BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Dienstag, 16. Juli 2024

Thüringen:
Breitband-Allianz für Eisenberg


[15.7.2016] Eine Kooperation der Stadt mit kommunalen Unternehmen bringt schnelles Internet in die Kreisstadt Eisenberg. Für die Stadtwerke Eisenberg hat die neue Glasfaser-Infrastruktur einen Zusatznutzen.

Die Bürger der thüringischen Kreisstadt Eisenberg können künftig mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Internet surfen. Möglich wird dies durch die Kooperation der Stadt Eisenberg, der Stadtwerke Eisenberg, der Thüringer Netkom und der Thüringer Energie AG (TEAG). Eine entsprechende Vereinbarung, die vergangene Woche (7. Juli 2016) unterzeichnet wurde, sieht vor, dass die Stadtwerke Eisenberg als Netzbetreiber in Kooperation mit der Thüringer Netkom fast zehn Kilometer Glasfaserkabel im gesamten Stadtgebiet neu verlegen werden. Der Telekommunikationsdienstleister, eine Tochter der TEAG, bringt seine Infrastruktur ein und errichtet neue Kabelverzweigerkästen in Eisenberg. Mit dem anschließend von der Thüringer Netkom angemieteten Glasfasernetz sollen dann im gesamten Stadtgebiet DSL-Bandbreiten mit bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung stehen. Götz Witkop, 1. Beigeordneter Eisenbergs, erklärte bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags: „Schnelles Internet und eine leistungsfähige Breitband-Versorgung sind nicht nur ein zentraler Standortfaktor für die Wirtschaft, sondern erhöhen vor allem die Lebensqualität in Eisenberg. Das ist eine der wichtigsten Aufgaben für die Stadt. Und dieses Ziel können wir mit unseren kommunalen Kooperationspartnern zuverlässig erreichen.“ Stadtwerke-Chef Volker Sosna sagte: „Mit der größten Einzelinvestition in Höhe von 700.000 Euro in diesem Geschäftsjahr wollen wir den Breitband-Ausbau in der Kreisstadt vorantreiben. Außerdem werden wir die neu geschaffene Infrastruktur künftig auch für unsere Smart-Meter-Zähler nutzen.“ (al)

http://www.stadt-eisenberg.de
http://portal.stadtwerke-eisenberg.de

Stichwörter: Breitband, Thüringer Energie AG (TEAG), Eisenberg, Stadtwerke Eisenberg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

VSHEW: Forderung nach fairem Wettbewerb
[12.7.2024] Der VSHEW hat jetzt auf eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes gedrängt, um den wettbewerbsverzerrenden Überbau bestehender Glasfasernetze zu stoppen. mehr...
Friedrichshafen: Weiße Flecken sind Vergangenheit
[12.7.2024]  
In Friedrichshafen erhalten mit dem offiziellen Abschluss des Breitbandförderprojekts „Weisse Flecken“ nun auch bislang unterversorgte Adressen Zugang zum Glasfasernetz. Das Ausbauprojekt haben Stadt, Stadtwerk am See und Netzbetreiber TeleData innerhalb eines straffen Zeitplans realisiert. mehr...
Friedrichshafen: Symbolische Inbetriebnahme des neuen Glasfasernetzes.
Weinstadt: Erster Kunde angeschlossen
[18.6.2024] Die Telekom hat jetzt ihren ersten Glasfaserkunden im Netz der Stadtwerke Weinstadt angeschlossen. Die Kooperation mit den Stadtwerken ermöglicht den Glasfaserausbau in Weinstadt-Strümpfelbach. mehr...
Stadtwerke Weinstadt und die Telekom begrüßen einen der ersten Kunden in Weinstadt-Strümpfelbach
Gigabit Infrastructure Act: Schlupflöcher bleiben
[24.4.2024] Der Gigabit Infrastructure Act ermöglicht es Telekommunikationsanbietern, bestehende Glasfasernetze mitzunutzen. Das EU-Parlament hat das Gesetz nun verabschiedet. Verbände begrüßen das Gesetz, Kritik kommt vom Verband kommunaler Unternehmen. mehr...
Langmatz: Kapazitäten deutlich ausgeweitet
[21.3.2024] Der deutsche Spezialist für Glasfaser-Infrastruktur Langmatz hat seine Produktionskapazitäten deutlich erweitert, um mit der stark gestiegenen Nachfrage Schritt zu halten. mehr...
Am Werksstandort von Langmatz in Oberau sind sechs hochmoderne Spritzgussmaschinen für die Produktion von Schacht- und Schrankteilen im Einsatz.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH

Aktuelle Meldungen