ANGACOM-2403.05-rotation

Sonntag, 14. April 2024

Lübeck:
Kommunale Wärmeplanung beauftragt


[10.7.2023] Die Stadtwerke Lübeck erstellen jetzt eine kommunale Wärmeplanung für die Hansestadt. Erste Ergebnisse sollen im Herbst vorliegen.

Die Stadt Lübeck hat jetzt die Stadtwerke mit der kommunalen Wärmeplanung beauftragt. Wie die Hansestadt mitteilt, ist die Klimaleitstelle intensiv in den Prozess eingebunden. Damit gehe ein wichtiger Baustein des Masterplans Klimaschutz in die Umsetzung. Bereits im Herbst sollen die Ergebnisse für Lübeck vorliegen.
Nach Angaben der Stadt Lübeck wird im Rahmen der kommunalen Wärmeplanung untersucht, wie viel Wärmeenergie die Lübecker Gebäude heute benötigen und mit welchen realistischen und finanzierbaren Maßnahmen dieser Bedarf reduziert werden kann. Dann werde ermittelt, welche Energiepotenziale zur Wärmeerzeugung in und um Lübeck zur Verfügung stehen (im Erdreich, in Gewässern, durch Sonnen- und Abwärmenutzung) und wie diese genutzt werden können. Anschließend werde untersucht, wie die möglichen Wärmequellen mit den Wärmesenken (Gebäuden) verbunden werden können. In welchen Stadtteilen wird Fernwärme verlegt, wo ist es sinnvoller, wenn einzelne Häuser eigene Heizungsanlagen nutzen oder wo können kleine Quartierslösungen entstehen? Diese Lösungen werden von der Stadt kommuniziert und alle werden bei der Umstellung unterstützt.
In Schleswig-Holstein wurde die Verwaltung bereits am 29. September 2022 von der Bürgerschaft beauftragt, einen kommunalen Wärmeplan zu erstellen. Anfang dieses Jahres hat die Klimaschutzleitstelle erfolgreich Landesmittel für die Lübecker Planung eingeworben. (th)

https://www.swhl.de
https://www.luebeck.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, Stadtwerke Lübeck, Kommunale Wärmeplanung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

Kommunale Wärmeplanung: Antworten auf wichtige Fragen Bericht
[10.4.2024] Das Anfang des Jahres in Kraft getretene Wärmeplanungsgesetz verpflichtet Kommunen, bis Ende Juni 2026 beziehungsweise 2028 eine kommunale Wärmeplanung zu erstellen. Ein Impulspapier des Arbeitskreises Kommunaler Klimaschutz kann hierbei als Orientierungshilfe dienen. mehr...
Die kommunale Wärmewende wird von vielen Akteuren getragen.
Düsseldorf: Stadt startet kommunale Wärmeplanung
[10.4.2024] Die Stadt Düsseldorf plant bis 2026 eine Kommunale Wärmeplanung, um eine klimaneutrale Wärmeversorgung zu ermöglichen. Schlüsselakteure betonen die Bedeutung dieser Initiative für die Klimaneutralität und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen. mehr...
Auftaktveranstaltung mit Stakeholdern zum Start der kommunalen Wärmeplanung am 19. März in Düsseldorf.
Stuttgart: Großwärmepumpe für 10.000 Haushalte
[9.4.2024] In Stuttgart-Münster wurde eine Großwärmepumpe offiziell in Betrieb genommen. Sie kann Fernwärme für 10.000 Haushalte bereitstellen. mehr...
Kann 10.000 Haushalte versorgen: Großwärmepumpe in Stuttgart-Münster.
Konstanz: Machbarkeitsstudien gestartet
[9.4.2024] In Konstanz sind Machbarkeitsstudien für das Berchengebiet und das Gebiet um die Bodensee-Therme angelaufen. mehr...
Die Grafik zeigt alle prioritär geplanten Wärmeverbünde.
Rheinland-Pfalz: Förderung für Wärmenetz in Selters
[8.4.2024] Die Verbandsgemeinde Selters hat einen Förderbescheid über 840.000 Euro für ein kaltes Nahwärmenetz erhalten. Das zukunftsweisende Heizsystem verspricht eine umweltfreundliche Wärmeversorgung und eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Wärmeversorgung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Meriaura Energy Oy
22761 Hamburg
Meriaura Energy Oy

Aktuelle Meldungen