EUROFORUM

Freitag, 17. Januar 2020
Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Abonnement

Abonnement


Wenn Sie Fragen zu Ihrem Abonnement haben, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns unter 07071.56513-0 an.

Bestellung eines Abonnements

Sie möchten stadt+werk als reguläres Abo beziehen.
Möchten Sie stadt+werk abonnieren, können Sie das PDF-Formular (105 KB) ausfüllen, ausdrucken und uns per Post oder Fax zukommen lassen. Oder Sie benutzen das untenstehende Online-Formular.

Sie möchten stadt+werk als Abo (Print + PDF) beziehen.
Für nur 134 Euro erhalten Sie stadt+werk als Printausgabe sowie als interaktive PDF-Datei zur Verwendung im Intranet Ihrer Verwaltung oder Ihres Unternehmens. PDF-Formular "Print+PDF" (105 KB)

Online-Bestellung

Ich bestelle stadt+werk als Jahresabonnement für 84 Euro frei Haus.
Ich bestelle stadt+werk als Jahresabonnement für 134 Euro frei Haus. Das Abonnement beinhaltet die gedruckten Ausgaben sowie die Übersendung der Ausgaben als PDF-Datei zur Verwendung im Intranet.
Der Abrechnungszeitraum beträgt 6 Ausgaben + Sonderausgaben. Das Abonnement verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Die Lieferung beginnt mit der nächsten Ausgabe an eine Adresse innerhalb Deutschlands. Für Abonnements aus dem Ausland oder Mehrfach-Abonnements wenden Sie sich bitte an den Verlag.
Lieferadresse

Rechnungsadresse (falls abweichend)




Leider müssen wir aus Spamgründen diese Frage stellen:
Was ergibt die Summe von 9 und 1?

Aktuelle Meldungen und Beiträge

Braunkohleverhandlungen: Rechtssicherheit gegen Erneuerbare
[17.1.2020] Der Kohlegipfel hat Klarheit gebracht, so der VKU. Allerdings fordert der Verband eine Gleichbehandlung von Stein- und Braunkohle. Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW hingegen sieht ein Nichterfüllen der Beschlüsse der Kohlekommission, die zu Lasten vor allem der Windkraft ginge. mehr...
Trianel: Erneuerbare-Portfolio wächst
[17.1.2020] Trianel Erneuerbare Energien erwirbt einen weiteren Windpark in Niedersachsen und verfügt nun über eine Wind- und Solarenergieleistung von rund 200 Megawatt in acht Bundesländern. mehr...
Alte und neue Energiewelt: Der Windpark Emmerthal steht in Sichtweite zum Kernkraftwerk Grohnde, das mit dem Atomausstieg spätestens Ende 2021 abgeschaltet wird.
Glasfaser Nordwest: EWE und Telekom gründen Unternehmen
[17.1.2020] Energiedienstleister EWE hat gemeinsam mit der Deutschen Telekom ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. „Glasfaser Nordwest“ soll 1,5 Millionen Haushalte und Unternehmen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen mit Glasfaseranschlüssen versorgen. mehr...
Kongress Straßenbeleuchtung 2020: Praxisorientierter Blickwinkel
[17.1.2020] Der Kongress Straßenbeleuchtung 2020 beschäftigt sich Anfang Februar mit der Frage, welche Rolle die Straßenbeleuchtung in der Daseinsvorsorge von morgen einnehmen wird. Eine Fachausstellung, Networking-Möglichkeiten und eine Beleuchtungstour durch Stuttgart umrahmen die Veranstaltung. mehr...
Mindelheim/Kaufbeuren: Intelligente Blockheizkraftwerke Bericht
[16.1.2020] Um die Biomasse-Heizkraftwerke in Mindelheim und Kaufbeuren gewinnbringender und klimaschonender betreiben zu können, setzt schwaben regenerativ auf eine Software von VK Energie. Das auf künstlicher Intelligenz basierende Programm macht die BHKWs flexibler. mehr...
Außenansicht des Biomasse-Heizkraftwerks in Kaufbeuren.
Bochum/Witten: Kooperation bei Elektromobilität
[16.1.2020] Die Stadtwerke in Bochum und Witten wollen künftig auch auf dem Gebiet der Elektromobilität kooperieren. Die Unternehmen haben eine entsprechende Vereinbarung geschlossen und stellen dafür extra Mitarbeiter ab. mehr...
Stadtwerke Bochum und Witten kooperieren künftig auch auf dem Gebiet der Elektromobilität.
Carsharing: Mobil im ländlichen Raum
[16.1.2020] Eine barrierefreie Technologie verspricht, Carsharing für jedermann zu ermöglichen, auch in ländlichen Gebieten. Als Beispiel dient das Dörpsmobil in Klixbüll in Nordfriesland. Dort organisieren die Einwohner mittels einer digitalen Plattform ihr Carsharing selbst. mehr...
Per App sind die Nutzer des Carsharings über alles informiert, angefangen von Standorten bis hin zu Batterieladeständen.
E-world 2020: Prozessoptimierung mit rku.it
[16.1.2020] Im Jahr 2019 stand der E-world-Auftritt von rku.it unter dem Motto Change. Den Fortschritt präsentiert das Unternehmen auf der diesjährigen E-world unter dem Leitsatz Progress. mehr...
E-world 2020: EVUlution mit GISA
[16.1.2020] Wie GISA Energieversorger bei der digitalen Transformation unterstützen kann, zeigt der IT-Dienstleister an seinem Stand auf der E-world. Im Mittelpunkt steht die Umstellung auf SAP S/4HANA. mehr...
E-world 2020: Mit zenon Netze managen
[16.1.2020] Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und den Umstieg auf erneuerbare Energien zu schaffen, werden zukunftssichere IT-Lösungen benötigt. Wie die Plattform zenon dabei unterstützen kann, zeigt das Unternehmen Copa-Data auf der E-world. mehr...
Copa-Data präsentiert auf der E-world 2020 Einsatzmöglichkeiten seiner Software-Plattform zenon.

Suchen...

 Anzeige

e-world

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk11/12 2019 (November / Dezember)
11/12 2019
(November / Dezember)
Infrastruktur sinnvoll planen
Innovative Planungsmethoden für Energienetze ermöglichen eine integrierte Versorgung durch die Nutzung verschiedener Sparten.

Weitere Portale des Verlags

www.kommune21.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21
Heft 1/2020 (Januarausgabe)
E-Partizipation
Angebote mit Bürgern entwickeln

Heftarchiv

Aus dem s+w Kalender

Energie-Gipfel 2020
20. - 22. Januar 2020, Berlin
Energie-Gipfel 2020
Materna IT-Forum 2020
23. Januar 2020, Dortmund
Materna IT-Forum 2020
Tagung Zukünftige Stromnetze
29. - 30. Januar 2020, Berlin
Tagung Zukünftige Stromnetze
19. Kongress Straßenbeleuchtung 2020
3. - 5. Februar 2020, Stuttgart
19. Kongress Straßenbeleuchtung 2020
TAR-Fachforum 2020
4. - 5. Februar 2020, Ulm
TAR-Fachforum 2020

Follow us on twitter