Samstag, 20. August 2022

Hamburg:
Kompetenzhub für die Mobilitätswende


[18.7.2022] Die Freie und Hansestadt Hamburg ist Modellstadt für die digitale Mobilitätswende. Um den entsprechenden Projekten noch mehr Schwung zu verleihen, wurde jetzt die neue Gesellschaft New Mobility Solutions gegründet.

Die Hamburger Hochbahn hat die bestehenden Partnerschaften und Netzwerke für die digitale Transformation des Verkehrs- und Mobilitätssektors zum 1. Juli 2022 in einer neuen Gesellschaft namens New Mobility Solutions (NMS) zusammengeführt. Wie die Hochbahn und die Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende mitteilen, soll die neue Gesellschaft das strategische Portfolio-Management weiterführen sowie die Moderation und das Monitoring im Sinne der ITS-Strategie, der Digitalstrategie sowie weiterer behördlicher Strategien auf dem Weg zur Mobilitätswende übernehmen. Zudem solle die New Mobility Solutions als Kompetenzhub die übergreifende Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Behörden der Freien und Hansestadt, den öffentlichen Unternehmen und Landesbetrieben, den städtischen (Industrie-)Partnern und wissenschaftlichen Einrichtungen verbessern sowie die nationale und internationale Vernetzung mit relevanten Playern stärken.
„Auf dem ITS-Kongress hat Hamburg der Welt bereits gezeigt, welche digitalen Mobilitätslösungen möglich sind. Als digitale Modellstadt im Bereich des Verkehrs setzen wir bereits heute zukunftsorientierte Mobilitätsformen konkret in die Praxis um. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Kongresses hat sich in der Stadt in den vergangenen Jahren ein hervorragendes Klima für ein Mobilitätssystem der Zukunft entwickelt – und ein fruchtbares Netzwerk aus Akteuren der Wissenschaft, der Wirtschaft sowie der Stadt“, erklärte dazu Anjes Tjarks (Bündnis 90/Die Grünen), Hamburger Senator für Verkehr und Mobilitätswende. „Diesen positiven Austausch wollen wir künftig unter dem Dach der New Mobility Solutions fortführen, um Projekte voranzubringen, welche die Mobilität künftig noch effizienter, nachhaltiger, bedarfsgerechter und smarter gestalten.“
NMS-Geschäftsführer Harry Evers ergänzt: „Die zahlreichen Projekte zum ITS Weltkongress, wie das RealLabHH, haben verdeutlicht, welche Innovationskraft Netzwerke und Kooperationen entfalten können. Genau diesen Schwung wollen wir weiter nutzen, um Mobilität effizienter, klimaschonender und sicherer zu gestalten.“ (bw)

https://new-mobility-solutions.de/

Stichwörter: Klimaschutz, Hamburg, Verkehrswende



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Hessen: Über 100 Treibhausgasbilanzen
[19.8.2022] In Hessen können die Kommunen jetzt mithilfe einer kostenfreien Software ihre Treibhausgasbilanz erstellen. Bereits 134 Kommunen haben hiervon Gebrauch gemacht. mehr...
Mönchengladbach: Regenerative Energie für neues Rathaus
[10.8.2022] Ein aktueller Sachstandsbericht bestätigt jetzt noch einmal die Wirtschaftlichkeit des geplanten Rathauses der Zukunft mg+ in Mönchengladbach. mehr...
Markt Pfeffenhausen: Energie-Kommune des Monats
[5.8.2022] Die niederbayerische Marktgemeinde Pfeffenhausen wurde jetzt von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) als Energie-Kommune des Monats Juli ausgezeichnet. mehr...
Die vier PV-Freiflächenanlagen in der Kommune produzieren insgesamt 25 Megawatt erneuerbaren Strom.
Augsburg: Sieben Säulen für den Klimaschutz
[4.8.2022] Die Stadt Augsburg hat ihr Blue-City-Klimaschutzprogramm beschlossen. Es zeigt anhand eines Sieben-Säulen-Modells auf, wie Augsburg klimaneutral wird und welche Maßnahmen hierfür notwendig sind. mehr...
Hochsauerlandkreis: Umfrage zu Klimaschutzkonzept
[3.8.2022] Der Hochsauerlandkreis erarbeitet jetzt ein integriertes Klimaschutzkonzept. Dabei stehen vor allem Fragen nach dem Ist-Zustand des Kreises im Klimaschutz und nach den zukünftigen Einsparpotenzialen im Fokus. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen