EUROFORUM

Dienstag, 20. Februar 2018

EWE:
Stefan Dohler wird der neue Chef


[20.9.2017] Der Oldenburger Energieversorger EWE hat einen neuen Mann an die Spitze gewählt: Stefan Dohler wird den Vorstandsvorsitz spätestens zum 1. April 2018 antreten.

Stefan Dohler ist neuer Konzernchef bei EWE. Der Aufsichtsrat des Oldenburger Energieunternehmens EWE hat jetzt den Vattenfall-Manager Stefan Dohler zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Die Position ist seit Februar vakant, Dohler wird spätestens zum 1. April 2018 übernehmen. „Ich freue mich, dass ich meine energiewirtschaftliche Erfahrung in ein so spannendes und innovatives Unternehmen einbringen kann. Der Umzug aus Hamburg ist ja eher ein Katzensprung und der echten Seeluft bin ich hier auch näher“, sagte der gelernte Seemann Dohler.
Dieser begann 1998 seine Karriere beim Hamburger Energieversorger HEW, einem der Vorgängerunternehmen von Vattenfall. Seither hatte er im Vattenfall-Konzern einige Führungspositionen in den Bereichen Finance, Networks, Production und Markets inne. Aktuell ist er Finanzvorstand der Vattenfall AB in Stockholm. Nach seiner Ausbildung zum Seemann erwarb Dohler ein Ingenieur-Diplom für Luft- und Raumfahrttechnik sowie einen Master of Business Administration.
Bernhard Bramlage, Vorsitzender des EWE-Aufsichtsrates, bekräftigte: „Wir freuen uns, mit Stefan Dohler einen exzellenten Fachmann und eine ausgewiesene Führungskraft gewonnen zu haben. Schon in seiner bisherigen Position hat er die Zukunftsthemen vorangetrieben, die der EWE-Konzern verfolgt.“ (me)

www.ewe.com

Stichwörter: Unternehmen, EWE AG,

Bildquelle: EWE AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

MVV Energie: Energieeffizient mithilfe von KI
[20.2.2018] Mit einer Minderheitsbeteiligung an der Recogizer Group sichert sich MVV Energie Know-how für innovative Energieeffizienzlösungen. mehr...
MVV Energie: Rückenwind durch Erneuerbare
[19.2.2018] MVV Energie meldet steigene Umsätze für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Das Mannheimer Unternehmen profitiert unter anderem von der hohen Stromproduktion der eigenen Windkraftanlagen. mehr...
MVV Energie profitiert vom Windkraft-Ausbau.
GASAG: Neuer, alter Standort
[15.2.2018] GASAG zieht in den EUREF-Campus, einen ehemaligen Standort des Berliner Versorgers. Der neue Unternehmenssitz ist als KfW-55 Effizienzhaus konzipiert. mehr...
Der künftige GASAG-Unternehmenssitz auf dem EUREF-Campus ist als KfW-55 Effizienzhaus konzipiert.
Wilken / IVU: Partnerschaft verlängert
[15.2.2018] Die Software-Häuser Wilken und IVU haben ihre Partnerschaft verlängert und wollen gemeinsam neue Lösungen entwickeln sowie Versorger beim Aufbau künftiger Geschäftsfelder unterstützen. mehr...
Vertragsunterzeichnung auf der E-world 2018: Wilken und IVU verlängern ihre Partnerschaft.
Schleupen: Als Sub-CA zertifiziert
[15.2.2018] Als Zertifizierungsdienstleister (Sub-CA) kann Schleupen künftig digitale Zertifikate für die sichere Kommunikation im intelligenten Stromnetz ausstellen. Das wurde dem Unternehmen jetzt vom BSI bestätigt. mehr...
Thomas Gast, Fachbereichsleiter beim BSI (l.), überreicht Dr. Volker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender der Schleupen AG, auf der E-world 2018 das Zertifizierungsschreiben zum Sub-CA.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen