Handelsblatt

Samstag, 14. Dezember 2019

Zenner:
IoT-Plattform für Energiewende


[8.10.2019] Eine neue Cloud-Lösung stellt die Zenner-Gruppe bei den Metering Days am 9. und 10. Oktober in Fulda vor. Mit der Plattform können die bisherigen Software-Systeme, Element und EMT, miteinander verknüpft werden.

Der Metering-Spezialist Zenner hat eine neue cloudbasierte Plattform entwickelt, mit der die bisherigen Software-Systeme für das Internet of Things (IoT), Element und EMT, miteinander verbunden werden können. Vorgestellt wird sie erstmals auf den Metering Days am 9. und 10. Oktober 2019 in Fulda. „Eine Plattform, die nahezu beliebige Anwendungen in Energiewirtschaft und Smart City ermöglicht, gab es bisher nicht", erklärt Zenner-Geschäftsführer Sascha Schlosser. Zahlreiche Bestandsprozesse ließen sich damit wirkungsvoll optimieren und zugleich neue digitale Geschäftsmodelle realisieren. Die Cloud sei daher eine Plattform zur Umsetzung der Energiewende.
Stadtwerke und Energieversorger steckten in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Erfolgreich bewältigen ließe sich dieser nur durch den Einsatz smarter digitaler Lösungen (wir berichteten). Möglichst einfach bedienbar müssten diese sein und trotzdem eine integrative Vernetzung in alle Richtungen ermöglichen. Idealerweise ermöglichten diese Tools zugleich spürbare Effizienzgewinne und zukunftssichernde Innovationen. Die Zenner-Cloud erfüllt alle wesentlichen Aspekte dieses Anforderungsprofils, so das Unternehmen. Darüber hinaus wird Zenner in Fulda über den sinnvollen Einstieg, Aufbau und Einsatz in und von IoT-Infrastrukturen, -Systemen und -Anwendungen informieren. (ur)

https://www.zenner.com
https://metering-days.de

Stichwörter: Smart Metering, Zenner, IoT, Digitalisierung, metering days 2019



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

Datenkommunikation: Verteilnetz für Strom und Daten Bericht
[13.12.2019] Für die Kommunikation von Smart-Metering-Daten kann das eigene Stromnetz genutzt werden. Mit Breitband-Powerline-Technologie wird dazu ein sicheres Datennetz eingerichtet, das intelligente Messsysteme sowie Mess- und Schalttechnik mit der Leitstelle verbindet. mehr...
Mit einem Netzwerk-Management-System kann der Datenverkehr gezielt priorisiert werden.
Voltaris: Cloud-Lösung für MaKo 2020
[12.12.2019] Um die neuen Prozesse der Marktkommunikation 2020 umzusetzen, hat der Metering-Spezialist Voltaris die Branchenlösung SAP S/4HANA for Utilities implementiert und nutzt nun die angeschlossene Cloud-Lösung für den elektronischen Datenaustausch. mehr...
Netze BW: Smart-Meter-Rollout gestartet
[9.12.2019] Netze BW treibt den Roll-out intelligenter Messsysteme voran. Rund 250 Stück sollen bis Jahresende an eigenen Standorten, in ersten Betrieben und Privathaushalten sowie einer Reihe kommunaler Liegenschaften eingebaut werden. mehr...
Erster freiwilliger Einbau eines zertifizierten Smart Meters in einem Privathaushalt im Kreis Esslingen.
Voltaris: Wappnen für den Roll-out
[4.12.2019] Die Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem startet im Januar Feldtest zur Einführung der intelligenten Messsysteme. mehr...
Die Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem startet im Januar einen Feldtest zur Einführung der intelligenten Messsysteme.
Smart Meter Roll-out: Stadtwerke in den Startlöchern Bericht
[25.11.2019] Der Roll-out intelligenter Messsysteme steht kurz bevor. Wie bereiten sich kommunale Versorger darauf vor und welche Chancen sehen sie durch Smart Metering? Ein Erfahrungsbericht der Stadtwerke Flensburg. mehr...
Die Stadtwerke Flensburg haben sich bereits frühzeitig als grundzuständiger Netzbetreiber bei der Bundesnetzagentur angemeldet.

Suchen...

 Anzeige

e-world

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
GreenPocket GmbH
51063 Köln
GreenPocket GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen