Freitag, 17. September 2021

Projekt:Unternehmensberatung:
Hilfe im Geschäftsdschungel


[10.9.2021] Der neue Service Prozesscoach ergänzt den digitalen Organisationsmanager ORGA-MAN der Projekt:Unternehmensberatung.

Christina Ribbrock, Beraterin bei der Projekt:Unternehmensberatung. Um die Prozesse für Stadtwerke und Energieversorger professionell und effizient erfassen und modellieren zu können, kann es bei kleinen bis mittelgroßen Unternehmen sinnvoll sein, einen externen Profi mit ins Boot zu holen. Um den Verantwortlichen dieser Unternehmen unter die Arme zu greifen und ihre Prozesse dauerhaft in den Griff zu bekommen, bietet die Projekt:Unternehmensberatung jetzt mit dem Prozesscoach einen neuen Service rund um den digitalen Organisationsmanager ORGA-MAN an. Das teilt die Projekt:Unternehmensberatung mit. „Auch kleine und mittlere Stadtwerke sowie Energieversorger haben Bedarf, ihre Geschäftsprozesse zu erfassen und zu optimieren. Oftmals fehlt jedoch das methodische Know-how beziehungsweise aufgrund des Arbeitsalltags die notwendige Fokussierung sowie Konsequenz, um sich mit diesem wichtigen Thema kontinuierlich zu beschäftigen“, sagt Stefan Biesalski, Geschäftsführer der Projekt:Unternehmensberatung. „Genau diese Lücke wollen wir nun mit unserem neuen Service Prozesscoach schließen und eine entsprechende Unterstützung anbieten" ergänzt Christina Ribbrock, langjährige Beraterin bei der Projekt:Unternehmensberatung.
Mit dem neuen Service stellen die Berater den hausinternen Geschäftsprozess-Managern, den Prozessexperten, einen kompetenten Ansprechpartner zur Seite. Der Prozesscoach unterstützt bei Fragen zur Strukturierung und Modellierung der Prozesse oder fungiert als Sparringspartner bei Problemstellungen oder neuen Marktprozessen. Zudem profitieren die Kunden von der langjährigen energiewirtschaftlichen Expertise der Berater. So erfolgt die Diskussion nicht nur hinsichtlich methodischer Aspekte und auf einer recht abstrakten Ebene, sondern auch fachlich-inhaltlich, um eine entsprechende unternehmensindividuelle sowie branchenorientierte Prozesslandschaft aufzubauen. „Eine der wichtigsten Aufgaben des Prozesscoachs ist es allerdings, regelmäßig die Prozesslandschaft und deren Weiterentwicklung im Blick zu behalten und sich mit den Geschäftsprozess-Managern sowie der Geschäftsführung zum Status auszutauschen, um möglicherweise steuernd eingreifen zu können", erklärt Biesalski weiter. (ur)

https://www.projektdp.de

Stichwörter: Informationstechnik, Projekt:Unternehmensberatung

Bildquelle: Projekt:Unternehmensberatung

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Stadtwerke Gießen: items betreut SAP-Prozesse
[1.9.2021] Die Stadtwerke Gießen vergeben ihre SAP-IT-Prozesse an items aus Münster. mehr...
v.l.: Andreas Müller, Leiter Vertrieb items; Ludger Hemker, Geschäftsführer items; Jens Schmidt, Vorstand Stadtwerke Gießen; Thomas Rössler, Leiter IT Stadtwerke Gießen.
Stadtwerke Bielefeld : Kundenfreundlichkeit mit Low-Code
[24.8.2021] Die Stadtwerke Bielefeld erhöhen ihre Kundenfreundlichkeit mit einem selbst entwickelten POST-EEG-Tool. Es soll Antworten und Lösungen nach der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes finden. mehr...
SWTE Netz: Kollege Roboter
[20.8.2021] Die Netzgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land hat sich wiederholende Prozesse automatisiert. Einfache Arbeiten werden nun von einem Roboter erledigt. mehr...
Kisters: Software-Updates auf Knopfdruck
[20.8.2021] Der Aachener IT-Anbieter Kisters setzt bei Updates und Software-Auslieferung jetzt auf Container-Technologie. Dadurch werden Aufwände für Updates und Ausfallzeiten bei der Systemwartung deutlich verringert. mehr...
Heidjers Stadtwerke: Dataglasses at work
[19.8.2021] Die Strom- und Gasmonteure von den Heidjers Stadtwerken tragen bei ihrer Arbeit nun Datenbrillen. Sie ermöglichen es, beim Einsatz mit dem Meister oder Ingenieur im Büro zu kommunizieren. mehr...
Cool schaut sie auch noch aus. Über eine Datenbrille steht Leon Toska von den Heidjers Stadtwerken im Austausch mit seinem Meister im Büro.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
cosymap GmbH
04103 Leipzig
cosymap GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen