Dienstag, 23. April 2024

Schweinfurt:
Flächendeckender Glasfaserausbau


[7.8.2023] Im unterfränkischen Schweinfurt soll künftig flächendeckend in Gigabit-Geschwindigkeit im Netz gesurft werden können. Beim Glasfaserausbau kooperieren die Stadtwerke Schweinfurt mit der Telekom.
 

Schweinfurt: Stadtwerke und Telekom kooperieren beim Glasfaserausbau. Bürgerinnen und Bürger der unterfränkischen Stadt Schweinfurt steht künftig eine neue Anbietervielfalt für Glasfaserdienste zur Verfügung: Die Telekom und die Stadtwerke Schweinfurt mit ihrem Tochterunternehmen RegioNet Schweinfurt haben sich auf eine Kooperation beim Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes geeinigt. Wie die Stadtwerke mitteilen, wird die erweiterte Netzinfrastruktur auf der FTTH-Technologie (Fibre to the Home, Glasfaseranschlüsse bis ins Haus oder in die Wohnung) basieren und stabile Bandbreiten von einem Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) ermöglichen. Bis zum Jahr 2030 sollen mehr als 20.000 Haushalte und Unternehmen Gigabitanschlüsse erhalten.
Die Stadtwerke Schweinfurt verantworten im Rahmen der Kooperation den Ausbau sowie die Instandhaltung des Netzes. Den anschließenden Betrieb übernehmen jeweils die Telekom sowie die RegioNet für die Stadtwerke Schweinfurt. „Mit dieser Kooperation ist es uns gelungen, unsere Stärken als lokaler Marktführer mit den Stärken eines nationalen Marktführers zu bündeln. Dies ermöglicht es uns, den flächendeckenden Glasfaserausbau in Schweinfurt noch einmal deutlich zu beschleunigen“, erklärt dazu Thomas Kästner, Geschäftsführer der Stadtwerke Schweinfurt und der RegioNet Schweinfurt.
Sebastian Remelé, Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke, freut sich über die zukunftsorientierte Entwicklung für die Stadt: „Als Industriestadt stellen moderne Glasfasernetze einen bedeutenden Standortvorteil dar, von dem sowohl die etablierten Unternehmen als auch die Gründerszene profitieren kann. Auch für eine moderne Verwaltung und unsere Bildungseinrichtungen sind schnelle digitale Kommunikationswege essenziell. Durch die Zusammenarbeit mit der Telekom können wir Schweinfurt jetzt noch schneller und zielgerichteter fit für die Zukunft machen.“ (bw)

https://www.schweinfurt.de
https://www.stadtwerke-sw.de
https://www.telekom.com

Stichwörter: Breitband, Deutsche Telekom, Schweinfurt, Gigabit

Bildquelle: Stadtwerke Schweinfurt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Langmatz: Kapazitäten deutlich ausgeweitet
[21.3.2024] Der deutsche Spezialist für Glasfaser-Infrastruktur Langmatz hat seine Produktionskapazitäten deutlich erweitert, um mit der stark gestiegenen Nachfrage Schritt zu halten. mehr...
Am Werksstandort von Langmatz in Oberau sind sechs hochmoderne Spritzgussmaschinen für die Produktion von Schacht- und Schrankteilen im Einsatz.
Gigabit Infrastructure Act: Desktruktives Verhalten verhindern
[11.1.2024] In Brüssel wird über den Gigabit Infrastructure Act zum Breitbandausbau in den EU-Mitgliedstaaten entschieden. In einem gemeinsamen Positionspapier fordern die Verbände BREKO und BDEW die EU auf, investitionsfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen. mehr...
Glasfaserverlegung: Verbände fordern von der EU investitionsfreundliche Regelungen.
Breitbandausbau: Open Access 2.0 geht in die Umsetzung Bericht
[9.1.2024] In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb. Anders ist es in Schweden. Mit Fiber4 haben die tktVivax Group und die schwedische Vinnergi-Gruppe jetzt ein kooperatives Marktmodell nach skandinavischem Vorbild nach Deutschland gebracht. mehr...
In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb.
BREKO-Jahrestagung: Glasfaser für alle Bericht
[5.12.2023] Der Glasfaserausbau in Deutschland macht gute Fortschritte. Auf der Jahrestagung des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) fordert die Branche weniger staatliche Förderung und weniger Bürokratie. mehr...
Auf der BREKO-Jahrestagung sprach sich BREKO-Geschäftsführer Stephan Albers überraschenderweise für eine Reduzierung der staatlichen Mittel von drei auf eine Milliarde Euro pro Jahr aus.
MICUS: Studie zur Gigabitförderung
[20.11.2023] Eine jetzt veröffentlichte Studie des Unternehmens MICUS Strategieberatung zeigt, dass die Gigabitförderung ein elementarer Bestandteil des Glasfaserausbaus in Deutschland bleibt. mehr...
Die Studie der MICUS Strategieberatung zur Gigabitförderung ist erschienen.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH

Aktuelle Meldungen