EUROFORUM

Mittwoch, 21. Februar 2018

Cottbus:
Auf dem Weg zur Smart City 2.0


[7.8.2017] Auch Cottbus beschreitet den Weg zur Smart City. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat jetzt eine Förderung in Aussicht gestellt.

Bei einem Besuch des Unternehmens IBAR Systemtechnik Cottbus betonte der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), dass die Idee Smart City Cottbus ein wichtiger Beitrag zur Gestaltung der Energiewende in der Lausitz sei. Woidke sagte: „Ich möchte alle beteiligten Akteure ausdrücklich ermuntern, sich weiterhin für solche Zukunftsprojekte stark zu machen, die auch für andere Regionen beispielgebend sein können.“ Nach Woidkes Worten prüfe die Landesregierung zudem auch eine finanzielle Förderung des Projektes. Trotzallem wolle man nicht den Bund aus seiner Verantwortung entlassen, die Lausitz bei der Bewältigung der Energiewende zu unterstützen.
Wie die Staatskanzlei Brandenburg erläutert, will das Pilot- und Demonstrationsprojekt Smart City Cottbus 2.0 beweisen, dass auch eine kleine Metropole wie Cottbus eine Smart City werden kann. Das Projekt Smart City 2.0 für Cottbus und die Lausitz erarbeitet derzeit die auf Automatisierungs- und Elektrotechnik spezialisierte Firma IBAR Systemtechnik gemeinsam mit der Innovationsregion Lausitz, der Stadt Cottbus, den Stadtwerken Cottbus und der BTU Cottbus-Senftenberg. (me)

brandenburg.de
www.cottbus.de

Stichwörter: Informationstechnik, Cottbus, Stadtwerke Cottbus



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Voltaris: Meilenstein der Energiewende
[20.2.2018] Auf der E-world verzeichnete das Unternemen Voltaris großes Interesse an seinen Lösungen für die Umsetzung des wettbewerblichen Messstellenbetriebs. Noch fehlt allerdings die Zulassung des BSI für die Smart Meter Gateways. mehr...
Auf dem Voltaris-Messestand auf der diesjährigen E-world informierten sich die Fachbesucher vor allem zu Mehrwertlösungen für den wettbewerblichen Messstellenbetrieb.
NTT DATA / GISA: Eigenen Fuhrpark sharen
[16.2.2018] Mit einer neuen Lösung der Unternehmen NTT DATA und GISA können Kommunen und Stadtwerke den eigenen Fuhrpark einfach zur Carsharing-Flotte umwandeln. mehr...
Stadtwerke Osnabrück: IT-Services von ITEBO
[16.2.2018] Mitarbeitern der Stadtwerke Osnabrück steht ab sofort der Service Desk der ITEBO-Unternehmensgruppe zur Verfügung: Der IT-Dienstleister hat die technische Betreuung bei dem Versorger übernommen. mehr...
Stadtwerke Karlsruhe: Neue Produktwelt im Aufbau
[14.2.2018] Bei der Digitalisierung ihres Dienstleistungsportfolios setzen die Stadtwerke Karlsruhe auf das Kölner Start-up e·pilot. mehr...
EWE: Cloud für Stromspeicher
[13.2.2018] Mit der myEnergyCloud bietet das Unternehmen EWE ein Produkt an, mit dem sich die Kunden nahezu komplett mit ihrem selbst erzeugten Solarstrom versorgen können. mehr...
Frédéric Gastaldo, CEO Swisscom Energy Solutions (l.) und Michael Heidkamp, Vorstand Markt EWE AG, stellten die myEnergyCloud auf der E-world vor.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE

Aktuelle Meldungen