Donnerstag, 22. Februar 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Bioenergie > Bioenergie ist Nummer 1

AEE:
Bioenergie ist Nummer 1


[2.11.2016] Laut Zahlen der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) über den Anteil der Erneuerbaren am Primärenergieverbrauch ist die Bioenergie der wichtigste regenerative Energieträger.

Gemessen am gesamten Energieverbrauch sind die Anteile erneuerbarer Energien noch relativ klein. Insbesondere im Wärmemarkt und dem Verkehrssektor lässt die Energiewende auf sich warten. Eine von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) veröffentlichte Infografik über den Ausbaustand der Erneuerbaren in den Bundesländern zeigt: In fast allen Bundesländern stellen fossile Brennstoffe noch den Löwenanteil bei Energieerzeugung und -verbrauch. Die Infografik zeigt auch die Zusammensetzung des erneuerbaren Energieverbrauchs in den einzelnen Ländern. Dabei wird deutlich, dass bisher die Bioenergie der wichtigste regenerative Energieträger ist. Dies liegt nach AEE-Angaben an der hohen Bedeutung insbesondere von Holzenergie für den Wärmesektor und Biokraftstoffen für den Verkehrsbereich. In den meisten Bundesländern liegt der Bioenergie-Anteil bei über 70 Prozent. Selbst in Schleswig-Holstein, wo die Windenergie rund ein Drittel zum Erneuerbaren-Anteil am Primärenergieverbrauch beisteuert und die Bioenergie den geringsten Anteil hat, liegt dieser immer noch bei 57 Prozent. AEE-Geschäftsführer Philipp Vohrer kommentiert: „Die Bioenergie ist auch künftig unabdingbar für ein klimaschonendes Energieversorgungssystem, doch trotz weiterer Ausbaumöglichkeiten sind ihre Potenziale insgesamt begrenzt. Daher lässt sich der regenerative Anteil am Energieverbrauch nur im Zusammenspiel mit den immensen Potenzialen der Solar- und Windenergie in allen Bundesländern und für alle Sektoren weiter steigern.“ (al)

Statistiken und Informationen zur Energiewende auf Länderebene finden sich im Online-Portal Föderal Erneuerbar. (Deep Link)

Stichwörter: Bioenergie, AEE



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Hamburg: Städtisches Biogas im Angebot
[22.2.2018] Stadtgas einer besonderen Sorte können jetzt die Kunden von Hamburg Energie beziehen. mehr...
Klärwerk Hamburg: Das aus dem Klärschlamm gewonnene Faulgas wird gereinigt und ins Gasnetz eingespeist.
Bioenergie: BMWi fördert neue Projekte
[29.1.2018] Mit sechs Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 15 neue Vorhaben im Programm Energetische Biomassenutzung. Inhaltlich befassen sich die Projekte beispielsweise mit der Kraft-Wärme-Kopplung, der Digitalisierung oder der systemischen Betrachtung der Bioenergie. mehr...
Neue Projekte werden Ende 2017 auf der Statuskonferenz des BMWi-Förderprogramms Energetische Biomassenutzung vorgestellt.
Universität Hohenheim: Biogasanlagen verbessern
[15.1.2018] Anhand einer Stichprobe von insgesamt 60 Biogasanlagen wollen Forscher der Universität Hohenheim vorbildliche Betriebsweisen identifizieren und dazu beitragen, die Effizienz der Anlagen zu erhöhen. mehr...
Fachverband Biogas: Bessere Konditionen
[11.1.2018] Die erste Ausschreibungsrunde für Bioenergieanlagen war nach Ansicht des Fachverbands Biogas nicht erfolgreich. Der Branchenverband fordert jetzt Nachbesserungen. mehr...
Energy2Market: Flexible Kapazitäten schaffen
[13.12.2017] Die Bioenergie-Branche sollte ihre Zurückhaltung gegenüber dem Instrument der Ausschreibungen aufgeben, fordert das Unternehmen e2m. Mit dem richtigen Konzept könnten Biogas-Anlagen auch in Ausschreibungen punkten. mehr...

Suchen...

 Anzeige

GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen