BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Dienstag, 25. Juni 2024

ISPEX:
Handelsplattform für Direktvermarktung


[12.2.2014] ISPEX, Dienstleister für energiewirtschaftliche Beratung, startet eine Auktionsplattform zur Direktvermarktung von Ökostrom.

Das Unternehmen ISPEX bietet nach eigenen Angaben eine bundesweit einmalige Auktionsplattform im Internet an. Betreiber von Solar-, Wind- oder Biomasseanlagen können auf dieser Plattform ihre Strommengen anbieten. Dazu stellen sie die zur Ummeldung sowie zur Preiskalkulation notwendigen Anlagendaten zur Verfügung. Auf Basis dieser Daten erhalten interessierte Direktvermarkter die Chance, in einem Auktionsverfahren um die Vermarktung des Ökostroms der jeweiligen Anlagen zu konkurrieren. „Wir sehen einen enormen Bedarf für die Online-Direktvermarktung“, sagt Stefan Arnold, Vorstandsvorsitzender von ISPEX. In Zukunft werde nicht nur der Vergütungszeitraum vieler Anlagen auslaufen. „Künftig werden nach den Beschlüssen der Bundesregierung auch Betreiber kleinerer Anlagen dazu verpflichtet sein, den erzeugten Strom außerhalb der Einspeisung gegen EEG-Vergütung selbst direkt zu vermarkten“, so Arnold weiter. Um selbstständig den Strom direkt zu vermarkten oder an der Strombörse zu handeln, fehlten den meisten, vor allem kleineren Anlagenbetreibern, jedoch die notwendigen Energiemengen sowie das entsprechende Know-how. Aus diesem Grund habe sich inzwischen eine Vielzahl an Direktvermarktern am Markt etabliert.
Die Handelsplattform wird auf der Branchenmesse E-World energy & water der Öffentlichkeit präsentiert. Direktvermarkter und Anlagenbetreiber können sich dort bereits für die Handelsplattform registrieren. (ma)

http://www.ispex.de
http://www.e-world-essen.com

Stichwörter: Unternehmen, ISPEX, E-world 2014



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova: Milliarden für eine grüne Zukunft
[21.6.2024] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf der Hauptversammlung stellte der neue Mainova-Chef Michael Maxelon weitreichende Investitionspläne vor. mehr...
Mainova-Vorstandsvorsitzender Michael Maxelon (l.) und Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef.
Thüga-Gruppe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023
[20.6.2024] Das vergangene Geschäftsjahr habe der Thüga-Gruppe vor Augen geführt, dass sie für die Energiewende gut gerüstet ist. So habe sie sich im Jahr 2023 den Herausforderungen der Energie- und Wärmewende gestellt. mehr...
Stadtwerke Award: Finalisten 2024 stehen fest
[19.6.2024] Die Finalisten des Stadtwerke Award 2024 kommen aus Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg und Worms. mehr...
Der Stadtwerke Award 2024 kann an Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg oder Worms gehen.
Stadtwerke Osnabrück: Unerwartetes Plus
[19.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem Gewinn ab. Hauptursache für das positive Ergebnis sind Einmaleffekte im Energiegeschäft. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem unerwarteten Gewinn ab.
Berliner Stadtwerke: 25 Prozent PV-Strom bis 2035
[19.6.2024] Die Berliner Stadtwerke bilanzieren ein deutliches Umsatzplus bei geringen Verlusten. Sie sehen ihre Position als führender Solarakteur in Berlin gefestigt. mehr...
Berlin soll zur Solarcity werden. Bis 2035 sollen mindestens 25 Prozent der Stromerzeugung aus Solarkraft kommen.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH

Aktuelle Meldungen