Montag, 28. November 2022

TransnetBW:
Netz-Booster für Kupferzell


[7.10.2022] Beim Netz-Booster und dem Bau des Umspannwerks Kupferzell macht TransnetBW Fortschritte. Eine neue Schaltanlage und ein Transformator sind in Betrieb gegangen.

Vertragsunterzeichnung für den Netz-Booster in Kupferzell. Im Projekt der Netz-Booster-Pilotanlage der TransnetBW wurden jetzt mehrere Meilensteine erreicht. Ende September wurden ein zweiter neuer Transformator und ein dritter Stromkreis in Betrieb genommen. Das teilt der Netzbetreiber mit. Die Inbetriebnahme der neuen gasisolierten Schaltanlage bildet den erfolgreichen Abschluss der Modernisierung des wichtigen Netzknotens in Kupferzell. Das Umspannwerk Kupferzell ist mit der neuen Schaltanlage zukunftssicher ausgerüstet und kann die künftig erwarteten verstärkten Lastflüsse bewältigen. In den nächsten Jahren wird der wichtige Netzknoten weiter modernisiert und für die Einbindung des geplanten Netz-Booster-Batteriespeichers erweitert. Die Speicheranlage ist auf der Fläche neben dem Umspannwerk geplant und dient als Sicherheitspuffer, der in Störfällen zum Einsatz kommt. Doch auch die bestehenden Leitungen können ohne aktive Energieeinspeisung aus dem Batteriespeicher höher ausgelastet werden. Das verringert den Bedarf an neuen Leitungen und Eingriffen in den Netzbetrieb, was kostensenkend wird.
Ein weiterer Meilenstein wurde mit einer Vertragsunterzeichnung erreicht. Jetzt steht fest, dass die Fluence Energy („Fluence“) Generalunternehmer für den Netz-Booster in Kupferzell wird. Fluence ist weltweit führender Anbieter von Energiespeicherprodukten und -dienstleistungen sowie cloudbasierter Software für erneuerbare Energien und Speicher. Werner Götz, Vorsitzender der Geschäftsführung von TransnetBW, ist erfreut: „Den Branchenführer für unseren Netz-Booster gewonnen zu haben, ist sehr erfreulich, zeugt aber auch von unseren hohen Ansprüchen.“ Severin Mosek, Projektleiter von TransnetBW, schaut erwartungsvoll in die Zukunft: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem so erfahrenen Partner.“ Seitens der Projektkommunikation stellt David Schiek klar: „Ansprechpartner bleibt das Unternehmen TransnetBW, das in der Funktion als Vorhabenträger auch weiterhin in der Verantwortung für das gesamte Projekt steht.“ Damit die gemeinsamen Planungen mit Fluence im Projektzeitplan Gestalt annehmen können, wurde ein weiterer wichtiger Schritt gemacht: die Einreichung der Genehmigungsunterlagen beim Regierungspräsidium Stuttgart. Dort werden die Unterlagen zunächst auf Vollständigkeit überprüft, bevor die Behörde ein Anhörungsverfahren einleitet. Hierbei werden dann die Planungsunterlagen in der Gemeinde Kupferzell ausgelegt. (ur)

Weitere Informationen zum Projekt Netzbooster finden sich hier. (Deep Link)
https://www.transnetbw.de

Stichwörter: Smart Grid, Netze, TransnetBW, Netzbooster, Kupferzell

Bildquelle: TransnetBW

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

50Hertz: Mehr Sicherheit in Hamburgs Netz
[18.11.2022] Durch mehr erneuerbaren Strom im Netz will 50Hertz die Versorgungssicherheit im Raum Hamburg verbessern. Dafür werden vier Phasenschiebertransformatoren installiert. mehr...
Zwei solcher Phasenschieber hat 50Hertz jetzt in Hamburg in Betrieb genommen.
MITNETZ STROM: Temperatur als Störfallindikator
[11.11.2022] Im Umspannwerk Lützschena im Verteilgebiet der MITNETZ STROM wird die Temperatur gemessen. Damit soll der Betrieb störungsärmer werden. mehr...
Temperaturmessungen im Umspannwerk Lützschena sollen helfen, Störungen frühzeitig zu erkennen.
Bundesnetzagentur: Positionspapier zu EE-Anlagen
[9.11.2022] In einem Positionspapier hat die Bundesnetzagentur jetzt klargestellt, dass Messstellenbetreiber dazu verpflichtet sind, eine möglichst schnelle Einspeisung aus Erneuerbare-Energien-Anlagen zu gewährleisten. mehr...
Schleswig-Holstein: Küstenleitung zu 85 Prozent in Betrieb
[8.11.2022] In Schleswig-Holstein ist der vierte Abschnitt der Westküstenleitung eingeweiht worden. Damit befinden sich nun 85 Prozent der Leitung in Betrieb. mehr...
Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim: Einsatz der IoT-Lösung von SMIGHT
[3.11.2022] Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt sollen in Ludwigsburg-Kornwestheim in den nächsten Monaten 100 weitere Stationen mit der IoT-Lösung SMIGHT-Grid2 ausgestattet werden. Sie macht die Zustände im Niederspannungsnetz durch Messdaten sichtbar. mehr...
Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim beim Einbau der neuen Stationen.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen