TARForum-2403.15-rotation

Sonntag, 14. April 2024

prego services:
Über den Südwesten hinaus


[11.5.2021] prego services wächst über den Südwesten Deutschlands hinaus und gewinnt neue Kunden in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Der Stammsitz von prego services in Saarbrücken. IT-Spezialist prego services wächst über den Südwesten Deutschlands hinaus und betreut immer mehr Energieversorgungsunternehmen (EVU) mit maßgeschneiderten IT-Lösungen und Services. Wie das Unternehmen mitteilt, stärken jetzt neue Kunden aus der Energiebranche in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen das bundesweite Geschäft. „In der Pandemie haben viele EVU erkannt, dass sie durch eine schnellere und konsequentere Digitalisierung widerstandsfähiger werden und ihre Zukunft besser gestalten können“, sagt Andreas Tzschoppe-Kölling, Geschäftsführer von prego services. Das Unternehmen mit Stammsitz in Saarbrücken und einer Niederlassung in Ludwigshafen beschäftigt laut eigenen Angaben rund 500 Spezialisten. Als Dienstleister in der Energiebranche baue es seinen Kundenstamm bundesweit aus und betreue mittlerweile auch einige Kunden im Ausland. Für die Stadtwerke Bad Nauheim, die ahrtal-werke und die Aschaffenburger Versorgungsgesellschaft habe prego services inzwischen die Lagerlogistik als Dienstleister übernommen und digitalisiert. Die Stadtwerke Solingen und die Stadtwerke Wuppertal nutzen seit vergangenem Jahr ebenfalls Dienstleistungen aus Saarbrücken und Ludwigshafen für ihre IT-Infrastruktur. Dazu habe prego services den speziellen Utility 4.0 Rechenzentren-Verbund mit dezentraler Datenhaltung errichtet. Er verknüpfe in einem resilienten dezentralen Ansatz drei vom TÜV nach Tekit Stufe 3 zertifizierte Rechenzentren in Saarbrücken, Mutterstadt und Saarwellingen und sorge für zusätzliche Ausfallsicherheit.
„2020 war pandemiebedingt kein leichtes Jahr für die meisten Unternehmen. Andererseits hat die Coronakrise die Digitalisierung stärker in den Fokus gerückt und beschleunigt“, erklärt Tzschoppe-Kölling. Eine eigene Utility 4.0 Studie unter Entscheidern der Energiebranche, die das Unternehmen seit 2017 regelmäßig durchführe, habe dies bestätigt. Die Digitalisierung gewinnt für Unternehmen demnach immer mehr an Bedeutung und legt deutlich an Tempo zu. prego services investiere deshalb weiterhin in Fachkräfte. 2020 und 2021 stellte das Unternehmen 45 Auszubildende ein und sucht auch aktuell Mitarbeitende. (ur)

https://www.prego-services.de

Stichwörter: Unternehmen, prego services, IT

Bildquelle: prego services

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova/Viessmann: Kooperation für Wärmewende
[12.4.2024] Um die Wärmewende schneller voranzutreiben, sind der Energiedienstleister Mainova und der Energietechnik-Hersteller Viessmann Climate Solutions jetzt eine Kooperation eingegangen. mehr...
Andreas Scholz und Anna Spengler, die vom Friendly-User-Test Gebrauch machten, sind überzeugt vom neuen Mainova-Wärmepumpenangebot.
RheinEnergie: 700.000 Euro für Gemeinden
[11.4.2024] RheinEnergie schüttet als freiwillige Kommunalabgabe über 700.000 Euro an Gemeinden aus. mehr...
Stadtwerke Völklingen: Erfolgreiche Rezertifizierung
[9.4.2024] Die Stadtwerke Völklingen haben jetzt das Zertifizierungsverfahren zum Technischen Sicherheitsmanagement (TSM) erneut erfolgreich durchlaufen. mehr...
Verleihung der TSM-Urkunde an die Stadtwerke Völklingen.
Baden-Württemberg: KEA-BW feiert 30jähriges Bestehen
[26.3.2024] Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg feiert ihr 30-jähriges Bestehen und baut ihre Unterstützung für Kommunen in den Bereichen erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität aus. mehr...
Dr. Volker Kienzlen und Prof. Martina Hofmann leiten die KEA-BW.
badenova: Vorstand Hölscher tritt zurück
[25.3.2024] Heinz-Werner Hölscher scheidet zum 30. April 2024 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der badenova aus, um sich beruflich neu zu orientieren. mehr...
Heinz-Werner Hölscher legt seinen Posten als Vorstand der badenova nieder.