Mittwoch, 17. August 2022

ENTEGA:
Submetering-Kooperation mit ikw


[27.6.2022] Der Ökoenergieversorger ENTEGA baut sein Angebot für Quartierslösungen um das Geschäftsfeld Submetering weiter aus. Hierfür kooperiert ENTEGA mit ikw Service, einem Spezialisten für White-Label-Lösungen.

Der Ökoenergieversorger ENTEGA nutzt die Chancen, die sich durch die fortschreitende Digitalisierung und Liberalisierung des Messwesens ergeben und baut sein Angebot für Quartierslösungen um das Geschäftsfeld Submetering weiter aus. Hierfür kooperiert ENTEGA mit ikw Service (ikw), Spezialist für White-Label-Lösungen in diesem Bereich. Damit ist ENTEGA nun auch im großen Stil in der Lage, ihren wohnungswirtschaftlichen Kunden die Abrechnung von Heizkosten als Dienstleistung anzubieten. Das teilt ikw mit. In den Bereichen Messstellenbetrieb, Messdienstleistung sowie Abrechnung für die Sparten Strom, Gas, Wasser, Wärme und Abwasser hat ENTEGA mit ihrem Tochterunternehmen, der COUNT+CARE GmbH & Co. KG, bereits einen branchenerfahrenen Full-Service-Provider an der Seite. Im Submetering-Bereich sind die beiden Unternehmen bereits seit über 30 Jahren tätig. Um dieses Geschäftsfeld nun aber deutlich auszubauen, wurde die Unterstützung eines dritten Dienstleisters notwendig. Mit der ikw konnte ein erfahrener Partner mit der notwendigen Expertise gefunden werden.
Die ikw ermöglicht es Energieversorgungsunternehmen, durch ein modular aufgebautes Leistungsangebot ein eigenes Submetering-Angebot anzubieten. So können diese ihr Kerngeschäft um die verbrauchsabhängige Abrechnung von Wärme und Warmwasser in Mehrfamilienhäusern erweitern. Abhängig von der gewünschten Leistungstiefe können verschiedene Stufen entlang der Wertschöpfungskette gewählt werden. Einen einfachen Einstieg in das neue Geschäftsfeld bietet das White-Label-Produkt der ikw, in dem alle drei Module – Geräte-Management, Ablese- und Daten-Management sowie Abrechnung – enthalten sind. Für diesen Weg hat sich auch ENTEGA entschieden. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit der ikw wurde bereits geschlossen. Die ikw unterstützt mit ihrer Expertise bei der Entwicklung, Implementierung und Skalierung sämtlicher Submetering-Prozesse. Als Basis der Zusammenarbeit wurden die Mitarbeitenden der COUNT+CARE in regulatorischen, technischen sowie organisatorischen Richtlinien geschult und bestehende Business-Cases validiert. Als Teil der noventic group greift die ikw auf das Know-how etablierter Spezialisten aus den Bereichen Messdienstleistung, Erfassungshardware und Smart Metering sowie auf ein deutschlandweites Netz an Service- und Montagestandorten zurück und kann damit schnell und zuverlässig Lösungen bereitstellen. (ur)

https://www.entega.de
https://evu.ikw-service.de

Stichwörter: Smart Metering, ENTEGA, ikw



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

GWAdriga: Erfolgsfaktor CLS-Management
[10.8.2022] Das neue Full-Service-Angebot für das CLS-Management belebt das Neukundengeschäft von GWAdriga und bildet einen Schwerpunkt des Auftritts auf den metering days 2022. mehr...
GWAdriga-Geschäftsführer Michał Sobótka: Intensive Vorarbeit im CLS-Management zahlt sich aus.
Voltaris: Workshop zur Allgemeinverfügung
[11.7.2022] Den Roll-out nicht weiter verzögern – so lautete eine der Empfehlungen, die Voltaris den Teilnehmenden eines Online-Workshops für Mitglieder der Anwendergemeinschaft Messsystem gab. mehr...
Den Roll-out nicht verzögern.
Daten-Management: Plattform für die smarte Zukunft Bericht
[4.7.2022] Die Energieversorger treiben den Smart Meter Roll-out voran. Einer der größten Versorger in Deutschland hat bereits über 100.000 Smart Meter Gateways ans Netz gebracht. Deren Steuerung und Daten-Management wird auf der Plattform GISA.Smart Meter Solution abgebildet. mehr...
Mithilfe von Smart Metering können Stadtwerke Daten sammeln, um beispielsweise das Netz exakter zu steuern.
Smart Metering: Geschwindigkeit beim Einbau erhöhen Bericht
[30.6.2022] Zwei Jahre nach dem Start des Smart Meter Roll-out hat Messstellenbetreiber Netze BW rund 15.000 Smart Meter in Betrieb genommen. Um den flächendeckenden Einbau der Geräte zu beschleunigen, sind unter anderem klare regulatorische Rahmenbedingungen notwendig. mehr...
Beim Einbau von Smart Metern sind viele regulatorische Hürden zu meistern.
Gateway-Administration: MeteringSüd wechselt zu GWAdriga
[17.6.2022] Bei der Gateway-Administration setzt das Kooperationsunternehmen MeteringSüd auf die Full-Services von GWAdriga. Der Metering-Spezialist festigt mit den rund 700.000 auszurollenden intelligenten Messsystemen seine Position als Nummer 2 auf dem Markt. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen