BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Samstag, 13. Juli 2024

Aachen:
Start eines LoRaWAN-Projekts


[24.6.2024] Im Netz der StädteRegion Aachen soll jetzt in einem Gemeinschaftsprojekt von Regionetz, NetAachen und regio iT bis Ende 2025 ein leistungsfähiges, innovatives Kommunikationsnetzwerk aufgebaut werden, um alle netzdienlichen Anwendungsfälle von Regionetz innerhalb des Netzgebiets abzudecken.

In einem Gemeinschaftsprojekt haben der Netzbetreiber Regionetz, der Anbieter NetAachen und der kommunale IT-Dienstleister regio iT den Aufbau eines flächendeckenden Long Range Wide Area Network (LoRaWAN) für die StädteRegion Aachen beschlossen. Wie die Kooperationspartner in einer gemeinsamen Meldung mitteilen, ist es das Ziel, die Digitalisierung der Energiebranche voranzutreiben und die Überwachung des gesamten Netzes sowie neuer Komponenten effizienter zu gestalten. Das Projekt soll bis Ende 2025 abgeschlossen sein und alle netzdienlichen Anwendungsfälle der Regionetz im Netzgebiet abdecken.
Das LoRaWAN werde darüber hinaus auch Kommunen und Dritten, wie Wasserversorgern, zur Verfügung gestellt. Dies soll vernetzte Anwendungen und die breite Teilhabe von Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen ermöglichen.
Das Projekt ist Ende 2023 mit intensiver Netzplanung gestartet. Regionetz ist für die strategische Konzeption und Weiterentwicklung des Netzes verantwortlich, während regio iT die Planung, den Roll-out und den Betrieb der IoT-Plattform übernimmt. NetAachen unterstützt bei der Netzplanung, Errichtung und Wartung der Gateways.
Erste Anwendungsfälle wurden bereits identifiziert und mit den Kommunen der StädteRegion abgestimmt. So wurde im Mai 2024 das erste LoRaWAN-Gateway auf dem Dach des Handwerker Innovationszentrums Monschau (HIMO) errichtet. Weitere Gateways in Monschau sollen folgen. Das Netzwerk soll unter anderem für die spartenübergreifende Messwerterfassung von Energiezählern genutzt werden, was die Grundlage für das Energie-Management-System e2watch von regio iT bildet. Auch das Wasserwerk Perlenbach unterstützt das Vorhaben und testet die Auslesung von Wasserzählern via LoRaWAN. (th)

https://www.regioit.de
https://www.netaachen.de
https://www.regionetz.de

Stichwörter: Smart City, regio iT, Aachen, Regionetz, NetAachen, LoRaWAN



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City

Kreis Mayen-Koblenz: LoRaWAN-Antenne installiert
[27.6.2024] Auf dem Dach des CJD-Berufsförderungswerks in Vallendar ist jetzt eine LoRaWAN-Antenne installiert – sie ist ein wichtiger Baustein des Projekts „Smarte Region MYK10“. mehr...
Der Erste Kreisbeigeordnete Pascal Badziong, Vallendars Bürgermeister Adolf Schneider und BFW-Geschäftsführer Heinz Werner Meurer freuen sich mit den Projektbeteiligten über den Aufbau der ersten LoRaWAN-Antenne im Kreis MYK.
Würzburg: Erste 5G-Straßenleuchte Bayerns
[22.4.2024] In Würzburg wurde jetzt die erste 5G-Straßenleuchte Bayerns in Betrieb genommen. Sie ist das Ergebnis eines Pilotprojekts von O2 Telefónica, 5G Synergiewerk und den Stadtwerken Würzburg. mehr...
In Würzburg funkt seit Kurzem die erste 5G-Straßenleuchte Bayerns.
Hagen: Erfassung des Energieverbrauchs
[11.4.2024] In der Stadt Hagen erfassen intelligente Messsysteme und Sensoren seit Anfang Februar den Energieverbrauch in städtischen Gebäuden. mehr...
Ein Mitarbeiter der Smart City Solutions GmbH installiert die Sensoren an Gas- und Wasserzählern in einer Hagener Kita.
Konstanz: Wetterstationen für die Smart Green City
[22.12.2023] Zwölf Wetterstationen liefern in Konstanz künftig genaue Klimadaten. Diese sollen unter anderem für die Stadtplanung und zur effizienten Steuerung des Winterdienstes genutzt werden. mehr...
Freuen sich über die neue Wetterstation im Konstanzer Herosé-Park*
Mainova/evm: Kräfte gebündelt
[12.12.2023] Um Kommunen auf dem Weg zur Smart City zu unterstützen, arbeiten Mainova und die Energieversorgung Mittelrhein (evm) enger zusammen. Beide Unternehmen wollen ein gemeinsames Smart-City-Portfolio entwickeln. mehr...
Sensor für das Parkraum-Management.