EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > TINA managt das Netz

e-netz Südhessen:
TINA managt das Netz


[9.11.2023] Zur Automatisierung seiner energiewirtschaftlichen Geschäftsprozesse setzt der Verteilnetzbetreiber e-netz Südhessen künftig auf die Netz-Management-Lösung TINA, angeboten von Cursor Software. Die Verantwortung für das geplante Kundenportal übernimmt ITC.

Das Netz-Management der e-netz Südhessen wird in Künftig die Software-Lösung TINA übernehmen. Der Verteilnetzbetreiber e-netz Südhessen setzt künftig auf die Netz-Management-Lösung TINA des Anbieters Cursor Software. Wie Cursor Software mitteilt, soll die Lösung in einem ersten Schritt wichtige Prozessunterstützung beim Anschluss von Erzeugungsanlagen leisten. Als technischer Dienstleister für das geplante Kundenportal zeichnet ITC verantwortlich.
Durch den Einsatz von TINA verspreche sich der hessische Verteilnetzbetreiber eine weitere Automatisierung der energiespezifischen Geschäftsprozesse. Der Fokus der Zusammenarbeit liege zunächst auf der Automatisierung von Anträgen für Netzzusagen und Einspeisevergütungen im Zusammenhang mit Eigenerzeugungsanlagen. Mittelfristig plane e-netz Südhessen, die gesamte Kundenkommunikation über ein an TINA angebundenes Kundenportal als zentralen Anlaufpunkt abzuwickeln. Als digitale Drehscheibe fungiere TINA als flexible Lösung zur Optimierung und Automatisierung der Informations- und Kundenkommunikationsprozesse. (th)

https://www.e-netz-suedhessen.de
https://www.cursor.de
https://www.itc-ag.com

Stichwörter: Unternehmen, ITC AG, Cursor, e-netz Südhessen, TINA

Bildquelle: zoteva87 – stock.adobe.com/CURSOR Software AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

bmp greengas: VKU fordert Ausgleich für Verluste
[30.5.2024] Durch die Insolvenz des Biomethanhändlers bmp greengas entstehen den Stadtwerken nach Angaben des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) insgesamt Verluste in dreistelliger Millionenhöhe. Der Verband fordert Schadensausgleich. mehr...
Wilken Software Group: Weg zum Tech-Unternehmen Bericht
[21.5.2024] Die Wilken Software Group hat mit dem WOW-Day am 16. Mai 2024 den größten Wandel ihrer Unternehmensgeschichte eingeleitet. Im Mittelpunkt steht der Wandel zum relevanten Technologieunternehmen und der Anspruch, Partner Nr. 1 für Kunden aus der Versorgungswirtschaft sowie dem Gesundheits- und Sozialwesen zu werden. mehr...
Potsdam: Grünes Licht für Erneuerbare
[21.5.2024] Das Unternehmen Energie und Wasser Potsdam (EWP) will eine Gesellschaft zur Entwicklung und zum Betrieb von erneuerbaren Energieerzeugungsanlagen gründen. Die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung hat den Plänen jetzt zugestimmt. mehr...
Pfalzwerke: 88 Millionen Gewinn
[16.5.2024] Der Ludwigshafener Pfalzwerke-Konzern bleibt auf Erfolgskurs und behauptet sich in einem schwierigem Marktumfeld. mehr...
swb: Gute Geschäfte gut für Wärmewende
[16.5.2024] Nach dem Kohleausstieg geht swb weitere Schritte in Richtung Klimaneutralität 2035. Die gute Geschäftsentwicklung sichert dabei Investitionen in die Wärmewende. mehr...
Karsten Schneiker, Vorstandssprecher und Vorstand Technik, skizzierte mit dem Blick auf das swb-Geschäftsjahr 2023 auch die veränderten Rahmenbedingungen.