Montag, 30. Januar 2023

Klosterlangheim:
Solarpark mit Bürgerbeteiligung


[27.7.2022] Im oberfränkischen Klosterlangheim ist der erste Spatenstich für einen neuen Solarpark erfolgt. Gebaut wird er von dem Unternehmen IBC Solar. Bürger haben die Möglichkeit, sich über die Raiffeisenbank finanziell an dem Projekt zu beteiligen.

Nächster Spatenstich für die Energiewende: In Klosterlangheim entsteht ein Solarpark. In Klosterlangheim im oberfränkischen Kreis Lichtenfels soll ein neuer Solarpark mit einer Nennleistung von rund 6,2 Megawatt (MW) künftig mehr als 2.000 Haushalte mit Strom versorgen und dann pro Jahr den Ausstoß von über 4.000 Tonnen klimaschädlichem CO2 vermeiden. Den Zuschlag für den Bau der Anlage hat die Bundesnetzagentur im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens für Photovoltaik auf Ackerflächen in benachteiligten Gebieten an das Unternehmen IBC Solar erteilt. Ausschlaggebender Faktor war nach Angaben von IBC Solar die ideale Lage des sechs Hektar großen Standorts in der Nähe eines Netzverknüpfungspunkts. Der Solarstrom könne so zu sehr günstigen Kosten erzeugt und direkt in das Versorgungsnetz des Bayernwerks eingespeist werden. Die Inbetriebnahme des Solarparks sei für September 2022 geplant.
Bürger aus Klosterlangheim und Umgebung haben die Möglichkeit, sich über die Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim, in deren Auftrag IBC Solar die Anlage errichtet, finanziell am Solarpark zu beteiligen.
„Nachdem im Landkreis Coburg und Kronach bereits seit 2017 ‚RaiBa Bürgersolarparks‘ entstehen, freut es uns sehr, mit dem neuen Projekt in Klosterlangheim den ersten Solarpark der Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim im Landkreis Lichtenfels anzubieten“, so Oliver Partheymüller, zuständiger Projektentwickler der Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim. „Erfolgreiche Solarparks mit Bürgerbeteiligung zeigen, wie Einwohner und Gemeinden einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten können. Gleichzeitig bietet die Beteiligung eine attraktive Option zur Kapitalanlage und belegt, dass klimafreundliche dezentrale Energieerzeugung auch wirtschaftlich sinnvoll ist“, ergänzt Udo Möhrstedt, Gründer und CEO von IBC Solar. (bw)

https://www.ibc-solar.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, IBC SOLAR, Bürgerbeteiligung, Klosterlangheim

Bildquelle: IBC Solar

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Uelzen: Sonnenstrom aus dem Knast
[25.1.2023] Auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Uelzen wurde eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern erzeugen rund 12.000 PV-Module eine maximale Leistung von 6.500 Kilowatt. mehr...
Liefert Strom: PV-Anlage auf der JVA Uelzen.
enercity: PV-Anlagen für Fertighäuser
[23.1.2023] enercity bietet SchwörerHaus-Kunden künftig Photovoltaikanlagen an. Schätzungsweise 1,5 Millionen Quadratmeter Dachfläche könnten ausgestattet werden. mehr...
enercity rüstet Einfamilienhäuser von SchwörerHaus zukünftig mit PV-Anlagen aus.
RWE: Solarstrom aus dem Revier
[20.1.2023] Der RWE indeland Solarpark wurde im Braunkohletagebau Inden errichtet. Rund 26.500 Solarmodule produzieren grünen Strom für mehr als 3.500 Haushalte. Ein Speicher optimiert die Solarstrom-Einspeisung. mehr...
Der RWE indeland Solarpark wurde im Braunkohletagebau Inden errichtet.
SWLB: 6,7 Millionen kWh im Jahr 2022
[19.1.2023] Die Solarthermieanlage der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim konnte im vergangenen Jahr 6,7 Millionen Kilowattstunden erzeugen. mehr...
Solarfeld am Römerhügel
Baden-Württemberg: Photovoltaik-Pflicht in Kraft getreten
[17.1.2023] In Baden-Württemberg greift jetzt die vierte und letzte Stufe der Photovoltaik-Pflicht. Demnach muss bei einer grundlegenden Dachsanierung eine Photovoltaikanlage installiert werden. mehr...
Seit 1. Januar 2023 greift die Solar-Pflicht im Südwesten auch für bestehende Gebäude – wenn das Dach grundlegend saniert wird.