Samstag, 20. August 2022

Klosterlangheim:
Solarpark mit Bürgerbeteiligung


[27.7.2022] Im oberfränkischen Klosterlangheim ist der erste Spatenstich für einen neuen Solarpark erfolgt. Gebaut wird er von dem Unternehmen IBC Solar. Bürger haben die Möglichkeit, sich über die Raiffeisenbank finanziell an dem Projekt zu beteiligen.

Nächster Spatenstich für die Energiewende: In Klosterlangheim entsteht ein Solarpark. In Klosterlangheim im oberfränkischen Kreis Lichtenfels soll ein neuer Solarpark mit einer Nennleistung von rund 6,2 Megawatt (MW) künftig mehr als 2.000 Haushalte mit Strom versorgen und dann pro Jahr den Ausstoß von über 4.000 Tonnen klimaschädlichem CO2 vermeiden. Den Zuschlag für den Bau der Anlage hat die Bundesnetzagentur im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens für Photovoltaik auf Ackerflächen in benachteiligten Gebieten an das Unternehmen IBC Solar erteilt. Ausschlaggebender Faktor war nach Angaben von IBC Solar die ideale Lage des sechs Hektar großen Standorts in der Nähe eines Netzverknüpfungspunkts. Der Solarstrom könne so zu sehr günstigen Kosten erzeugt und direkt in das Versorgungsnetz des Bayernwerks eingespeist werden. Die Inbetriebnahme des Solarparks sei für September 2022 geplant.
Bürger aus Klosterlangheim und Umgebung haben die Möglichkeit, sich über die Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim, in deren Auftrag IBC Solar die Anlage errichtet, finanziell am Solarpark zu beteiligen.
„Nachdem im Landkreis Coburg und Kronach bereits seit 2017 ‚RaiBa Bürgersolarparks‘ entstehen, freut es uns sehr, mit dem neuen Projekt in Klosterlangheim den ersten Solarpark der Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim im Landkreis Lichtenfels anzubieten“, so Oliver Partheymüller, zuständiger Projektentwickler der Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim. „Erfolgreiche Solarparks mit Bürgerbeteiligung zeigen, wie Einwohner und Gemeinden einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten können. Gleichzeitig bietet die Beteiligung eine attraktive Option zur Kapitalanlage und belegt, dass klimafreundliche dezentrale Energieerzeugung auch wirtschaftlich sinnvoll ist“, ergänzt Udo Möhrstedt, Gründer und CEO von IBC Solar. (bw)

https://www.ibc-solar.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, IBC SOLAR, Bürgerbeteiligung, Klosterlangheim

Bildquelle: IBC Solar

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Uelzen: Justizvollzugsanstalt erhält PV-Anlage
[17.8.2022] Die Stadtwerke und die Justizvollzugsanstalt Uelzen haben jetzt einen Pachtvertrag unterschrieben, dem zufolge auf den Freiflächen der Vollzugsanstalt eine Photovoltaikanlage entstehen soll. mehr...
Vertragsunterzeichnung durch Dr. Susanne Jacob, stellvertretende Anstaltsleitung JVA Uelzen, und Markus Schümann, Geschäftsführer Stadtwerke Uelzen.
Rheinland-Pfalz: Land fördert Agri-PV-Anlage
[16.8.2022] In Rheinland-Pfalz wurde jetzt die erste Agri-PV-Anlage eingeweiht. Sie dient zugleich als Forschungsprojekt zur Produktion von Äpfeln unter einer hierfür speziell designten PV-Anlage. mehr...
Klimaschutzministerin Katrin Eder beim Besuch der Agri-PV Anlage in Grafschaft.
Stadtwerke Tübingen: Erweiterung des Solarpark-Portfolios
[16.8.2022] Die Stadtwerke Tübingen haben jetzt im rheinland-pfälzischen Wahlheim eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher des Wiesbadener Projektierers ABO Wind in Betrieb genommen. mehr...
Beilingen: Ausbau der Photovoltaik
[10.8.2022] Gemeinsam mit dem Energieunternehmen WI Energy setzt die Ortsgemeinde Beilingen Photovoltaikprojekte um und produziert so grünen Strom für die Eifel. mehr...
Netzanschluss am Umspannwerk in Beilingen.
Sand am Main: Vorbildhafter Solarpark
[9.8.2022] Ein neuer Solarpark in Sand am Main soll ab Oktober rund 10.000 Megawattstunden Strom für die Region erzeugen. Gebaut wird der Park von IBC Solar. Die Bürger können sich finanziell beteiligen. mehr...
Spatenstich für neuen Solarpark in Sand am Main.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen