BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Mittwoch, 26. Juni 2024

Micus-Studie:
Stadtwerke setzen auf Glasfaser


[31.1.2022] Ein Drittel der Stadtwerke ist im Geschäftsfeld Glasfaser aktiv und will den weiteren Breitbandausbau forcieren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Micus Strategieberatung.

Eine aktuelle Studie der Micus Strategieberatung zeigt, dass bereits ein Drittel der Stadtwerke und Energieversorgungsunternehmen (EVU) im Geschäftsfeld Glasfaser aktiv sind. Aufgrund der sehr guten Ausgangssituation und der bereits erzielten Erfolge wollen 80 Prozent dieser Unternehmen zusätzliche Investitionen tätigen und einen weiteren Ausbau forcieren. Laut der MICUS-Studie ist der Breitbandausbau mit Glasfaser für Stadtwerke die Grundlage für den weiteren digitalen Infrastrukturausbau sowie die Digitalisierung insgesamt: 43 Prozent der Unternehmen, die im Bereich Smart City aktiv sind, wollen künftig verstärkt Mobilitätsplattformen rund um die E-Mobilität anbieten. Beim Mobilfunk sehen 29 Prozent der befragten Unternehmen in der 5G-Funktechnologie einen Zukunftsmarkt für Stadtwerke.
Micus-Geschäftsführer Martin Fornefeld erklärt: „Stadtwerke und EVU sollten sich jetzt bereit machen, die Digitalisierung in ihren Kommunen ernsthaft voranzutreiben, denn im Rennen um den Glasfaserausbau wird es in einer Kommune keinen zweiten Platz geben.“ Stadtwerke und EVU verfügten über die Ressourcen und Kompetenzen, die beim Glasfaserausbau und somit der Gestaltung der digitalen Zukunft gewinnbringend eingesetzt werden könnten. Sie könnten einen entscheidenden Beitrag zur Digitalisierung von Städten und Gemeinden leisten. (al)

https://www.micus-duesseldorf.de
Die komplette Studie kann hier kostenlos heruntergeladen werden (Deep Link)

Stichwörter: Breitband, Micus



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Weinstadt: Erster Kunde angeschlossen
[18.6.2024] Die Telekom hat jetzt ihren ersten Glasfaserkunden im Netz der Stadtwerke Weinstadt angeschlossen. Die Kooperation mit den Stadtwerken ermöglicht den Glasfaserausbau in Weinstadt-Strümpfelbach. mehr...
Stadtwerke Weinstadt und die Telekom begrüßen einen der ersten Kunden in Weinstadt-Strümpfelbach
Gigabit Infrastructure Act: Schlupflöcher bleiben
[24.4.2024] Der Gigabit Infrastructure Act ermöglicht es Telekommunikationsanbietern, bestehende Glasfasernetze mitzunutzen. Das EU-Parlament hat das Gesetz nun verabschiedet. Verbände begrüßen das Gesetz, Kritik kommt vom Verband kommunaler Unternehmen. mehr...
Langmatz: Kapazitäten deutlich ausgeweitet
[21.3.2024] Der deutsche Spezialist für Glasfaser-Infrastruktur Langmatz hat seine Produktionskapazitäten deutlich erweitert, um mit der stark gestiegenen Nachfrage Schritt zu halten. mehr...
Am Werksstandort von Langmatz in Oberau sind sechs hochmoderne Spritzgussmaschinen für die Produktion von Schacht- und Schrankteilen im Einsatz.
Gigabit Infrastructure Act: Desktruktives Verhalten verhindern
[11.1.2024] In Brüssel wird über den Gigabit Infrastructure Act zum Breitbandausbau in den EU-Mitgliedstaaten entschieden. In einem gemeinsamen Positionspapier fordern die Verbände BREKO und BDEW die EU auf, investitionsfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen. mehr...
Glasfaserverlegung: Verbände fordern von der EU investitionsfreundliche Regelungen.
Breitbandausbau: Open Access 2.0 geht in die Umsetzung Bericht
[9.1.2024] In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb. Anders ist es in Schweden. Mit Fiber4 haben die tktVivax Group und die schwedische Vinnergi-Gruppe jetzt ein kooperatives Marktmodell nach skandinavischem Vorbild nach Deutschland gebracht. mehr...
In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb.