Montag, 3. Oktober 2022

DEW21:
Besichtigung im Metaverse


[21.9.2022] Vor seiner eigentlichen Eröffnung im Oktober konnte das neue Servicecenter der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) bereits am vergangenen Wochenende digital im Metaverse besichtigt werden.

Virtuelles Servicecenter der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung in Metaverse. Am vergangenen Wochenende hat die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) im Rahmen der DEW21 Museumsnacht ihr zukünftiges Servicecenter vorgestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, war das Besondere dabei, dass es digital im Metaverse abgebildet wurde und die Besuchenden mit VR-Brillen bereits vor Eröffnung im Oktober das neue Servicecenter erleben konnten. Die Nutzenden hatten die Möglichkeit, online die neuen Räume, die Service-Points und interessante Informationen zu Themen wie Nachhaltigkeit, Photovoltaik, Elektromobilität und Tipps zum Energie sparen zu entdecken. Auch 3D Kunstwerke vom Dortmunder Künstler LOTUS Creative Studio sowie zur Partnerschaft mit dem BVB seien in der neuen Erlebniswelt zu finden gewesen.
Mareen Lipkow, Leitung Marketing und Kommunikation bei DEW21, erläutert: „Durch den Eintritt ins Metaverse schaffen wir eine neue Art des Kundenerlebnisses und generieren interaktive Kontaktfelder. Als nachhaltiger Lebensversorger bieten wir Leistungen, die sich an der Zukunft und den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden orientieren. Wir machen unsere Inhalte erlebbar und möchten mit dem digitalen Servicecenter begeistern.“ Angaben des Dortmunder Energieversorgers zufolge, sehe er sich mit seinem Projekt als ein digitaler Vorreiter in der Branche und setze seine Digitalisierungsstrategie konsequent um. Dazu gehöre es auch, die digitalen Entwicklungen – wie das Web3 und Metaverse – im Blick zu halten und Potenziale zu nutzen.
Für das Projekt „DEW21 goes Metaverse“ habe die Agentur brandneo zusammen mit dem Unternehmen das Konzept erstellt und das 3D Modell des Servicecenters im Metaverse gebaut. Das Dortmunder Team habe mit seiner Expertise zahlreiche Web3 Kampagnen zum Leben erweckt und sei somit der perfekte Partner für die Umsetzung (th)

https://www.dew21.de
https://brandneo.de

Stichwörter: Informationstechnik, DEW21, Dortmund, Metaverse, brandneu

Bildquelle: DEW21 - Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

ITC: Kunden-Portal für naturstrom
[29.9.2022] Der Ökostromanbieter naturstrom hat sich für die Portallösung von ITC als Schnittstelle zum Kunden entschieden. mehr...
Der Ökostromanbieter naturstrom nutzt in Zukunft die Portallösung von ITC als Schnittstelle zum Kunden.
450-MHz-Frequenz: Großes Interesse bei Stadtwerken
[23.9.2022] Der Stadtwerke-Tag 2022 zu Launch und Anwendungen des 450-MHz-Funknetzes war ausgebucht und beweist das große Interesse an dieser Kommunikationstechnologie. mehr...
Die große Resonanz beim 450connect-Stadtwerketag unterstrich die Dringlichkeit einer ausfallsicheren Kommunikation für kritische Infrastrukturen.
Stadtwerke SH: IVU führt Wilken ENER:GY ein
[22.9.2022] Die Stadtwerke SH haben IVU mit der Einführung von Wilken ENER:GY als neues gemeinsames ERP- und Abrechnungssystem beauftragt. mehr...
GE/Mettenmeier: Hausanschlüsse gemeinsam einmessen
[13.9.2022] Die Unternehmen GE und Mettenmeier haben eine neue Kooperation zur Einmessung von Hausanschlüssen vereinbart. Grundlage ist die NAVA-App, die jetzt weltweit erhältlich ist. mehr...
Mit der NAVA-App dokumentieren Netzbetreiber den Leitungsverlauf mit dem Smartphone am offenen Graben.
Stadtwerke Sigmaringen: Neues Tool für Netzentgelte
[8.9.2022] Die Stadtwerke Sigmaringen nutzen zur Berechnung ihrer Stromnetzentgelte erstmals eine Plattform von regiocom, NWS und IfE. Diese Portallösung soll Transparenz und Konsistenz in die Netzentgeltkalkulation bringen. mehr...
Einbettung der Netzentgeltkalkulation in den Regulierungsprozess.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen