Dienstag, 23. April 2024

ABO Wind:
Windwasserstoff für Lkw


[30.10.2023] Mit der Bestellung von zwei Elektrolyseanlagen geht das Wasserstoffprojekt von ABO Wind im hessischen Hünfeld in die nächste Phase. Ab 2025 soll die Anlage grünen Wasserstoff für Lkw und Busse produzieren.

Wasserstoff-Lkw von Daimler Truck kann ab 2025 in Hünfeld tanken. Das Unternehmen ABO Wind hat beim Hersteller FEST zwei Elektrolysesysteme bestellt. Wie der Projektentwickler mitteilt, ist der Auftrag ein entscheidender Schritt für das geplante Hybridprojekt im hessischen Hünfeld, bestehend aus Windenergieanlage, Wasserstofferzeugung und Wasserstofftankstelle.
Der Elektrolyseur und die Tankstelle werden im Logistikpark Hessisches Kegelspiel in Hünfeld errichtet. Dort wird grüner Wasserstoff erzeugt und an der Tankstelle für Brennstoffzellenfahrzeuge zur Verfügung gestellt. Die geplante Anlage ist nach Angaben von ABO Wind die größte in Deutschland, die eine Windenergieanlage direkt mit einer Elektrolyse zur Erzeugung von grünem Wasserstoff verbindet.
Die Inbetriebnahme der Gesamtanlage ist für Ende 2024 geplant. Ab Januar 2025 wird die Anlage Wasserstoff produzieren und damit einen Beitrag zur emissionsfreien Mobilität leisten. Das Projekt wird im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr mit insgesamt zwölf Millionen Euro gefördert. (al)

https://www.h2-projekt-huenfeld.de

Stichwörter: Wasserstoff, ABO Wind,

Bildquelle: Daimler Truck AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserstoff

Bielefeld: Elektrolyseur für Busse
[18.4.2024] Das Bielefelder Verkehrsunternehmen moBiel investiert in seinem Innovationspark. Für eine neue Lade-Infrastruktur für Brennstoffzellenbusse und einen Elektrolyseur. mehr...
Vorstellung des moBiel-Projekts.
VKU: EnWG-Novelle gut für H2-Wirtschaft
[16.4.2024] Der VKU begrüßt die Novelle des EnWG als wichtiges Signal für die Energiewende und die Wasserstoffwirtschaft. mehr...
EWE/ONTRAS: Absichtserklärung unterzeichnet
[5.4.2024] Eine Integration des Gasspeicherstandorts Rüdersdorf ins Wasserstoff-Startnetz planen jetzt die Unternehmen EWE und ONTRAS Gastransport. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde jetzt unterzeichnet. mehr...
ONTRAS Gastransport beabsichtigt, den Gasspeicherstandort Rüdersdorf des Energiedienstleisters EWE an das entstehende Wasserstoff-Startnetz in Ostdeutschland anzuschließen.
Hessen: Kooperation für Wasserstoff-Netz
[22.3.2024] Die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main plant mit „Rh2ein-Main Connect“ ein regionales Wasserstoff-Verteilnetz, um ab 2028 klimaneutralen Wasserstoff bereitzustellen. Verschiedene Energieunternehmen kooperieren, um die Energiewende voranzutreiben. mehr...
Düsseldorf: Wasserstoff mit Hightech tanken
[20.3.2024] Für die Hochleistungswasserstofftankstelle ist in Düsseldorf der Bau gestartet. Die Inbetriebnahme ist für die zweite Jahreshälfte geplant. mehr...
Der Baubeginn für die erste Hochleistungswasserstofftankstelle ist in Düsseldorf gestartet.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen