ANGACOM-2403.05-rotation

Dienstag, 16. April 2024

Langmatz:
Flexible Glasfaser-Hauseinführung


[24.3.2021] Eine neue Generation der Universalhauseinführung für Glasfaseranschlüsse bietet das Unternehmen Langmatz jetzt an.

Der Teilnehmeranschluss ans Glasfasernetz lässt sich mit der neuen VarioPipe besonders sicher und flexibel realisieren. Für den wachsenden Bedarf an Glasfaser-Anschlüssen (FTTH/B) hat das Unternehmen Langmatz unter der Bezeichnung VarioPipe eine neue Glasfaser-Hauseinführung entwickelt. Diese kann laut Anbieter für jeden gängigen Mauertyp eingesetzt werden, erfüllt sämtliche Normen und besitzt mit ihrer außergewöhnlich flexiblen Einbaulage von bis zu 45 Grad ein besonderes Alleinstellungsmerkmal. Für Netzbetreiber, Planer, Stadtwerke und Handel sei VarioPipe eine kompakte, kostenoptimierte und technisch ausgereifte Lösung. „Bei dieser neuen Generation von Glasfasereinführungen bauen wir auf bewährte Technik und setzen neue Maßstäbe in puncto Sicherheit, Flexibilität und Handhabung“, erklärt Dieter Klasmeier, Marketing-Leiter bei Langmatz.
Der schnelle Einbau, die Schaumverteilung und die praxisgerechte Konstruktion des inneren Radienbegrenzers sind laut Langmatz Eigenschaften der VarioPipe, die besonders von Monteuren geschätzt werden. Auch erfülle sie sämtliche Anforderungen der DIN 18533 für Gebäudeabdichtungen und sei aufgrund des beweglichen Flansches sogar bei schrägem Einbau und ohne die Wiederherstellung der angebrachten Außenabdichtung einsetzbar. Für zusätzliche Flexibilität sorge die stufenlose Verstellbarkeit, die einen waagerechten oder geneigten Einbau bis zu 45 Grad ermöglicht. Bei fachmännischer Ausführung könne die VarioPipe in nur wenigen Minuten montiert werden. Hinzu komme das breite Einsatzspektrum, welche die Verwendung von Medienleitern mit einer Rohrstärke von 6 bis 13 Millimetern beziehungsweise zwei Mikrorohren oder Kabeln mit einem Durchmesser von maximal je sieben Millimetern ermöglicht. Die VarioPipe ist für alle Wandstärken ab 200 Millimetern verwendbar. (ur)

https://www.langmatz.de

Stichwörter: Breitband, Langmatz, Glasfaser

Bildquelle: Langmatz

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Langmatz: Kapazitäten deutlich ausgeweitet
[21.3.2024] Der deutsche Spezialist für Glasfaser-Infrastruktur Langmatz hat seine Produktionskapazitäten deutlich erweitert, um mit der stark gestiegenen Nachfrage Schritt zu halten. mehr...
Am Werksstandort von Langmatz in Oberau sind sechs hochmoderne Spritzgussmaschinen für die Produktion von Schacht- und Schrankteilen im Einsatz.
Gigabit Infrastructure Act: Desktruktives Verhalten verhindern
[11.1.2024] In Brüssel wird über den Gigabit Infrastructure Act zum Breitbandausbau in den EU-Mitgliedstaaten entschieden. In einem gemeinsamen Positionspapier fordern die Verbände BREKO und BDEW die EU auf, investitionsfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen. mehr...
Glasfaserverlegung: Verbände fordern von der EU investitionsfreundliche Regelungen.
Breitbandausbau: Open Access 2.0 geht in die Umsetzung Bericht
[9.1.2024] In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb. Anders ist es in Schweden. Mit Fiber4 haben die tktVivax Group und die schwedische Vinnergi-Gruppe jetzt ein kooperatives Marktmodell nach skandinavischem Vorbild nach Deutschland gebracht. mehr...
In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb.
BREKO-Jahrestagung: Glasfaser für alle Bericht
[5.12.2023] Der Glasfaserausbau in Deutschland macht gute Fortschritte. Auf der Jahrestagung des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) fordert die Branche weniger staatliche Förderung und weniger Bürokratie. mehr...
Auf der BREKO-Jahrestagung sprach sich BREKO-Geschäftsführer Stephan Albers überraschenderweise für eine Reduzierung der staatlichen Mittel von drei auf eine Milliarde Euro pro Jahr aus.
MICUS: Studie zur Gigabitförderung
[20.11.2023] Eine jetzt veröffentlichte Studie des Unternehmens MICUS Strategieberatung zeigt, dass die Gigabitförderung ein elementarer Bestandteil des Glasfaserausbaus in Deutschland bleibt. mehr...
Die Studie der MICUS Strategieberatung zur Gigabitförderung ist erschienen.