Donnerstag, 22. Februar 2024

Stromnetz Hamburg:
Gutes Ergebnis für 2021


[22.6.2022] Für das Jahr 2021 kann Stromnetz Hamburg ein gutes Ergebnis verzeichnen. Das Unternehmen konnte einen Gewinn nach Steuern von 52,8 Millionen Euro an die Hamburger Energienetze abführen.

Der aktuelle Geschäftsbericht 2021 präsentiert gute Ergebnisse für das städtische Unternehmen Stromnetz Hamburg. Wie die Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) mitteilt, konnte das Unternehmen als deutlichen Beitrag zur Unterstützung des kommunalen Haushalts einen Gewinn nach Steuern von 52,8 Millionen Euro an die Hamburger Energienetze, eine Tochter der Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungs­management (HGV), abführen.
Hervorzuheben seien die hohen Ausgaben von 459,8 Millionen Euro im Jahr 2021, die in den Erhalt und den Ausbau der Netzinfrastruktur und Digitalisierung eines der größten Verteilungsnetze Deutschlands geflossen sind; noch einmal deutlich mehr als im Jahr 2020. Hohe Investitionen würden auch im folgenden Jahr das Geschäft bestimmen, mit dem kontinuierlichen Fokus auf Versorgungssicherheit, Kundenorientierung und Klimaschutz. Gründe hierfür seien einerseits der deutliche Ausbau von EEG- und KWK-Anlagen in Hamburg und die damit notwendige Anbindung an das Netz gewesen. Andererseits sei erheblich in die Umstrukturierung und Erweiterung des Mittel- und Hochspannungsnetzes sowie in die Kabelsanierungen investiert worden. Der Anlagenersatz und der Umbau von Umspannwerken von Stromnetz Hamburg seien wichtige Bestandteile der Investitionsstrategie gewesen. Gerade vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Digitalisierung sowie einer deutlichen Erhöhung des elektrischen Energiebedarfs in den kommenden Jahren sei ein hohes Maß an wirtschaftlicher und technischer Optimierung aller Betriebsmittel unerlässlich. (th)

https://www.stromnetz-hamburg.de
https://www.hamburg.de

Stichwörter: Unternehmen, Stromnetz Hamburg, BUKEA



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Verbund: Grüner Wasserstoff als Schlüssel
[22.2.2024] Das Unternehmen Verbund verstärkt sein Engagement für grünen Wasserstoff zur Dekarbonisierung der Industrie. Mit neuen Projekten und Importallianzen soll die steigende Nachfrage gedeckt und die Klimaziele erreicht werden. mehr...
Trianel: Erneuerbare für bessere Beschaffung
[22.2.2024] Trianel will regenerative Energien in ein modernes Portfolio-Management integrieren. Deren Volatilität soll als Schlüssel für ein optimiertes Beschaffungs- und Erzeugungsportfolio-Management dienen. mehr...
Trianel, hier der Trading Floor, will regenerative Energien in ein modernes Portfolio-Management integrieren.
Verbund: Strom ist nicht gleich Strom Bericht
[21.2.2024] Das Unternehmen Verbund baut seine Ökostromerzeugung deutlich aus. Bis 2030 sollen rund 15 Milliarden Euro in den Erneuerbaren-Ausbau, Speicher und Netze investiert werden. mehr...
Innkraftwerk Braunau-Simbach: Revitalisierung bringt deutliche Leistungssteigerung.
MVV Energie: Erfolgreiches erstes Quartal
[15.2.2024] MVV Energie ist mit einem Umsatzplus von 600 Millionen Euro im ersten Quartal in das neue Geschäftsjahr gestartet. mehr...
MVV Energie ist mit einem Umsatzplus von 600 Millionen Euro im ersten Quartal in das neue Geschäftsjahr gestartet.
Trianel : PPA-Abwicklung für Betreiber
[13.2.2024] Trianel ermöglicht die direkte Abwicklung von PPA für Anlagenbetreiber erneuerbarer Energien. mehr...
Wird bereits per PPA direkt vermarktet: Offshore-Windpark Trianel Borkum.