TARForum-2403.15-rotation

Sonntag, 14. April 2024

Cuxhaven:
Genehmigung für Schwerlastlagerfläche


[16.1.2024] Im Cuxhavener Hafen entsteht eine Schwerlastlagerfläche für die Annahme, Lagerung und den Umschlag von Maschinenteilen für Offshore-Windparks. Die Genehmigung für den Bau der Lagerfläche hat die Firma Titan Energy jetzt von den Fachbehörden erhalten.

Das Vorhaben zur Herstellung einer Schwerlastlagerfläche von Titan Energy (Germany) hat kürzlich von den Fachbehörden die Freigabe erhalten. In Cuxhaven hat das Unternehmen Titan Energy jetzt von den Fachbehörden die Genehmigung für die Errichtung einer Schwerlastlagerfläche erhalten. Wie die Stadt Cuxhaven mitteilt, erstreckt sich die rund 32 Hektar große Lagerfläche innerhalb von zwei Bebauungsplänen und wurde daher von verschiedenen Behörden umfassend geprüft. Im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens seien alle planungsrechtlichen, umweltschutzrechtlichen und wasserrechtlichen Aspekte konkretisiert und geklärt worden. Besonderes Augenmerk sei auf mögliche Setzungen des Gleisbetts durch die außergewöhnlich hohen Lasten von bis zu 3.500 Tonnen pro Stahlrohr-Monopile gelegt worden. Diese Bedenken konnten durch entsprechende Bodensachverständigengutachten ausgeräumt werden.
Die Bauaufsicht der Stadt Cuxhaven habe während des gesamten Baugenehmigungsverfahrens stets darauf geachtet, zwischen den Antragstellern und den Prüfern zu vermitteln, um eine zeitnahe und gerichtsfeste Baugenehmigung zu ermöglichen. Nach Vorlage der letzten Antragsunterlagen zu Umweltbelangen und möglichen Setzungen habe die abschließende Prüfung durch die Fachbehörden erfolgen können. Am Ende dieses intensiven Verfahrens stand die Erteilung der Baugenehmigung.

Spezialfahrzeuge für den Transport

Das Unternehmen Titan Wind Energy (Germany) plane die Einrichtung einer Außenlagerfläche auf den Flurstücken Cuxhaven Nr. 110 und 141, östlich der Baumrönne in der Hermann-Honnef-Straße 3. Die geplante Fläche diene der Annahme, Lagerung und dem Umschlag von Maschinenteilen für Offshore-Windenergieanlagen. Die röhrenartigen Bauteile, vor allem Monopiles mit einer beeindruckenden Größe von maximal 130 Metern Länge, einem Durchmesser von bis zu 14 Metern und einem Gewicht von bis zu 3.500 Tonnen, werden in den angrenzenden Hallen gefertigt. Für den Transport der Bauteile auf das Gelände kämen Spezialfahrzeuge (SPMT) zum Einsatz, welche die Bauteile auf dem vorgesehenen Gelände abladen. Die Herausforderung bestehe in den imposanten Dimensionen der Bauteile, weshalb eine ausreichend große, zusammenhängende und befestigte Fläche erforderlich sei. Auf dieser Fläche sollen die Bauteile auf Boden- und Schotterwällen zwischengelagert werden können. Besondere Anforderungen würden dabei an die Bodenbefestigung und Entwässerung gestellt.

Weitere Bauabschnitte

Nach der Lagerung sei die Verladung der Bauteile über Anlegestellen des Hafens vorgesehen, um den Weitertransport per Schiff zu ermöglichen. Die Transportwege und die Lagefläche sollen zukunftsfähig gestaltet werden, um den Anforderungen der geplanten Monopiles gerecht zu werden.
Die Herstellung der Lagerfläche sei in zwei Bauabschnitten geplant. Der westlich gelegene zweite Bauabschnitt soll voraussichtlich im Jahr 2025 realisiert werden, während der Ausbau des ersten Bauabschnitts im Jahr 2024 erfolgen soll.
Titan Wind Energy (Germany) sieht in diesem Projekt einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigen Energiezukunft und bekräftigt das Engagement für die Weiterentwicklung der Windenergiebranche in der Region Cuxhaven. (th)

https://www.cuxhaven.de

Stichwörter: Windenergie, Cuxhaven, Titan Energy

Bildquelle: Stadt Cuxhaven

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

WindEnergy Hamburg: Klar zur Wende!
[11.4.2024] Die WindEnergy Hamburg versammelt vom 24. bis 27. September 2024 die internationale Windenergiebranche. Im Fokus stehen Repowering, die Netzanschluss-Problematik und neue Lösungen für Speicherkapazitäten. mehr...
Zur WindEnergy Hamburg werden mehr als 1.500 ausstellende Unternehmen erwartet.
Nordrhein-Westfalen: Transparenzplattform gestartet
[8.4.2024] Eine neue Transparenzplattform soll die Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen fördern und damit die Akzeptanz vor Ort erhöhen. mehr...
Eine neue Transparenzplattform soll die Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen fördern und damit die Akzeptanz vor Ort erhöhen.
RWE: Mehr Wind an Land
[28.3.2024] RWE will sein Portfolio bei der Windkraft an Land weiter ausbauen. Mit dem langjährigen Partner Nordex wurde jetzt ein Vertrag über die Lieferung von Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 800 Megawatt geschlossen. mehr...
RWE und Nordex schließen mehrjährigen Liefer- und Servicevertrag.
badenova: Pacht von Energieallee gesichert
[13.3.2024] Sinsheim sichert badenova für die Energieallee Sinsheim städtische Pachtflächen von rund 42 Hektar zu. mehr...
Fotomontage der Energieallee Sinsheim.
Landkreis Dithmarschen: Neuer Windpark
[8.3.2024] Im Landkreis Dithmarschen ist Ende Februar ein Windpark mit einer Gesamtleistung von 11,4 MW ans Netz gegangen. Bei dem Windpark handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Energieunternehmens EnBW und lokalen Eigentümern vor Ort. mehr...
Im Februar in Betrieb genommen: Windpark Wiemerstedt

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen