Freitag, 20. Mai 2022

juwi:
Nun auch Wartung für Batterien


[10.5.2022] juwi Operations & Maintenance wird sein Leistungsspektrum um die Wartung für Batteriegroßspeicher erweitern. Dies beinhaltet auch die Instandsetzung und Störungsbehebung sowie Betriebsführung für Speicherkomponenten, etwa in Deutschlands erstem Wind-Speicher-Projekt in Schmölln.

Die Betriebsführungstochter des rheinhessischen Spezialisten für erneuerbare Energien juwi baut ihr Serviceangebot weiter aus. Neben der technischen und kaufmännischen Betriebsführung von Wind- und Solarenergieanlagen bietet die juwi Operations & Maintenance (juwi O&M) nun zusätzlich die Betriebsführung für Batteriegroßspeicher an. Das teilt das Unternehmen mit. „Mit unseren hochqualifizierten Servicetechnikern im Wind- und Solarbereich und einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren in der Betriebsführung haben wir das Know-how, um die Wartung und Fehlerbehebung von großen Batteriespeichersystemen zu übernehmen“, sagt Lorenz Heinen, kaufmännischer Leiter der juwi O&M. Dieser Erfahrungsschatz überzeugte auch den Hersteller eines Batteriespeichers für eine Anlage in Belgien. Seit November 2021 kümmert sich die juwi O&M um die Wartung und die Störungsbeseitigung des zehn Megawatt starken Lithium-Ionen-Speichers, der zur Stabilisierung des Stromnetzes eingesetzt wird und Spitzen sowohl in der Stromerzeugung als auch bei der Stromnachfrage abpuffert.
Für die juwi O&M ist die Wartung und Betriebsführung von Speicheranlagen ein wichtiger Zukunftsmarkt. „Um Stromnetze künftig zu stabilisieren und eine dauerhafte Versorgung durch erneuerbare Energien zu ermöglichen sind Energiespeichersysteme von hoher Bedeutung. Diesen Markt wollen wir mit unserem qualifizierten Personal erschließen", so Heinen. Dieses zeichnet sich unter anderem durch Schaltberechtigungen im Mittelspannungsbereich samt Thermografie aus und durch Hydraulikexpertise für Kühlsysteme. In Kürze wird das Unternehmen zudem die Betriebsführung für weitere Batteriespeicher übernehmen. In Schmölln (Brandenburg) realisiert juwi derzeit ein Wind-Speicher-Projekt – das erste dieser Art, das sich bei einer Innovationsausschreibung der Bundesnetzagentur durchsetzen konnte. Das Lithium-Ionen-Speichersystem in Schmölln hat eine Kapazität von drei Megawattstunden. Um die Betriebsführung kümmert sich die juwi O&M. Ebenso um den 3,7 Megawattstunden großen Batteriespeicher des rund zehn Megawatt starken Solarparks Seckach (Baden-Württemberg). Hier verantwortet die juwi O&M zusätzlich den Service. (ur)

https://www.juwi.de

Stichwörter: Energiespeicher, juwi, Windkraft



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Fraunhofer ISE: Großspeicher statt Großkraftwerke
[11.5.2022] Eine Kurzstudie des Fraunhofer ISE sieht eine Chance für Batteriegroßspeicher an ehemaligen Kraftwerksstandorten. mehr...
Je nach Region über- oder unterschreiten die Anschlussleistungen der konventionellen Kraftwerke den Speicherbedarf.
Stadtwerke Rostock: Speicher startet mit Promi-Power
[6.4.2022] Der neue Wärmespeicher der Stadtwerke Rostock mit einer Leistung von zwei Gigawatt ging ans Rostocker Fernwärmenetz. Prominenter Gast beim Start war Eckart von Hirschhausen. mehr...
Eckart von Hirschhausen hat den Stadtwerken Rostock sein aktuelles Buch „Mensch, Erde!“ mitgebracht.
Lübesse: Baustart für Gasspeicherkraftwerk
[8.3.2022] Das im Landkreis Ludwigslust-Parchim gelegene Dorf Lübesse erhält jetzt ein emissionsfreies Gasspeicherkraftwerk im industriellen Maßstab. Durch die Erzeugung von Wasserstoff und Methan ermöglicht die Anlage die Speicherung und Nutzung von Windstrom. mehr...
Meldorf: Grube als Wärmespeicher Bericht
[1.2.2022] Die Stadt Meldorf setzt bei ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit auf die Wärmewende. In der schleswig-holsteinischen Kommune entsteht ein Wärmenetz mit dem deutschlandweit ersten Erdbeckenwärmespeicher. Unterstützt wird Meldorf bei diesem Projekt von Ramboll. mehr...
Im dänischen Vojens hat Ramboll den weltgrößten Wärmespeicher entworfen.
VARTA: Neuer Energiespeicher für Notstrom
[1.12.2021] VARTA hat einen neuen Energiespeicher mit Notstromfunktion auf dem Markt platziert. Er sorgt für Strom auch bei einem Blackout und bietet zudem große Speicherkapazität. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energiespeicher:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH

Aktuelle Meldungen