BDEW

Donnerstag, 26. April 2018

SWE:
Mehr Hotspots für Erfurt


[24.5.2016] Mit drei WLAN-Angeboten an unterschiedlichen Standorten wollen die Stadtwerke Erfurt (SWE) das Netz öffentlicher Hotspots in der Thüringer Landeshauptstadt verdichten.

Im Erfurter Stadtzentrum finden sich bereits einige kostenlose Internet-Zugänge, ein flächendeckendes Netz öffentlicher Hotspots gibt es in Thüringens Landeshauptstadt bisher aber nicht. Wie die Stadtwerke Erfurt (SWE) mitteilen, wollen sie das mit drei WLAN-Angeboten ändern. Im Jahr 2015 haben sie bereits alle 76 Niederflur-Straßenbahnen der Stadtwerketochter EVAG mit kostenlosem Internet-Zugang ausgerüstet. Der zweite öffentliche WLAN-Zugang der SWE ist im Mai 2016 im egapark ans Netz gegangen. Wie die Stadtwerke berichten, kommen nahezu 500.000 Besucher pro Jahr in Thüringens größten Garten, der sich damit ideal für einen öffentlichen Hotspot anbietet. Für die Planung, Organisation und technische Realisierung ist das IT-Unternehmen der Stadtwerke Erfurt, das Bsys Mitteldeutsches Beratungs- und Systemhaus, zuständig. „Auf dem Festplatz im Eingangsbereich und auf dem neuen egapark-Spielplatz steht der kostenlose Internet-Zugang mit einer Datenrate von 100 Megabit pro Sekunde zur Verfügung, um Fotos oder Videos vom egapark-Besuch per Smartphone zu versenden oder mit den Freunden zu skypen. Eine zeitliche Beschränkung gibt es vorerst nicht, wir wollen erst Erfahrungen sammeln, wie dieser neue Service angenommen wird“, berichtet Bsys-Geschäftsführer Thomas Wachsmuth. Der dritte WLAN-Standort der SWE wird nach Angaben der Stadtwerke im Nordbad entstehen. „Alle drei WLAN-Angebote sind Teil eines Pilotprojektes der SWE für 2016. Ein dichtes Netz von öffentlichen WLAN-Zugängen ist für eine Stadt wie Erfurt ein wichtiger touristischer Faktor und für die Erfurter ein besonderer Service. Ob es im kommenden Jahr weitergeht, werden wir anhand der gesammelten Erfahrungen zu den drei Standorten entscheiden“, informiert SWE-Konzerngeschäftsführer Peter Zaiß zur WLAN-Strategie der Stadtwerke. (an)

www.stadtwerke-erfurt.de

Stichwörter: Breitband, Stadtwerke Erfurt, WLAN



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

BNetzA: Keine doppelten Tiefbaukosten
[26.4.2018] Unternehmen haben bei ohnehin stattfindenden Tiefbauarbeiten von Hochgeschwindigkeitsnetzen einen Anspruch darauf, parallel ihr eigenes Glasfasernetz zu verlegen. Das hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) in einer aktuellen Entscheidung bekräftigt. mehr...
Kreis Osnabrück: Spatenstich ins neue Internet-Zeitalter
[24.4.2018] Mit einem symbolischen Spatenstich startete im Kreis Osnabrück der Ausbau des schnellen Internets. Den Betrieb für das Breitband-Netz übernimmt das Unternehmen innogy. mehr...
Kreis Osnabrück gibt Startschuss für den Breitband-Ausbau.
ANGA COM 2018: Programm mit neuen Panels
[11.4.2018] Für die Breitband-Messe ANGA COM vom 12. bis 14. Juni in Köln steht jetzt das Kongressprogramm fest, das in diesem Jahr auf 34 Panels ausgeweitet wurde. Ein Highlight der Veranstaltung ist der „Breitbandtag – Gigabit jetzt!“ mehr...
Kempten: Offensive gegen weiße Flecken
[4.4.2018] In der bayerischen Stadt Kempten sollen auch Randbezirke und Gewerbegebiete Anschluss ans Highspeed-Internet erhalten. Eine entsprechende Glasfaseroffensive haben jetzt die Unternehmen M-net und Allgäuer Überlandwerk gestartet. mehr...
Breitband-Symposium: Sicherheit stand im Zentrum
[27.3.2018] Zum 7. Breitband-Symposium hatte Mitte März das Unternehmen Langmatz eingeladen. Sicherheit und Schutz der Datennetze standen im Mittelpunkt der Veranstaltung für Kommunen, Stadtwerke und Unternehmen. Ein Live-Hacking demonstrierte die Anfälligkeit der Systeme. mehr...
Stephan Wulf, Vorsitzender der Geschäftsführung von Langmatz, begrüßt über 400 Teilnehmer zum 7. Breitband-Symposium.