Freitag, 19. August 2022

Wolfsburg:
25. PV-Anlage installiert


[21.7.2022] Die Stadt Wolfsburg hat jetzt auf dem Neubau einer Kindertagesstätte ihre 25. Photovoltaikanlage installiert. Für das kommende Jahre sind weitere Anlagen in Planung.

Auf dem Dach einer in der Wolfsburger Innenstadt gelegenen Kita wurde jetzt eine Photovoltaikanlage installiert. Die Stadt Wolfsburg hat jetzt eine weitere Photovoltaikanlage auf einer ihrer Neubauten installiert. Wie die niedersächsische Kommune mitteilt, handelt es sich hierbei bereits um die 25. Anlage dieser Art. Sie sei auf dem Dach der innerstädtischen Kindertagesstätte in der City entstanden. Oberbürgermeister Dennis Weilmann (CDU) und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide haben die Anlage in Betrieb genommen. Noch bevor die Kindertagesstätte im Oktober in Betrieb geht, sei sie mit der Solaranlage ausgestattet worden. Diese könne eine Höchstleistung von rund 30 Kilowatt peak (kWp) erbringen. Sie bestehe aus 82 Modulen auf etwa 150 Quadratmeter Fläche mit zwei Wechselrichtern. Das Objekt sei als Ost-/West-Anlage errichtet. Das heiße, die Module seien nach Osten und Westen ausgerichtet. Dadurch stehe der Strom gleichmäßig über den Tag verteilt zu Verfügung.
„Wir sind als Stadt schon seit vielen Jahren darauf fokussiert, klimafreundliche Projekte mit regenerativer Energie umzusetzen. Das berücksichtigen wir natürlich bei der Umsetzung von Neubauten, aber auch auf Bestandsgebäuden“, erklärt Oberbürgermeister Dennis Weilmann.
„Regenerative Energien, insbesondere Photovoltaikanlagen, sind ein wichtiger und vor allem notwendiger Baustein der Wolfsburger Klimaschutzpolitik. Wir sind bestrebt, sukzessive weitere städtische Dächer hiermit auszurüsten und klimafreundlicher zu werden“, ergänzt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.
Angaben der Stadt Wolfsburg zufolge werden mit der Anlage im Jahr rund 28.500 Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugt, von denen etwa 22.000 kWh direkt verbraucht werden. Der Rest werde ins Stromnetz eingespeist. Bei den Stromkosten werde die Kita künftig bis zu 5.000 Euro pro Jahr einsparen. Außerdem würden mit der PV-Anlage etwa 13.300 Kilogramm Kohlendioxid pro Jahr vermieden.
Mit den neuen Anlagen habe die Stadt nun 25 PV-Anlagen auf Dächern öffentlicher Gebäude mit einer Fläche von insgesamt rund 4.200 Quadratmetern und einer Leistung von 562 kWp. Für das kommende Jahr seien bereits weitere Projekte in Planung. (th)

https://www.wolfsburg.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Wolfsburg

Bildquelle: Stadt Wolfsburg

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Uelzen: Justizvollzugsanstalt erhält PV-Anlage
[17.8.2022] Die Stadtwerke und die Justizvollzugsanstalt Uelzen haben jetzt einen Pachtvertrag unterschrieben, dem zufolge auf den Freiflächen der Vollzugsanstalt eine Photovoltaikanlage entstehen soll. mehr...
Vertragsunterzeichnung durch Dr. Susanne Jacob, stellvertretende Anstaltsleitung JVA Uelzen, und Markus Schümann, Geschäftsführer Stadtwerke Uelzen.
Rheinland-Pfalz: Land fördert Agri-PV-Anlage
[16.8.2022] In Rheinland-Pfalz wurde jetzt die erste Agri-PV-Anlage eingeweiht. Sie dient zugleich als Forschungsprojekt zur Produktion von Äpfeln unter einer hierfür speziell designten PV-Anlage. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Besuch der Agri-PV Anlage in Grafschaft.
Stadtwerke Tübingen: Erweiterung des Solarpark-Portfolios
[16.8.2022] Die Stadtwerke Tübingen haben jetzt im rheinland-pfälzischen Wahlheim eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher des Wiesbadener Projektierers ABO Wind in Betrieb genommen. mehr...
Beilingen: Ausbau der Photovoltaik
[10.8.2022] Gemeinsam mit dem Energieunternehmen WI Energy setzt die Ortsgemeinde Beilingen Photovoltaikprojekte um und produziert so grünen Strom für die Eifel. mehr...
Netzanschluss am Umspannwerk in Beilingen.
Sand am Main: Vorbildhafter Solarpark
[9.8.2022] Ein neuer Solarpark in Sand am Main soll ab Oktober rund 10.000 Megawattstunden Strom für die Region erzeugen. Gebaut wird der Park von IBC Solar. Die Bürger können sich finanziell beteiligen. mehr...
Spatenstich für neuen Solarpark in Sand am Main.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen