EUROFORUM

Dienstag, 20. Februar 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Bioenergie > Bioenergie für Porsche

Stadtwerke Stuttgart:
Bioenergie für Porsche


[1.8.2016] Die Stadtwerke Stuttgart und Porsche gehen die urbane Energiewende in der baden-württembergischen Landeshauptstadt gemeinsam an. Dazu wollen die Stadtwerke das Porsche-Stammwerk ab dem Jahr 2018 mit Bioenergie versorgen.

Die Stadtwerke Stuttgart sollen das Porsche-Stammwerk ab dem Jahr 2018 mit Bioenergie versorgen. Die Stadtwerke Stuttgart und der Autobauer Porsche haben jetzt eine Absichtserklärung zur teilweisen Wärmeversorgung des Porsche-Stammwerks mit Bioenergie unterzeichnet. Das Projekt soll bis spätestens Ende des Jahres 2018 realisiert werden. „Dieses Projekt ist urbane Energiewende par excellence“, sagt Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). „Von der Gewinnung der ökologischen Rohstoffe über die nachhaltige Energieerzeugung bis hin zur Energieverwertung findet alles auf Stuttgarter Gemarkung statt.“ Porsche-Produktionsvorstand Albrecht Reimold betont: „In der Porsche Strategie 2025 ist Nachhaltigkeit ein ganz zentrales Element. Wir haben uns fest vorgenommen, nicht nur weiterhin der profitabelste Automobilhersteller der Welt zu sein, sondern auch einer der innovativsten und nachhaltigsten.“ Stadtwerke-Geschäftsführer Olaf Kieser ergänzt: „Mit der erwarteten Wärmeabnahme sowie einer möglichen ergänzenden Stromabnahme kann Porsche in Zuffenhausen pro Jahr rechnerisch bis zu 5.000 Tonnen klimaschädliches CO2 vermeiden. Für die Stadtwerke ist das Projekt ein Meilenstein bei der Entwicklung großer Nahwärme- und Quartierslösungen mit gewerblichen Partnern.“ Kernpunkt der zunächst auf 15 Jahre ausgelegten Teilwärmeversorgung des Porsche-Stammwerks durch die Stadtwerke Stuttgart ist die neue Bioabfallvergärungsanlage in Zuffenhausen. Diese wird vom kommunalen Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) geplant und künftig betrieben. Noch befindet sich die Anlage in der Genehmigung; diese vorausgesetzt könnte die Anlage im Frühsommer 2018 in Betrieb gehen. (me)

stadtwerke-stuttgart.de

Stichwörter: Bioenergie, Stadtwerke Stuttgart, Porsche

Bildquelle: Stadtwerke Stuttgart GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Bioenergie: BMWi fördert neue Projekte
[29.1.2018] Mit sechs Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 15 neue Vorhaben im Programm Energetische Biomassenutzung. Inhaltlich befassen sich die Projekte beispielsweise mit der Kraft-Wärme-Kopplung, der Digitalisierung oder der systemischen Betrachtung der Bioenergie. mehr...
Neue Projekte werden Ende 2017 auf der Statuskonferenz des BMWi-Förderprogramms Energetische Biomassenutzung vorgestellt.
Universität Hohenheim: Biogasanlagen verbessern
[15.1.2018] Anhand einer Stichprobe von insgesamt 60 Biogasanlagen wollen Forscher der Universität Hohenheim vorbildliche Betriebsweisen identifizieren und dazu beitragen, die Effizienz der Anlagen zu erhöhen. mehr...
Fachverband Biogas: Bessere Konditionen
[11.1.2018] Die erste Ausschreibungsrunde für Bioenergieanlagen war nach Ansicht des Fachverbands Biogas nicht erfolgreich. Der Branchenverband fordert jetzt Nachbesserungen. mehr...
Energy2Market: Flexible Kapazitäten schaffen
[13.12.2017] Die Bioenergie-Branche sollte ihre Zurückhaltung gegenüber dem Instrument der Ausschreibungen aufgeben, fordert das Unternehmen e2m. Mit dem richtigen Konzept könnten Biogas-Anlagen auch in Ausschreibungen punkten. mehr...
Stadtwerke Hanau: Neues Biomasse-Heizwerk in Betrieb
[12.12.2017] Zur Nahwärmeversorgung des Gebiets Lehrhöfer Park haben die Stadtwerke Hanau ein Biomasse-Heizwerk errichtet. Die Anlage läuft automatisch und benötigt kein Personal. mehr...
Die Stadtwerke Hanau haben ein neues Biomasse-Heizwerk in Betrieb genommen.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen