BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Samstag, 13. Juli 2024

Mainova:
Milliarden für eine grüne Zukunft


[21.6.2024] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf der Hauptversammlung stellte der neue Mainova-Chef Michael Maxelon weitreichende Investitionspläne vor.

Mainova-Vorstandsvorsitzender Michael Maxelon (l.) und Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef. Auf der Mainova-Hauptversammlung im Frankfurter Palmengarten präsentierte der neue Vorstandsvorsitzende Michael Maxelon die Geschäftszahlen des vergangenen Jahres und stellte zukunftsweisende Investitionspläne vor. „Mainova hat im Geschäftsjahr 2023 in einem anspruchsvollen Umfeld ein hervorragendes bereinigtes Konzernergebnis erzielt. Mit 148,2 Millionen Euro liegt es deutlich über unserem Vorjahresergebnis“, sagte Maxelon.
Mainova plant in den nächsten fünf Jahren Investitionen in Höhe von 2,6 Milliarden Euro, um Strom- und Wärmenetze auszubauen, Erzeugungsanlagen zu dekarbonisieren und erneuerbare Energien weiter voranzutreiben. Ziel ist es, bis 2040 klimaneutral zu werden. Wesentliche Projekte sind der Ausbau des Fernwärmenetzes, die Dekarbonisierung der Fernwärme, der Ausbau des Stromnetzes in Frankfurt und die Entwicklung von wasserstofffähigen Kraftwerken. Darüber hinaus investiert Mainova in den Ausbau der Elektromobilität und plant bis 2027 rund 3.000 Ladepunkte zu errichten.
„Die Energiewende braucht Entschlossenheit, Technologieoffenheit und nicht zuletzt ein neues ‚Deutschlandtempo‘ bei den Genehmigungen“, betonte Maxelon. Mainova unterstütze zudem den Aufbau eines Wasserstoff-Kernnetzes in der Region. Für die Umsetzung der ehrgeizigen Pläne fordert Maxelon einfachere Genehmigungsverfahren sowie die Verfügbarkeit von Fachkräften und Material. „Die Energiewende und der Weg zur Klimaneutralität ist ein Marathon für unsere gesamte Gesellschaft“, resümierte er. (al)

https://www.mainova.de

Stichwörter: Unternehmen, Mainova,

Bildquelle: Mainova AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Ahlen: Neue Website
[11.7.2024] Die Stadtwerke Ahlen haben jetzt ihren Internet-Auftritt modernisiert und mit neuen Funktionen ausgestattet. Die neue Website bietet eine benutzerfreundliche Navigation und erleichtert den Zugang zu wichtigen Online-Services. mehr...
Die neue Website der Stadtwerke Ahlen ist ab sofort abrufbar.
WEMAG: Wachstum und Investitionen
[10.7.2024] Der Schweriner Energieversorger WEMAG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2023 zurück. Er setzt auf weiteres Wachstum und verstärkte Investitionen in erneuerbare Energien. mehr...
TeleData: Partnerschaft mit Metzingen connect
[10.7.2024] Die Telekommunikationstochter der Stadtwerke Metzingen, Metzingen connect, ist jetzt White-Label-Partner von TeleData. Damit befindet sich connect Metzingen auf dem Weg, ein eigener Internet Service Provider zu werden. mehr...
Bei der Vertragsunterzeichnung zwischen TeleData und Metzingen connect.
ENTEGA: Umsatz und Gewinn steigen deutlich
[8.7.2024] Der Darmstädter Ökoenergie- und Telekommunikationsanbieter ENTEGA hat im vergangenen Geschäftsjahr erstmals mehr als vier Milliarden Euro umgesetzt. Der Gewinn stieg auf rund 127 Millionen Euro. mehr...
ENTEGA hat im Jahr 2023 einen Umsatz von über vier Milliarden Euro erzielt, über eine Milliarde mehr als im Vorjahr.
Stadtwerke Bochum: Rekordgewinn dank STEAG-Verkauf
[8.7.2024] Die Stadtwerke Bochum erzielen im Geschäftsjahr 2023 durch den Verkauf von STEAG-Anteilen einen Rekordgewinn, von dem auch der städtische Haushalt profitiert. mehr...
Die Stadtwerke Bochum haben das Geschäftsjahr 2023 mit einem Rekordergebnis von über 145 Millionen Euro abgeschlossen.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen