von PV-Systemen, Wallboxen und Wärmepumpen ein. Voyager ist das Bindeglied zwischen Kiwigrids Software-Plattform und dezentraler Hardware.

Kiwigrids neues Gateway VoyagerX zur herstellerunabhängigen Vernetzung und Optimierung von dezentralen Energiegeräten wird einfach am Gerät installiert. Kiwigrid, das IoT-Unternehmen für dezentrale Energie und E-Mobilität, bringt ein neues Gateway für Energie-Management auf den Markt. Es vernetzt PV-Anlagen, Stromspeicher, Wallboxen und Wärmepumpen herstellerunabhängig zu einem sektorgekoppelten System. Das teilt das Dresdner Unternehmen mit. Dieses wird außerdem auf einen höchstmöglichen Eigenverbrauch, einen geringeren CO2-Fußabdruck und einen zeitabhängigen geringeren Strompreis hin optimiert. Mit dem VoyagerX begegnet Kiwigrid zwei der großen Herausforderungen der Energiewende. Um das Energiesystem zu dekarbonisieren und vollständig auf erneuerbare Energien umzustellen, müssen bis 2030 allein in Europa über 100 Millionen PV-Anlagen, Stromspeicher, Ladestationen und Wärmepumpen miteinander vernetzt und intelligent gesteuert werden. Da Installationskapazitäten aufgrund des Fachkräftemangels und der rapide steigenden Nachfrage knapp sind, muss die Installation so unkompliziert und schnell wie möglich sein.
Beide Aufgaben löst Kiwigrids neues Gateway. Der VoyagerX lässt sich extrem flexibel montieren und mit den Endgeräten vernetzen. Er muss nicht auf der Hutschiene im Schaltschrank montiert werden, sondern auf oder neben den Energiegeräten. In den meisten Fällen ist er in weniger als zehn Minuten einsatzbereit. Das Gerät ist so konzipiert, dass es auch von Endkunden selbst installiert werden kann – Techniker können die Inbetriebnahme bequem aus der Ferne abschließen. Im VoyagerX stecken elf Jahre Expertise und Erfahrung in der Entwicklung und dem stabilen Betrieb einer herstellerunabhängigen Energy-IoT-Plattform für über 25 internationale Kunden wie E.ON, Solarwatt, BayWa r.e. und LG Electronics. Über dieses Partnernetzwerk ist Kiwigrids bisheriges Gateway bereits über 20.000 mal in ganz Europa installiert und vernetzt dabei über 200.000 PV-Anlagen, Energiespeicher, Wallboxen, Wärmepumpen, Zähler und Industriesensoren von über 50 Geräteherstellern. Der VoyagerX sammelt die Gerätedaten, die in der Kiwigrid-Plattform für Überwachungs-, Analyse oder Fernwartungszwecke aufbereitet werden. Im Gegenzug nimmt der VoyagerX Befehle und Fahrpläne entgegen, um die Energiegeräte nach verschiedenen Optimierungszielen zu steuern. Der Energy Manager VoyagerX wird ab Juli 2022 ausgerollt. In diesem Jahr erwartet Kiwigrid ein Wachstum von 10.000 sektorgekoppelten Installationen mit über 50.000 vernetzten Endgeräten. (ur)

https://www.kiwigrid.com

Stichwörter: Unternehmen, Kiwigrid

Bildquelle: Kiwigrid

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Trianel: Gut für Energiewende aufgestellt
[28.6.2022] Trianel sieht sich gut für die weitere Transformation des Energiesystems aufgestellt. Versorgungssicherheit, Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit sollen neu in Balance gebracht werden. mehr...
Hamburger Energiewerke: Zufrieden mit dem Ergebnis für 2021
[22.6.2022] Die Hamburger Energiewerke haben den ersten Geschäftsbericht nach der Fusion vorgelegt. Mit dem Jahresergebnis 2021 und einem Überschuss von 5,9 Millionen Euro sind sie zufrieden. mehr...
Zur Jahrespressekonferenz zogen die Hamburger Energiewerke eine zufriedene Bilanz.
Stromnetz Hamburg: Gutes Ergebnis für 2021
[22.6.2022] Für das Jahr 2021 kann Stromnetz Hamburg ein gutes Ergebnis verzeichnen. Das Unternehmen konnte einen Gewinn nach Steuern von 52,8 Millionen Euro an die Hamburger Energienetze abführen. mehr...
Stadtwerke Münster: 8,2 Millionen Euro Gewinn für 2021
[14.6.2022] Die Stadtwerke Münster haben sich stabil durch Corona und Energiepreiskrise navigiert. mehr...
Die Stadtwerke Münster haben für 2021 ein solides Ergebnis vorgelegt.
badenova: 2021 mehr als eine Milliarde Umsatz
[8.6.2022] Der Freiburger Versorger badenova ist gut durch das Krisenjahr 2021 gekommen. Der Umsatz lag bei über einer Milliarde Euro. Der Bilanzgewinn betrug 53,7 Millionen Euro. mehr...
Die badenova Vorstände Heinz-Werner Hölscher (links) und Hans-Martin Hellebrand bei der Bilanz-Pressekonferenz.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen