Mittwoch, 8. Februar 2023

Stadtwerk am See:
80 Kilometer Glasfaser verlegt


[15.12.2022] Im Jahr 2022 hat das Stadtwerk am See knapp 80 Kilometer Glasfaser verlegt – für den Energieversorger ist das ein Rekord.

Das Stadtwerk am See hat im Jahr 2022 so viele Glasfaserleitungen und -anschlüsse verlegt wie noch nie. Das Stadtwerk am See hat noch nie so viele Glasfaserleitungen und -anschlüsse verlegt wie im Jahr 2022. Wie der Energieversorger mitteilt, hat er in diesem Zeitraum rund 80 Kilometer neue Trassen für Glasfaser verlegt, sodass mittlerweile rund 450 Kilometer eigenes Glasfasernetz im Boden liegen. Knapp 3.000 Haushalte habe das Stadtwerk angebunden. „Wir sind damit der aktivste Player beim Glasfaserausbau in der Bodensee-Region“, erklärt Mark Kreuscher, Geschäftsbereichsleiter Netze. Dabei arbeite man mit den Kommunen und dem Zweckverband Breitband Bodenseekreis zusammen. „Derzeit bauen wir in fast jeder Kommune im Bodenseekreis, von Langenargen bis Überlingen. Durch die Förderprogramme hat die Dynamik deutlich zugenommen.“
Kreuscher ergänzt: „Glasfaserbau ist für uns ein wichtiges Geschäftsfeld geworden. Als Betreiber von Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmenetzen bietet es sich an, dass wir auch Glasfaser ausbauen.“ Die Arbeiten an der gesamten Infrastruktur könne man so besser koordinieren. „Wenn wir etwas an den Energie- und Wassernetzen reparieren, dann legen wir grundsätzlich Glasfaser-Leerrohre mit hinein – und umgekehrt. Das macht es günstig und hilft, Störungen durch Bauarbeiten zu verringern.“
Laut Stadtwerk am See ist die Zusammenarbeit mit der Stadtwerk-Tochter TeleData von Vorteil: Das Stadtwerk baue die Trasse und lege Leerrohre hinein, in die später Glasfaserleitungen eingezogen werden. Den Betrieb übernehme dann TeleData. (th)

https://www.stadtwerk-am-see.de

Stichwörter: Breitband, Stadtwerk am See, TeleData

Bildquelle: STADTWERK AM SEE GMBH & CO. KG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Kreis Leer: Gigabitprojekt gestartet
[6.2.2023] Im Landkreis Leer ist jetzt der Startschuss für ein großes Breitbandprojekt gefallen. Für rund 82 Millionen Euro werden Haushalte und Gewerbebetriebe an das Glasfasernetz angeschlossen. mehr...
Offizieller Baustart im Gewerbegebiet in Jübberde für eines der größten Infrastrukturprojekte im Landkreis Leer.
Coburg: Kooperationsvertrag zu Breitbandausbau
[24.1.2023] In einem Kooperationsvertrag haben die Deutsche Telekom und die Städtischen Werke Überlandwerke Coburg jetzt vereinbart, bis zum Jahr 2030 mehr als 27.000 Haushalte und Unternehmen in der fränkischen Stadt mit einem Breitbandanschluss zu versorgen. mehr...
Deutsche Telekom und SÜC schließen einen Kooperationsvertrag für Coburg.
Fiberdays: Zielgruppe Kommunen
[23.1.2023] Der Ticketverkauf für die Glasfasermesse Fiberdays 2023 hat begonnen. Neben rund 200 Ausstellenden und einem Kongressprogramm mit Schwerpunktthemen wird es auch einen kommunalen Marktplatz geben. mehr...
Gießen: Kooperation bei Glasfaser
[9.12.2022] Die Stadtwerke Gießen und die Firma Goetel haben jetzt festgelegt, dass sie sich beim Glasfaserausbau gegenseitig ihre Leerrohre und Lichtwellenleiter vermieten. Damit wollen sie den Ausbau beschleunigen. mehr...
Die Unterzeichner des Kooperationsvertrags zwischen den Stadtwerken Gießen und Goetel.
Essen: Ein offenes Glasfasernetz für alle
[5.12.2022] Essener Behörden, Unternehmen und Privathaushalte sollen bis Ende 2025 flächendeckendes Glasfaser-Internet erhalten. Bisher verfügen erst sechs Prozent der Privathaushalte über Glasfaseranschlüsse. Für die Umsetzung wurde eigens die Netzgesellschaft ruhrfibre gegründet. mehr...
Im November 2022 wurde das Essener Glasfaser-Vorhaben mit dem Vertragsabschluss zwischen den Projektbeteiligten offiziell.