BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Sonntag, 23. Juni 2024

rku.it/ENRW:
Zusammenarbeit besiegelt


[19.1.2023] Mit der Unterzeichnung eines Vertrags haben der IT-Dienstleister rku.it und der Energieversorger ENRW Energieversorgung Rottweil jetzt ihre zukünftige Zusammenarbeit besiegelt.

rku.it gewinnt die Energieversorgung Rottweil als weiteren neuen Kunden für NextGen im Utility-Bereich. Der Energieversorger ENRW Energieversorgung Rottweil und der IT-Dienstleister rku.it haben ihre künftige Zusammenarbeit mit einer Vertragsunterzeichnung bekräftigt. Wie rku.it mitteilt, setzt ENRW ab sofort auf die standardisierte IT-Plattform NextGen von rku.it. Ziel sei es, die eigene SAP-Infrastruktur im SaaS-Modell zu harmonisieren und zu verschlanken sowie die Produktivität der Prozesse zu optimieren. Auf Seiten des Energieversorgers werden sowohl die Marktrolle Verteilnetzbetreiber (VNB) als auch die Marktrolle Lieferant (LIEF) auf die Plattform NextGen transformiert.
Bei der Transformation der ENRW in einen SaaS-Plattformbetrieb sehe die neue IT-Architektur eine Konsolidierung der regulierten Prozesse und Funktionalitäten in einem standardisierten SAP S/4HANA Utilities Template (Netz und Vertrieb) vor. Die zukünftige Transformation auf die NextGen-Plattform werde die Abrechnungsfunktionalitäten bündeln und darüber hinaus eine vollständige Abwicklung der Geschäftsprozesse (wie Messstellenbetrieb, Kundenkontakt-Management, Abrechnung, Forderungsmanagement, Marktkommunikation) gewährleisten. (th)

https://www.rku-it.de
https://www.enrw.de

Stichwörter: Unternehmen, rku.it, ENRW, NextGen

Bildquelle: rku.it GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova: Milliarden für eine grüne Zukunft
[21.6.2024] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf der Hauptversammlung stellte der neue Mainova-Chef Michael Maxelon weitreichende Investitionspläne vor. mehr...
Mainova-Vorstandsvorsitzender Michael Maxelon (l.) und Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef.
Thüga-Gruppe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023
[20.6.2024] Das vergangene Geschäftsjahr habe der Thüga-Gruppe vor Augen geführt, dass sie für die Energiewende gut gerüstet ist. So habe sie sich im Jahr 2023 den Herausforderungen der Energie- und Wärmewende gestellt. mehr...
Stadtwerke Award: Finalisten 2024 stehen fest
[19.6.2024] Die Finalisten des Stadtwerke Award 2024 kommen aus Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg und Worms. mehr...
Der Stadtwerke Award 2024 kann an Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg oder Worms gehen.
Stadtwerke Osnabrück: Unerwartetes Plus
[19.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem Gewinn ab. Hauptursache für das positive Ergebnis sind Einmaleffekte im Energiegeschäft. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem unerwarteten Gewinn ab.
Berliner Stadtwerke: 25 Prozent PV-Strom bis 2035
[19.6.2024] Die Berliner Stadtwerke bilanzieren ein deutliches Umsatzplus bei geringen Verlusten. Sie sehen ihre Position als führender Solarakteur in Berlin gefestigt. mehr...
Berlin soll zur Solarcity werden. Bis 2035 sollen mindestens 25 Prozent der Stromerzeugung aus Solarkraft kommen.