Montag, 21. Januar 2019

WEMACOM:
Access-Systeme von Keymile


[1.11.2018] Der Netzbetreiber WEMACOM nutzt für den Glasfaseranschluss und den ultraschnellen Breitband-Zugang von Privat- und Gewerbekunden die Produkte von Anbieter Keymile.

Das Schweriner Unternehmen WEMACOM baut sein Glasfasernetz stark aus. Ziel sei der FTTH-Ausbau, das heißt der durchgängige Glasfaseranschluss bis ins Haus beziehungsweise die Geschäftsräume von Unternehmen im südlichen Ostseeraum. In Parchim ist der Ausbau von drei Clustern im Gange, meldet WEMACOM. In Nordwestmecklenburg habe das Joint Venture von WEMAG und den Stadtwerken Schwerin die Konzession für 14 Projektgebiete erhalten. Dort entstehe ein umfangreiches Glasfasernetz bis zu den einzelnen Teilnehmern. Vorgesehen sei die Verlegung von 2.000 Kilometern Glasfaserkabel für rund 80 Gemeinden des Landkreises mit bis zu 30.000 Hausanschlüssen.
Bei der Auswahl der Access-Systeme entschied sich WEMACOM für den IP-MSAN MileGate von Keymile. Wie der Anbieter von Telekommunikationssystemen für den Breitband-Zugang mitteilt, sprach die hohe Flexibilität der MileGate-Produktfamilie, die eine sehr einfache Ausweitung auf vielfältige Kommunikationsdienste und Funktionalitäten möglich mache, für Keymile. Zudem habe WEMACOM in vorherigen Projekten sehr gute Erfahrungen mit den Keymile-Lösungen gemacht. (al)

www.wemacom.de
www.keymile.com

Stichwörter: Breitband, Keymile, WEMACOM



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

e-world

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Netzarchitektur: Aktive oder passive Glasfasertechnik? Bericht
[21.1.2019] Ziel der Bundesregierung ist es, in Deutschland bis zum Jahr 2025 ein flächendeckendes Gigabit-Netz zu errichten. Die Netzbetreiber haben beim Breitband-Ausbau die Wahl zwischen aktiver und passiver Glasfasertechnik – doch wo liegen die Unterschiede? mehr...
Eine Passive-Optical-Network-Architektur für FTTH/B.
TK-Dienste: Die neue Rolle der Versorger Bericht
[16.1.2019] Gas, Wasser, Strom und jetzt auch Breitband – die Rolle der Versorger ändert sich. Doch wie können sie digitale Dienste anbieten und abrechnen? Die Lösung liegt in der Zusammenarbeit mit den richtigen Servicepartnern. mehr...
Die Breitband-Infrastruktur von Stadtwerken errichten zu lassen, ist ein logischer Schritt: Denn sie sind Experten für ihre Region.
WEMACOM: Glasfasernetz im Testbetrieb
[11.1.2019] Telekommunikationsanbieter WEMACOM hat einen ersten Kunden testweise an das neue Glasfasernetz im Kreis Ludwigslust-Parchim angeschlossen. mehr...
In Stralendorf nimmt das neue Glasfasernetz von WEMACOM den Testbetrieb auf.
Augsburg: WLAN in der Fußgängerzone
[30.11.2018] Gemeinsam mit den Stadtwerken (SWA) hat Augsburg Marketing die Fußgängerzone der bayerischen Stadt mit kostenlosem WLAN versorgt. mehr...
In der Augsburger City gibt es jetzt kostenloses WLAN.
BNetzA: Mitnutzungsentgelt für städtische Leerrohre
[8.11.2018] Für die Mitnutzung eines städtischen Leerrohrs beim Breitband-Ausbau hat jetzt die Bundesnetzagentur (BNetzA) das Mitnutzungsentgelt festgesetzt. Zuvor hat sie einen bundesweiten Meterpreis pro Jahr für die Mitnutzung ermittelt. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:

Aktuelle Meldungen