EUROFORUM

Donnerstag, 22. Februar 2018

Geiselwind:
E.ON errichtet ultraschnelle Ladestation


[3.8.2017] Die Unternehmen E.ON und CLEVER wollen europaweit ein Netz von Schnellladestationen für E-Fahrzeuge errichten.

Dorothee Bär (l.), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), überreicht den Förderbescheid. Der Energiekonzern E.ON will gemeinsam mit dem dänischen Mobilitätsdienstleister CLEVER ein europaweites Netz von ultraschnellen Ladestationen aufbauen. Die Wahl des ersten Standorts fiel nun auf den Autohof Strohofer im bayerischen Geiselwind. Wie E.ON meldet, überzeugte sowohl die günstige Lage zwischen München und Frankfurt als auch das breite Serviceangebot des Rasthofs. Die geplante Station ist für insgesamt vier Ladesäulen mit einer Leistung von 150 bis 350 Kilowatt (kW) ausgelegt. An solchen Stationen können Batterien von Elektrofahrzeugen der nächsten Generation mit einer Reichweite von 400 Kilometern in etwa 20 Minuten aufgeladen werden. Bei einer Leistung von 350 kW sei der Ladeprozess sogar noch deutlich schneller, informiert E.ON. Der Baustart für die Ladesäule wird voraussichtlich auf den Spätsommer fallen. E.ONs Regionalversorger Bayernwerk soll die Anlage dann ans Netz bringen und anschließend sicher betreiben. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende 2017 geplant. (me)

www.eon.com

Stichwörter: Elektromobilität, E.ON,

Bildquelle: E.ON SE

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

ZSW: Zapfsäule der Zukunft
[16.2.2018] In einem Forschungsvorhaben entwickelt das ZSW eine Multienergiezapfsäule, die neben Strom und Wasserstoff auch Methan liefern soll. mehr...
EWE: Mobilitätsgesellschaft WAYDO gegründet
[16.2.2018] Das Geschäftsfeld Mobilität will der Energieversorger EWE auf eigene Beine stellen und hat dazu das Unternehmen WAYDO gegründet. mehr...
TÜV Süd: Sichere Schnellladesäulen
[15.2.2018] Rund 70 EnBW-Schnellladestationen an Autobahnraststätten wurden von TÜV Süd geprüft und freigegeben. mehr...
EnBW-Schnellladestation an Autobahnraststätte: Vom TÜV geprüft und freigegeben.
Planungstool: Software erkennt Ausbaubedarf
[14.2.2018] Das Energieunternehmen innogy hat eine Software entwickelt, mit der Verteilnetzbetreiber den regionalen Ausbaubedarf für E-Auto-Ladestationen prognostizieren können. mehr...
Der Versorger ELE ist erster Referenzkunde für das Planungstool für Ladestationen von innogy.
smartlab: Offensive für Elektromobilität
[12.2.2018] Das Unternehmen smartlab, Betreiber des Verbunds ladenetz.de, startet eine große Produktoffensive und will damit auf die schnelle Entwicklung im Markt der Elektromobilität reagieren. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen