EW-Medien-2405.15-rotation

Mittwoch, 29. Mai 2024

Stadtwerke Konstanz:
Eigene Vorgaben erfüllt


[21.4.2023] Die vergangenes Jahr gegründete Stadtwerke-Initiative Klimaschutz hat jetzt in einem ersten Durchlauf überprüft, ob ihre Mitglieder die erforderlichen Kriterien erfüllen. Für das Gründungsmitglied, die Stadtwerke Konstanz, trifft dies zu.

Eine Frau hält die Gründungsurkunde der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz ins Bild. Die Stadtwerke Konstanz erfüllen alle Vorgaben der von ihr selbst vor einem Jahr begründeten Stadtwerke-Initiative Klimaschutz. Dies teilt die Stadt Konstanz jetzt mit. Die Initiative werde vom Stadtwerke-Netzwerk ASEW (Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- & Wasserverwendung) koordiniert. Die beteiligten Unternehmen wollen gemeinsam den Weg hin zu einer treibhausgasneutralen Wirtschaft beschreiten. Dabei solle die Zusammenarbeit zwischen Kommune und Stadtwerk gestärkt werden, um generationengerechte Ziele vor Ort verwirklichen zu können und die regionale Wertschöpfung zu steigern (wir berichteten). Der erste Durchlauf zur Prüfung der Initiativen-Kriterien sei nun erfolgt. Ein Drittel der Mitglieder und damit 17 Stadtwerke und Energieversorgungs-Unternehmen hätten die Vorgaben trotz widriger Umstände bereits erfüllt.
Das Ziel der Unternehmensgruppe Stadtwerke Konstanz sei eine weitgehende Treibhausgasneutralität bis zum Jahr 2035, die sich an der Zielsetzung der Stadt Konstanz orientiert. Als Basisjahr und somit als Gradmesser für den Erfolg der Unternehmensgruppe auf dem Weg hinsichtlich der weitgehenden Treibhausgasneutralität gelte das Jahr 2018. Im Jahr 2018 seien der Unternehmensgruppe 224.324 Tonnen CO2-Äquivalente (CO2e) zuzuordnen.
„Die aktuell definierten Maßnahmen sind nur ein Anfang – diese müssen weiter ergänzt werden, um die ambitionierte Zielsetzung erfüllen zu können. Hierbei sind die unterschiedlichsten Bereiche der Unternehmensgruppe relevant“, berichtet Sabrina Angele. Die Stadtwerke Konstanz sehen sich hierbei als aktiven Mitgestalter der Energie-, Wärme- sowie Mobilitätswende in der Region.
„Der wichtigste Schritt im kommunalen Klimaschutz beginnt mit einer Strategie und einem klaren Ziel“, sagt Goldy Raimann, Projekt-Managerin Nachhaltigkeit bei der ASEW und Projektverantwortliche der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz. „Die Treibhausgasneutralität ist eine große Herausforderung. Dass die Stadtwerke sich dieser stellen, zeigt, dass hier Klimaschutz mehr als ein schönes Wort ist. Wir unterstützen die Stadtwerke Konstanz auf diesem Weg natürlich weiterhin.“ (th)

https://www.stadtwerke-klimaschutz.de
https://www.konstanz.de
https://www.stadtwerke-konstanz.de

Stichwörter: Klimaschutz, Stadtwerke Konstanz, ASEW, Stadtwerke-Initiative Klimaschutz

Bildquelle: Stadtwerke Konstanz

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Landkreis Karlsruhe: Klimaschutzverein zieht Resümee
[29.5.2024] Der Klimaschutzverein Landkreis Karlsruhe unterstützt die Kommunen bei der konsequenten Umsetzung der Klimaschutzstrategie des Landkreises und stärkt den fachlichen Austausch untereinander. Jetzt hat er eine erste Bilanz seiner Arbeit gezogen und das Jahresprogramm 2024 vorgestellt. mehr...
Der Klimaschutzverein im Landkreis Karlsruhe hat jetzt seine Arbeit vorgestellt.
energielenker: Vorreiterkonzepte in Norden und Süden
[23.5.2024] Die energielenker Gruppe unterstützt Kommunen bei der Einführung eines integrierten Vorreiterkonzepts, das der novellierten Kommunalrichtlinie 2022 entspricht. Zwei Beispiele sind der Landkreis Emmendingen in Baden-Württemberg und die Stadt Neumünster in Schleswig-Holstein. mehr...
Solarenergie spielt bei der Erreichung der Klimaschutzziele eine wichtige Rolle.
swb: Raus aus der Kohle
[2.5.2024] swb Erzeugung hat den Block 15 in Hastedt stillgelegt. Damit steigt der Bremer Energieversorger aus der Kohleverstromung aus. mehr...
Mit der Stilllegung von Block 15 in Hastedt haben die swb den Kohleausstieg vollzogen.
Energiekommune: Fulda nutzt Abwasser und Abwärme
[30.4.2024] Fulda erarbeitet zurzeit ein Nachfolgekonzept für ihr Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2013. Die Energie-Kommune des Monats setzt auf Beteiligung der Bevölkerung bei achtsamer und innovativer Nutzung der Ressourcen wie etwa die Wärmegewinnung aus Abwasser und Abwärme. mehr...
Fulda erarbeitet ein Nachfolgekonzept für ihr Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2013.
Baden-Württemberg: Klimaneutral in elf Jahren
[30.4.2024] Vier Kommunen in Baden-Württemberg starten erste, vom Land geförderte Maßnahmen und wollen in elf Jahren klimaneutral sein. Die Landesenergieagentur KEA-BW betreut das Vorhaben. mehr...
Blick auf das alte und neue Rathaus in Denzlingen.