Donnerstag, 17. Oktober 2019

Zenner:
IoT-Plattform für Energiewende


[8.10.2019] Eine neue Cloud-Lösung stellt die Zenner-Gruppe bei den Metering Days am 9. und 10. Oktober in Fulda vor. Mit der Plattform können die bisherigen Software-Systeme, Element und EMT, miteinander verknüpft werden.

Der Metering-Spezialist Zenner hat eine neue cloudbasierte Plattform entwickelt, mit der die bisherigen Software-Systeme für das Internet of Things (IoT), Element und EMT, miteinander verbunden werden können. Vorgestellt wird sie erstmals auf den Metering Days am 9. und 10. Oktober 2019 in Fulda. „Eine Plattform, die nahezu beliebige Anwendungen in Energiewirtschaft und Smart City ermöglicht, gab es bisher nicht", erklärt Zenner-Geschäftsführer Sascha Schlosser. Zahlreiche Bestandsprozesse ließen sich damit wirkungsvoll optimieren und zugleich neue digitale Geschäftsmodelle realisieren. Die Cloud sei daher eine Plattform zur Umsetzung der Energiewende.
Stadtwerke und Energieversorger steckten in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Erfolgreich bewältigen ließe sich dieser nur durch den Einsatz smarter digitaler Lösungen (wir berichteten). Möglichst einfach bedienbar müssten diese sein und trotzdem eine integrative Vernetzung in alle Richtungen ermöglichen. Idealerweise ermöglichten diese Tools zugleich spürbare Effizienzgewinne und zukunftssichernde Innovationen. Die Zenner-Cloud erfüllt alle wesentlichen Aspekte dieses Anforderungsprofils, so das Unternehmen. Darüber hinaus wird Zenner in Fulda über den sinnvollen Einstieg, Aufbau und Einsatz in und von IoT-Infrastrukturen, -Systemen und -Anwendungen informieren. (ur)

https://www.zenner.com
https://metering-days.de

Stichwörter: Smart Metering, Zenner, IoT, Digitalisierung, metering days 2019



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

Sagemcom Dr. Neuhaus: Kompatible Lösungen für Siconia
[10.10.2019] Die Unternehmen Tremondi und Discovergy melden Konformität mit dem kürzlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifizierten Smart-Meter-Gateway Siconia SMARTY IQ von Sagemcom Dr. Neuhaus. mehr...
Sagemcom Dr. Neuhaus: NLI-Software unterstützt Siconia
[8.10.2019] Energieversorger, Verteilnetzbetreiber und Stadtwerke, die die Software vom Unternehmen Next Level Integration verwenden, können ab sofort das Smart Meter Gateway Siconia SMARTY IQ von Sagemcom Dr. Neuhaus produktiv nutzen. mehr...
Sagemcom Dr. Neuhaus: BSI zertifiziert Siconia SMARTY IQ
[2.10.2019] Das Smart Meter Gateway (SMGw) von Sagemcom Dr. Neuhaus erlangt die CC-Zertifizierung beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Damit ist der zweite von drei SMGw-Herstellern für die Feststellung der Technischen Möglichkeit zertifiziert. mehr...
Ende September hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das CC-Zertifikat an das Unternehmen Sagemcom Dr. Neuhaus übergeben.
Stadtwerke Energie Jena-Pößneck: Automatisierte Mieterstromabrechnung
[16.9.2019] Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck nehmen ihr Mieterstromprojekt in Betrieb. Das Besondere am Projekt: Smart-Meter-Gateways ermöglichen eine automatisierte Abrechnung des Mieterstroms. Unterstützt werden die Stadtwerke von Thüga SmartService. mehr...
Thüga SmartService ist für die Installation und den Betrieb der Gateways in Hermsdorf verantwortlich.
MaKo 2020: Den Umstieg meistern Bericht
[15.8.2019] Die Marktkommunikation (MaKo) 2020 stellt insbesondere die Messstellenbetreiber vor Herausforderungen. Denn bis der geplante Roll-out von Smart Meter Gateways starten kann, sind sie für die Aufbereitung und Verteilung der Messwerte verantwortlich. mehr...
Die neuen Prozesse für die MaKo 2020 müssen die Systeme der Messstellenbetreiber bis zum 1. Dezember 2019 abbilden können.

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
GreenPocket GmbH
51063 Köln
GreenPocket GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen