BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Dienstag, 25. Juni 2024

Trianel:
TWS übernehmen Anteil von Lindau


[20.1.2022] Die Technischen Werke Schussental übernehmen die Trianel-Anteile der Stadtwerke Lindau.

Die Technischen Werke Schussental, hier der Firmensitz in Ravensburg, übernehmen den Trianel-Anteil der Stadtwerke Lindau (B). Die Technischen Werke Schussental (TWS) aus Ravensburg sind seit Anfang Januar 2022 Gesellschafter der Stadtwerke-Kooperation Trianel. „Wir freuen uns, nun Teil der Trianel-Familie zu sein und gemeinsam mit Trianel und ihren weiteren 57 Gesellschaftern die erfolgreiche Entwicklung von Trianel aktiv zu begleiten und von den innovativen Impulsen aus den Geschäftsbereichen von Trianel profitieren zu können“, sagt Andreas Thiel-Böhm, Geschäftsführer der Technischen Werke Schussental. Die TWS übernehmen den Anteil der Stadtwerke Lindau (B) in Höhe von rund einem Prozent und sind der siebte Gesellschafter von Trianel aus Baden-Württemberg. „Wir freuen uns, die TWS im Kreis der Trianel-Gesellschafter begrüßen zu können und die Trianel-Familie mit einem weiteren starken und kommunalen Partner aus dem Südwesten Deutschlands bereichern zu können“, erklärt Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH. „Gleichzeitig bedauern wir den Austritt der Stadtwerke Lindau (B) sehr, die seit 2009 ein verlässlicher Partner für uns gewesen sind und mit denen wir viele Projekte gemeinsam umsetzen konnten. Für diese fast zwölfjährige Zusammenarbeit sind wir dankbar.“ Die Stadtwerke Lindau (B) waren von November 2009 bis Dezember 2021 Gesellschafter der Stadtwerke-Kooperation Trianel. „Der Abschied von Trianel ist uns nicht leicht gefallen. Er folgt aber unserer Strategie, uns noch stärker regional und lokal aufzustellen. Unser Fokus hat sich in den letzten Jahren verschoben und wir danken Trianel, diesen Prozess so konstruktiv und im Einklang mit anderen Gesellschafter-Interessen gelöst zu haben. Auch in Zukunft wird Trianel für uns ein wichtiger Ansprechpartner sein“, erläutert Hannes Rösch, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau (B), den Austritt. Die Stadtwerke-Kooperation Trianel hat insgesamt 57 Gesellschafter aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz. (ur)

https://www.trianel.com

Stichwörter: Unternehmen, Trianel, Technische Werke Schussental, Stadtwerke Lindau

Bildquelle: Technische Werke Schussental (TWS)

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova: Milliarden für eine grüne Zukunft
[21.6.2024] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf der Hauptversammlung stellte der neue Mainova-Chef Michael Maxelon weitreichende Investitionspläne vor. mehr...
Mainova-Vorstandsvorsitzender Michael Maxelon (l.) und Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef.
Thüga-Gruppe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023
[20.6.2024] Das vergangene Geschäftsjahr habe der Thüga-Gruppe vor Augen geführt, dass sie für die Energiewende gut gerüstet ist. So habe sie sich im Jahr 2023 den Herausforderungen der Energie- und Wärmewende gestellt. mehr...
Stadtwerke Award: Finalisten 2024 stehen fest
[19.6.2024] Die Finalisten des Stadtwerke Award 2024 kommen aus Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg und Worms. mehr...
Der Stadtwerke Award 2024 kann an Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg oder Worms gehen.
Stadtwerke Osnabrück: Unerwartetes Plus
[19.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem Gewinn ab. Hauptursache für das positive Ergebnis sind Einmaleffekte im Energiegeschäft. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem unerwarteten Gewinn ab.
Berliner Stadtwerke: 25 Prozent PV-Strom bis 2035
[19.6.2024] Die Berliner Stadtwerke bilanzieren ein deutliches Umsatzplus bei geringen Verlusten. Sie sehen ihre Position als führender Solarakteur in Berlin gefestigt. mehr...
Berlin soll zur Solarcity werden. Bis 2035 sollen mindestens 25 Prozent der Stromerzeugung aus Solarkraft kommen.