Freitag, 2. Dezember 2022

Wolfschlugen:
Glasfaserausbau abgeschlossen


[13.6.2022] In der bei Stuttgart gelegenen Gemeinde Wolfschlugen sind nun alle Haushalte an das Glasfasernetz angeschlossen. Die tktVivax Group hat bei diesem Projekt erstmals den eigenwirtschaftlichen Ausbau mit dem geförderten kombiniert.

In der Gemeinde Wolfschlugen verfügen nun alle Haushalte über einen Zugang zum Breitbandnetz. In der Gemeinde Wolfschlugen wurde jetzt der Glasfaserausbau erfolgreich abgeschlossen. Wie die tktVivax Group mitteilt, hat sie in der bei Stuttgart gelegenen Kommune erstmals ihr Konzept verfolgt, den geförderten mit dem eigenwirtschaftlichen Ausbau zu kombinieren, um so schnell einen flächendeckenden Ausbau umsetzen zu können. Dabei sei die tktVivax Group seit 2017 nicht nur federführend in der Fördermittelberatung eingebunden gewesen, sie habe auch projektbegleitend sichergestellt, dass alle Förderrichtlinien eingehalten wurden. Nun würden die rund 3.500 Einwohner über das 210 Kilometer lange Gasfasernetz mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) versorgt. Die Verlegung und der Betrieb sei von der Telekom in Kooperation mit der Gigabit Region Stuttgart (wir berichteten) übernommen worden.
Der Breitbandausbau habe umgesetzt werden können, ohne dass für die Gemeinde große Zusatzkosten entstanden sind. Im Rahmen des synergetischen Projekts mit der Telekom seien dabei etwa 3,8 Millionen Euro Fördermittel von Bund und Land für den Ausbau der weißen Flecken eingesetzt worden, was 90 Prozent der Gesamtkosten abdeckt. Die Gemeinde Wolfschlugen müsse für den restlichen Eigenanteil von 0,4 Millionen Euro aufkommen. Den FTTH-Ausbau der nicht förderfähigen Gebiete habe die Telekom im Eigenausbau übernommen. Dieses Vorgehen sei im Großraum Stuttgart erstmals in dieser Form umgesetzt worden. (th)

https://www.wolfschlugen.de
https://www.gigabit-region-stuttgart.de
https://www.tkt-vivax.de

Stichwörter: Breitband, tktVivax, Deutsche Telekom, Wolfschlugen, Gigabit Region Stuttgart

Bildquelle: tktVivax GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

ENTEGA: Glasfaserausbau in Darmstadt geht voran
[28.11.2022] Der regionale Energie- und Telekommunikationsversorger ENTEGA treibt den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau in Darmstadt voran. Bis zum Jahr 2029 sollen in den Ausbau hier rund 60 Millionen Euro fließen. Bis 2024 sollen 13.000 Wohnungen Anschluss erhalten. mehr...
Das regionale Unternehmen ENTEGA treibt den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau rund um Darmstadt voran. Hier der Spatenstich im Edelsteinviertel.
Überlingen: Glasfaser für Neubaugebiete
[2.11.2022] In Überlingen stattet das Unternehmen TeleData zwei Neubaugebiete vollumfänglich mit schnellem Internet aus. mehr...
Oberkrämer/Mühlenbecker Land: DNS:NET-Glasfaserring wird erweitert
[27.10.2022] Oberkrämer und Mühlenbecker Land im Landkreis Oberhavel haben sich im Bereich Breitband für eine Kooperation mit dem Unternehmen DNS:NET entschieden. Die Gemeinden werden an den Brandenburger Glasfaserring angeschlossen. mehr...
Im Landkreis Oberhavel hat sich die Gemeinde Mühlenbecker Land für eine Kooperation mit DNS:NET entschieden.
Heidenheim: Flächendeckender Glasfaserausbau
[18.10.2022] Die Breitbandversorgung Deutschland (BBV) beginnt ab Frühjahr 2023 damit, die Stadt Heidenheim flächendeckend mit Glasfaser zu versorgen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde jetzt unterzeichnet. mehr...
Unterzeichnung des Kooperationsvertrags für Glasfaser in Heidenheim.
WEMACOM: Preiswürdiges Antragsverfahren
[13.10.2022] Das Breitband-Unternehmen WEMACOM hat gemeinsam mit den Landkreisen Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim ein digitales Genehmigungsverfahren für den Breitbandausbau entwickelt, das bestehende Geoportale nutzt. Das Verfahren hat nun einen Preis der EU-Kommission gewonnen. mehr...
WEMACOM-Geschäftsführer Volker Buck erhält in Brüssel die Auszeichnung als Finalist bei den European Broadband Awards 2022.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen