Mittwoch, 19. September 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Abonnement

Abonnement


Wenn Sie Fragen zu Ihrem Abonnement haben, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter 07071.56513-0 an.

Bestellung eines Abonnements

Sie m├Âchten stadt+werk als regul├Ąres Abo beziehen.
M├Âchten Sie stadt+werk abonnieren, k├Ânnen Sie das PDF-Formular (73 KB) ausf├╝llen, ausdrucken und uns per Post oder Fax zukommen lassen. Oder Sie benutzen das untenstehende Online-Formular.

Sie m├Âchten stadt+werk als Abo (Print + PDF) beziehen.
F├╝r nur 128 Euro erhalten Sie stadt+werk als Printausgabe sowie als interaktive PDF-Datei zur Verwendung im Intranet Ihrer Verwaltung oder Ihres Unternehmens. PDF-Formular "Print+PDF" (68 KB)

Online-Bestellung

Ich bestelle stadt+werk als Jahresabonnement f├╝r 79 Euro frei Haus.
Ich bestelle stadt+werk als Jahresabonnement f├╝r 128 Euro frei Haus. Das Abonnement beinhaltet die gedruckten Ausgaben sowie die ├ťbersendung der Ausgaben als PDF-Datei zur Verwendung im Intranet.
Der Abrechnungszeitraum betr├Ągt 6 Ausgaben + Sonderausgaben. Das Abonnement verl├Ąngert sich um ein weiteres Jahr, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf schriftlich gek├╝ndigt wird. Die Lieferung beginnt mit der n├Ąchsten Ausgabe an eine Adresse innerhalb Deutschlands. F├╝r Abonnements aus dem Ausland oder Mehrfach-Abonnements wenden Sie sich bitte an den Verlag.
Lieferadresse

Rechnungsadresse (falls abweichend)




Leider m├╝ssen wir aus Spamgr├╝nden diese Frage stellen:
Was ergibt die Summe von 9 und 1?
AWS

Aktuelle Meldungen und Beiträge

PwC: Keine Krise in Sicht
[19.9.2018] Trotz der Herausforderungen durch die Energiewende stabilisiert sich die wirtschaftliche Lage von Energieversorgern und Stadtwerken. Das zeigt die aktuelle PwC-Studie über die Finanzierungsverhältnisse kommunaler Versorger und Konzerne. mehr...
PwC-Studie: Die Finanzkennzahlen vieler Energieversorger entwickeln sich positiv.
WEMAG: Neue Generation von Speichern
[19.9.2018] Eine neue Generation dezentraler Batteriespeicher hat Energieversorger WEMAG vorgestellt. Die WBS 500 sollen verschiedene Aufgaben der Energieversorgung übernehmen, die Netzstabilität verbessern und die Integration von erneuerbaren Energien oder Lade-Infrastruktur für E-Mobilität ermöglichen. mehr...
WEMAG-Batteriespeicherstation WBS 500 offiziell in Betrieb genommen.
Max Bögl Wind: Höchste Höhen
[19.9.2018] Ein neues Turmkonzept von Max Bögl Wind bringt leistungsfähige Turbinen auf bisher nie da gewesene Höhen. Nabenhöhen bis zu 190 Metern lassen sich damit wirtschaftlich realisieren. mehr...
Neues Turmkonzept bringt leistungsfähige Anlagen auf bisher nie da gewesene Höhen.
Region Bayreuth: Kataster zeigt Solarpotenzial
[19.9.2018] Hausbesitzer in der Region Bayreuth können ab sofort online ermitteln, wieviel Strom oder Wärme auf ihrem Dach erzeugt werden kann. Zu diesem Zweck wurde ein Solarpotenzialkataster freigeschaltet. mehr...
Der Startschuss für das Online-Solarpotenzialkataster der Region Bayreuth ist gefallen.
Erzeugung: Stadtwerke setzen auf KWK
[18.9.2018] Der Anteil der Kraft-Wärme-Kopplung an der Gesamterzeugungsleistung der Stadtwerke ist auf 44 Prozent gestiegen. Auch die Stromerzeugung aus regenerativen Quellen ist auf Rekordhoch. mehr...
Stadtwerke Jena: Mieterstromprojekte in den Startlöchern
[18.9.2018] Ein Modell zur Umsetzung von Mieterstromprojekten haben die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck entwickelt. Ein erstes Projekt wird gemeinsam mit der Wohnungsgenossenschaft Hermsdorf/Thüringen realisiert. mehr...
Bundesnetzagentur: Wind und Sonne im Wettbewerb
[18.9.2018] Die zweite gemeinsame Ausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur für Windenergieanlagen an Land und Solaranlagen ist gestartet. Die beiden Technologien treten damit in einen direkten Wettbewerb um die geringsten Kosten der Stromerzeugung. mehr...
PwC: Städte fahren auf E-Busse ab
[18.9.2018] Deutsche Städte wollen in den kommenden Jahren über 3.000 batteriebetriebene Busse für den Nahverkehr beschaffen. Das ist das Ergebnis des zweiten E-Bus-Radars des Beratungsunternehmens PwC. mehr...
Hybrid-Bus der Göttinger Verkehrsbetriebe wird auf dem Betriebshof geladen.
B.E.M. / Berliner Stadtwerke: Energiekonzept für Polizeiwache
[18.9.2018] Das Unternehmen B.E.M. Berliner Energiemanagement und die Berliner Stadtwerke KommunalPartner werden die sanierungsbedürftigen Heizanlagen in der Polizeidirektion 5 in Kreuzberg modernisieren. Damit sollen bis zu 250.000 Euro Energiekosten im Jahr gespart werden. mehr...
Kohleausstieg: Die Kapazitätslücke schließen Bericht
[17.9.2018] Aus Klimaschutzgründen ist ein schneller Ausstieg aus der Kohleverstromung notwendig. Wenn auch die letzten Atomkraftwerke vom Netz gehen, drohen allerdings Engpässe bei der Stromversorgung. Es sollte deshalb ein dezentraler Leistungsmarkt eingeführt werden. mehr...
Hocheffiziente, emissionsarme Anlagen wie das Gaskraftwerk Irsching werden aus dem Markt gedrängt.

Suchen...

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk9/10 2018 (September / Oktober)
9/10 2018
(September / Oktober)
Erneuerbares Gas
Die Power-to-Gas-Technologie kann die Sektorkopplung voranbringen. Dazu muss aber ein wirtschaftlicher Betrieb möglich sein.

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 9/2018 (Septemberausgabe)
Elektronische Aktenführung
Fundament der digitalen Verwaltung

Follow us on twitter

Aus dem s+w Kalender

TAR-Fachforum 2018
18. - 19. September 2018, Bad Neuenahr-Ahrweiler
TAR-Fachforum 2018
Smart Meter Gateway Workshop
18. - 19. September 2018, Frankfurt
Smart Meter Gateway Workshop
Handelsblatt Jahrestagung Gas 2018
24. - 25. September 2018, Leipzig
Handelsblatt Jahrestagung Gas 2018
Digitale Energiewelt 2018
24. - 25. September 2018, Berlin
Digitale Energiewelt 2018
Energieeffizienz für kommunale Gebäude
25. September 2018, Hamm
Energieeffizienz für kommunale Gebäude

Weitere Portale des Verlags

www.kommune21.de www.move-online.de

Heftarchiv