ETP

Samstag, 23. September 2017

Solarförderung:
Thüringen stockt auf


[7.7.2017] Das Thüringer Umweltministerium hat weitere 1,3 Millionen Euro für das Förderprogramm Solar Invest bereit gestellt.

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz hat die Mittel für das Förderprogramm Solar Invest zum 1. Juli 2017 um weitere 1,3 Millionen Euro aufgestockt. Damit hat sich die ursprüngliche Förderhöhe von 2,5 Millionen Euro für das laufende Jahr auf insgesamt 5,7 Millionen Euro erhöht. So wurde bereits im April 2017 das Fördervolumen um weitere 1,9 Millionen Euro angehoben. Damit stehen in diesem Jahr 3,2 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung.
Wie das Umweltministerium meldet, sind bis Ende Juni 2017 bereits 624 Anträge eingereicht worden. Der größte Teil davon stamme von Privathaushalten, die eine Photovoltaikanlage auf ihrem Dach in Kombination mit einem Speicher installieren wollen. Thüringens Umweltstaatssekretär Olaf Möller kommentiert: „Wir sind überwältigt von dem Run auf die Förderung für Photovoltaikanlagen mit Energiespeichern. Offenbar wollen viele Menschen die Energiewende selbst in die Hand nehmen und zu Energiegewinnern werden. Das spart Geld und schützt das Klima.“
Das Förderprogramm Solar Invest unterstützt laut Umweltministerium den weiteren Photovoltaikausbau, innovative Mieterstrommodelle und Bürgerenergiegenossenschaften, die sich an Ausschreibungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) beteiligen wollen. Um möglichst vielen Bürgern eine Förderung gewähren zu können, habe man gleichzeitig die Fördersätze angepasst: Investitionen in Photovoltaikanlagen und Energiespeicher werden demnach mit bis zu 20 Prozent gefördert, wenn sie dem Eigenverbrauch dienen und der Solarstrom nicht in das öffentliche Netz eingespeist wird. Die Förderung von Mieterstrommodellen und Bürgerenergiegenossenschaften bleibe indessen unverändert. Planungen, Gutachten und Investitionen in Mieterstrommodelle werden demnach mit 80 Prozent gefördert. Investitionen von Bürgerenergiegenossenschaften in Solaranlagen werden mit bis zu 40 Prozent, in Kombination mit einem Energiespeicher mit bis zu 50 Prozent gefördert, informiert das Ministerium. Gestartet ist das Förderprogramm Solar Invest im November 2016. (me)

www.thueringen.de
www.solarinvest.thueringen.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Thüringen, Solar Invest



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Schweich: Lokale Partner übernehmen Solaranlage
[31.8.2017] montanSOLAR hat den 2016 fertiggestellten Photovoltaikpark Klüsserath projektiert und jetzt an die Gemeinde, die Stadtwerke Trier und zwei Energiegenossenschaften veräußert. mehr...
Die Photovoltaik-Anlage Klüsserath wurde auf dem Gelände einer ehemaligen Kiesgrube errichtet.
Zweite Photovoltaik-Ausschreibung: „Erfreulich viele Projekte realisiert“
[29.8.2017] Aus der zweiten Photovoltaik-Freiflächenausschreibung konnten bereits 90 Prozent der Zuschlagsmenge realisiert werden. Dies sei dem richtigen Verhältnis zwischen Realisierungspflicht und Sicherheiten, der Flexibilität des Verfahrens und realistischen Preisgeboten geschuldet, meldet die Bundesnetzagentur. mehr...
Kreis Unna: Solardachkataster zeigt Potenzial
[24.8.2017] Lohnt sich eine Solaranlage auf dem Dach? Und wo sollte sie installiert werden? Antworten auf diese Fragen finden Hausbesitzer im Kreis Unna ab sofort auf der kreiseigenen Internet-Seite. mehr...
Das Solardachkataster ist auf der Website des Kreises Unna im Bereich Kreis & Region – Kreisverwaltung – Natur und Umwelt zu finden.
ENTEGA: Verpächter von Photovoltaik-Anlagen
[22.8.2017] ENTEGA verpachtet Photovoltaikanlagen zur Eigenversorgung und will dieses Modell künftig weiter ausbauen. Zuletzt hat der Darmstädter Energieversorger zwei weitere Anlagen für das Georg-Moller-Haus und die Ludwig-Schwamb-Schule installiert. mehr...
Trianel Erneuerbare Energien: Bislang größten Solarpark erworben
[18.8.2017] Mit der jüngsten Übernahme des Solarparks Südwestpfalz umfasst das Stadtwerke-Portfolio von Trianel Erneuerbare Energien bereits 150.000 Solarmodule. mehr...
Der Solarpark Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz besteht aus rund 56.800 Solarmodulen

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen