BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 23. Juni 2024

Gasnetz Hamburg:
Auszeichnung für Wasserstoffprojekt


[3.7.2023] Für sein Wasserstoffprojekt in Bergedorf wurde das Unternehmen Gasnetz Hamburg jetzt mit dem Eurocities Award ausgezeichnet. Das Projekt zeigte die Beimischung von 30 Prozent Wasserstoff.

Bis 2022 hat Gasnetz Hamburg in Bergedorf den Wasserstoffeinsatz in der Energiezentrale eines Quartiers getestet. Nun erhielt das erfolgreiche mySMARTLife-Förderprojekt in Brüssel den Eurocities Award. Für das von mySMARTLife unterstützte Wasserstoffprojekt in Bergedorf ist das Unternehmen Gasnetz Hamburg jetzt mit dem Eurocities Award in der Kategorie Managing the energy crisis sustainably ausgezeichnet worden. Wie Gasnetz Hamburg mitteilt, würdigt das seit 1986 bestehende Eurocities-Netzwerk mit über 200 Mitgliedsstädten mit den Eurocities Awards herausragende Leistungen europäischer Städte zur Verbesserung der Lebensqualität ihrer Bürgerinnen und Bürger. Hamburg habe sich mit seinem Wasserstoffprojekt unter anderem gegen Energieprojekte aus Barcelona und Den Haag durchgesetzt.
„Sicherlich ist die im Bergedorfer Quartier Am Schilfpark erprobte Lösung keine Blaupause für die Hamburger Wärmewende insgesamt“, sagte Michael Dammann, technischer Geschäftsführer bei Gasnetz Hamburg. „Aber die Erkenntnisse aus diesem erfolgreichen Projekt helfen uns unter anderem bei den Wasserstofflösungen für Hamburgs Industrie.“
Gasnetz Hamburg hatte nach eigenen Angaben die Beimischung im Forschungsprojekt mySMARTLife realisiert. Der Wärme-Contractor enercity contracting habe ein Erdgas-Blockheizkraftwerk auf den Mischbetrieb umgerüstet, das Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) habe die wissenschaftliche Begleitung, der Bezirk Bergedorf den Projektstandort und den Bewohnerdialog beigesteuert. Bis Herbst 2022 seien 273 Wohnungen im Bergedorfer Wohnquartier Am Schilfpark mit Strom und Wärme aus einem Mischgas mit bis zu 30 Prozent grünem Wasserstoff versorgt worden. (th)

https://www.gasnetz-hamburg.de
https://eurocities.eu
https://www.mysmartlife.eu

Stichwörter: Wasserstoff, Gasnetz Hamburg, mySMARTLife, Eurocities Award

Bildquelle: Gasnetz Hamburg

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserstoff

Hamburg: Umrüstung des Kohlekraftswerks
[17.6.2024] Die Umrüstung des ehemaligen Kohlekraftwerks Moorburg zu einem Standort für die Wasserstoffproduktion schreitet voran, mit dem Baubeginn eines 100-Megawatt-Elektrolyseurs im Jahr 2025. Dieses Projekt ist ein zentraler Bestandteil der Hamburger Wasserstoffstrategie zur Dekarbonisierung von Industrie und Verkehr. mehr...
Ehemaliges Kohlekraftwerk Moorburg wird zu einem Standort für die Wasserstoffproduktion.
Salzlandkreis: Baustart für Wasserstoffprojekt
[17.6.2024] Im Salzlandkreis haben die Bauarbeiten für ein Wasserstoffprojekt begonnen. Ein neuer Windpark soll einen Elektrolyseur mit Strom versorgen, sodass Wasserstoff klimaneutral produziert werden und zur Dekarbonisierung des Bus-, Entsorgungs- und Schwerlastverkehrs beitragen kann. mehr...
Im Beisein von Sachsen-Anhalts Energieminister Armin Willingmann (6. v.l.) ist der Baustart für das Wasserstoffprojekt im Salzlandkreis gefallen.
Wärmeplanung: Nicht mit Wasserstoff rechnen
[13.6.2024] Ein neues Gutachten zeigt, dass die Umstellung der Gasnetze auf Wasserstoff noch nicht verlässlich gewährleistet werden kann. Kommunen sollten daher bei ihrer Wärmeplanung nicht von einer Wasserstoffversorgung der Haushalte ausgehen. mehr...
Kommunen sollten bei der Wärmeplanung nicht mit Wasserstoff rechnen.
Frankfurt am Main: ICB-Wasserstofftankstelle eröffnet
[5.6.2024] Das Frankfurter Busunternehmen ICB hat auf seinem Betriebshof eine Wasserstofftankstelle eröffnet, an der die 23 Busse der H2-Flotte direkt betankt werden können. mehr...
Ministerialrat Jörg Arne Egerter (links) und Mobilitätsdezernent Wolfgang Siefert eröffnen die ICB-Wasserstofftankstelle.
Schleswig-Holstein: 1,8 Millionen für Wasserstoffprojekt
[3.6.2024] Das unter der Federführung Schleswig-Holsteins stehende Interreg-Projekt hat jetzt eine Förderung von 1,8 Millionen Euro erhalten. Ziel des Projekts ist die innovative Wasserstoffnutzung im Schwerlastverkehr. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen