ANGACOM-2403.05-rotation

Mittwoch, 17. April 2024

Ried:
Erweiterung des Glasfasernetzes


[13.6.2022] Die im bayerischen Landkreis Aichach-Friedberg gelegene Gemeinde Ried hat jetzt einen Kooperationsvertrag mit dem Glasfaseranbieter M-net und dem Netzbetreiber miecom-Netzservice unterzeichnet. Damit ist die Grundlage für den flächendeckenden Glasfaserausbau in Ried geschaffen.

Die Gemeinde Ried hat jetzt einen Kooperationsvertrag mit M-net und miecom über den flächendeckenden Glasfaserausbau unterzeichnet. Der bayerische Glasfaseranbieter M-net erweitert jetzt gemeinsam mit dem regionalen Netzbetreiber miecom-Netzservice das Glasfasernetz in der Gemeinde Ried (Landkreis Aichach-Friedberg). Wie M-net mitteilt, wurde ein entsprechender Kooperationsvertrag mit miecom und der Gemeinde unterzeichnet. Durch die Erschließung mit Glasfaserleitungen bis in die Wohnungen und Büros profitierten Bewohner und ansässige Unternehmen zukünftig von Bandbreiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde. Der Ausbau werde mit Mitteln der Bayerischen Gigabitrichtlinie unterstützt.
Mit der Vertragsunterzeichnung sei die Grundlage für den Glasfaserausbau in Ried geschaffen: Im Laufe der kommenden zweieinhalb Jahre würden knapp 1.200 Gebäude mit zukunftssicheren Glasfaserleitungen ausgestattet und somit über 1.400 Wohnungen und Büros erschlossen. Dafür werde die Firma miecom neue Glasfaserkabel über eine Tiefbaulänge von insgesamt 55 Kilometern verlegen. Beim FTTH-Ausbau (Fibre to the Home) werde komplett auf Kupferkabel verzichtet und stattdessen eine durchgängige Infrastruktur aus Glasfasern errichtet.
Die Bauarbeiten sollen laut M-net im vierten Quartal 2022 starten. Erste Abschnitte des neuen Netzes würden bereits 2023 fertiggestellt. Schon seit 2012 hätten miecom und M-net die digitale Infrastruktur in Ried im Rahmen mehrerer Glasfaser-Ausbauprojekte stetig erweitert und verbessert. „Der jetzt vereinbarte FTTH-Ausbau stellt die letzte Ausbaustufe dar und schafft technologisch die Grundlage für perspektivisch immer schnellere Internet-Anschlüsse“, sagt Tobias Miessl von miecom. „Wir freuen uns sehr, die knapp ein Jahrzehnt anhaltende und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ried fortzuführen. Der Ausbau erfolgt nun flächendeckend in allen Ortsteilen.“ (th)

https://gemeinde-ried.de
https://www.m-net.de
https://www.miecom.de

Stichwörter: Breitband, M-net, Ried, miecom-Netzservice

Bildquelle: M-net Telekommunikations GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Langmatz: Kapazitäten deutlich ausgeweitet
[21.3.2024] Der deutsche Spezialist für Glasfaser-Infrastruktur Langmatz hat seine Produktionskapazitäten deutlich erweitert, um mit der stark gestiegenen Nachfrage Schritt zu halten. mehr...
Am Werksstandort von Langmatz in Oberau sind sechs hochmoderne Spritzgussmaschinen für die Produktion von Schacht- und Schrankteilen im Einsatz.
Gigabit Infrastructure Act: Desktruktives Verhalten verhindern
[11.1.2024] In Brüssel wird über den Gigabit Infrastructure Act zum Breitbandausbau in den EU-Mitgliedstaaten entschieden. In einem gemeinsamen Positionspapier fordern die Verbände BREKO und BDEW die EU auf, investitionsfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen. mehr...
Glasfaserverlegung: Verbände fordern von der EU investitionsfreundliche Regelungen.
Breitbandausbau: Open Access 2.0 geht in die Umsetzung Bericht
[9.1.2024] In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb. Anders ist es in Schweden. Mit Fiber4 haben die tktVivax Group und die schwedische Vinnergi-Gruppe jetzt ein kooperatives Marktmodell nach skandinavischem Vorbild nach Deutschland gebracht. mehr...
In Deutschland gibt es aktuell bei Glasfaserprodukten keinen echten Wettbewerb.
BREKO-Jahrestagung: Glasfaser für alle Bericht
[5.12.2023] Der Glasfaserausbau in Deutschland macht gute Fortschritte. Auf der Jahrestagung des Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) fordert die Branche weniger staatliche Förderung und weniger Bürokratie. mehr...
Auf der BREKO-Jahrestagung sprach sich BREKO-Geschäftsführer Stephan Albers überraschenderweise für eine Reduzierung der staatlichen Mittel von drei auf eine Milliarde Euro pro Jahr aus.
MICUS: Studie zur Gigabitförderung
[20.11.2023] Eine jetzt veröffentlichte Studie des Unternehmens MICUS Strategieberatung zeigt, dass die Gigabitförderung ein elementarer Bestandteil des Glasfaserausbaus in Deutschland bleibt. mehr...
Die Studie der MICUS Strategieberatung zur Gigabitförderung ist erschienen.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Langmatz GmbH
82467 Garmisch-Partenkirchen
Langmatz GmbH

Aktuelle Meldungen