Dienstag, 23. April 2024

Stadtwerke Bonn:
Richtige Strategie zur Dekarbonisierung


[3.4.2023] Die Stadtwerke Bonn wollen bis Ende 2035 vollständig treibhausgasneutral wirtschaften. Dass sie dafür die richtigen Strategien haben, hat jetzt die ASEW bestätigt. Damit gehören die Stadtwerke Bonn zu den 17 von 58 Stadtwerken, die 2022 die Kriterien der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz erfüllt haben.

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat die Strategien der Stadtwerke Bonn (SWB) überprüft, mit denen sie bis zum Jahr 2035 CO2-neutral werden wollen. Wie die Stadt Bonn mitteilt, hat ASEW die Strategie jetzt als richtig bewertet. Damit gehörten die SWB zu 17 von 58 Stadtwerken, die 2022 die Kriterien der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz erfüllt haben.
Susanne Rems, Leiterin des Programms CO2-Neutralität der Stadtwerke Bonn und Fachbereichsleiterin Konzernstrategie/Konzernentwicklung, erläutert. „Mit unserer Dekarbonisierungsstrategie zeichnen wir den Weg auf, den wir willens zu gehen sind. Die Strategie ist natürlich für alle Bürgerinnen und Bürger einsehbar.“ Angaben der Stadt Bonn zufolge hat der Konzern hierfür eine Website erstellt, auf der sich Interessierte rund ums Thema transparent informieren können.
Der erste Grundstein für die Strategie sei bereits im Jahr 2019 gelegt worden. Mit der Treibhausgasbilanz hätten die Stadtwerke einen Status quo der eigenen Treibhausgas-Emissionen erhoben. Von diesem ausgehend weise die Dekarbonisierungsstrategie den Weg über immer weniger Emissionen zur Treibhausgas-Neutralität. „Die Strategie haben wir nach nachvollziehbaren Kriterien aufgestellt. Dass diese eingehalten wurden, hat die ASEW nun geprüft und bestätigt“, sagt Rems. 
Der Anteil der Stadtwerke Bonn an den deutschen Treibhausgas-Gesamtemissionen von rund 760 Millionen Tonnen habe im Jahr 2021 bei 0,33 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten gelegen. Ziel der Dekarbonisierungsstrategie sei es, die eigenen Leistungen bis spätestens zum Jahr 2035 CO2-neutral zu erbringen, also nicht mehr Kohlenstoffdioxid zu erzeugen, als an anderer Stelle kompensiert werden kann. Das heiße, alle vermeidbaren Treibhausgas-Emissionen würden nach und nach komplett heruntergefahren. (th)

https://www.stadtwerke-bonn.de
https://www.asew.de

Stichwörter: Klimaschutz, Stadtwerke Bonn, ASEW, Klimastrategie



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Difu-Studie: Klimafinanzierung ins Grundgesetz
[23.4.2024] Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Urbanistik schlägt eine Verfassungsänderung zur besseren Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen vor. Die Einführung einer Gemeinschaftsaufgabe „Klimaschutz“ im Grundgesetz könnte effizienter sein als die bisherige Umverteilung des Umsatzsteueraufkommens. mehr...
Studie schlägt Verfassungsrang für Gemeinschaftsaufgabe Klimaschutz vor.
Wilken: Mehr Nachhaltigkeit, weniger CO2
[17.4.2024] Die Wilken Software Group hat ihren Nachhaltigkeitsbericht für 2023 erstellt. mehr...
Baden-Württemberg: Geld für Klimabeauftragte
[16.4.2024] Kommunen in Baden-Württemberg erhalten Geld vom Land für Klimabeauftragte. mehr...
EnBW: Klimaneutral bis 2035
[11.4.2024] Der Climate Transition Plan der EnBW fasst Maßnahmen und Meilensteine zusammen, um die Klimaneutralität des Unternehmens bis Ende 2035 zu erreichen. mehr...
Hamburg: Verpflichtung zu Klimaschutzstrategie
[4.4.2024] Der Hamburger Senat hat jetzt öffentliche Unternehmen dazu verpflichtet, Klimaschutzstrategien zu entwickeln, um bis 2040 klimaneutral zu werden. Diese Initiative soll umfassende Treibhausgas-Bilanzierung und -Reduzierung fördern und Hamburg als Vorreiter im Klimaschutz positionieren. mehr...