EW-Medien-2405.15-rotation

Donnerstag, 30. Mai 2024

EWE/ONTRAS:
Absichtserklärung unterzeichnet


[5.4.2024] Eine Integration des Gasspeicherstandorts Rüdersdorf ins Wasserstoff-Startnetz planen jetzt die Unternehmen EWE und ONTRAS Gastransport. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde jetzt unterzeichnet.

ONTRAS Gastransport beabsichtigt, den Gasspeicherstandort Rüdersdorf des Energiedienstleisters EWE an das entstehende Wasserstoff-Startnetz in Ostdeutschland anzuschließen. Die Unternehmen EWE und ONTRAS Gastransport haben jetzt eine Absichtserklärung zur Integration des Gasspeicherstandorts Rüdersdorf in das aufstrebende Wasserstoff-Startnetz in Ostdeutschland unterzeichnet. Wie EWE mitteilt, markiert die Absichtserklärung einen bedeutenden Schritt in Richtung eines effizienten und stabilen Wasserstoffnetzwerks.
„Diese Absichtserklärung ist ein wichtiger Meilenstein in diese Richtung“, betont Peter Schmidt, Geschäftsführer von EWE Gasspeicher. „Ohne leistungsfähige Wasserstoffspeicher wird der Markthochlauf für Wasserstoff nicht funktionieren. Deshalb müssen wir Speicher von vornherein bei der Infrastruktur mitdenken.“
Das Wasserstoff-Startnetz für Ostdeutschland, so ergänzt Ralph Bahke, Geschäftsführer von ONTRAS, sei ein essenzieller Bestandteil des deutschlandweit entstehenden H2-Kernnetzes. Die mögliche Integration von Rüdersdorf in dieses Netz steigere Flexibilität und Versorgungssicherheit erheblich.
Der Gasspeicherstandort Rüdersdorf wird laut EWE dank seiner geografisch günstigen Lage in der Nähe der Metropolregion Berlin und den Wasserstoffleitungen zu einem Schlüsselakteur für die Sicherung der Versorgung der Hauptstadtregion sowie umliegender Industrieanlagen.
Allerdings stehen diese Pläne noch unter dem Vorbehalt der technischen Machbarkeit und entsprechender finaler Investitionsentscheidungen der Partner. (th)

https://www.ewe.com
http://www.ontras.com

Stichwörter: Wasserstoff, EWE AG, Ontras Gastransport, Rüdersdorf

Bildquelle: EWE

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserstoff

Hohenwart: Positives Fazit zu Wasserstoffprojekt
[28.5.2024] Mit dem Ende der Heizperiode wurde im bayerischen Markt Hohenwart eine positive Bilanz des Wasserstoff-Heizungsprojekts H2Direkt gezogen. mehr...
Mit dem Ende der Heizperiode wurde im bayerischen Markt Hohenwart eine positive Bilanz des Wasserstoff-Heizungsprojekts H2Direkt gezogen.
LEAG: Wasserstoff statt Braunkohle
[24.5.2024] Auf dem Gelände des Braunkohlekraftwerks Boxberg der LEAG soll eine zweite Power-to-X-Anlage entstehen. Bei der Planung wird das Energieunternehmen vom Ingenieurdienstleister AFRY unterstützt. mehr...
Am Kraftwerksstandort Boxberg der LEAG entsteht eine zweite Power-to-X-Anlage.
Osterweddingen: Baustart für Elektrolyseur
[15.5.2024] Mit dem symbolischen ersten Spatenstich wurde jetzt der Startschuss für den Bau eines neuen Elektrolyseurs im Industriepark Osterweddingen (Landkreis Börde) gegeben. mehr...
Weimar: Unterstützung für Wasserstoffbusse
[13.5.2024] Die Stadt Weimar setzt bei der Verkehrswende unter anderem auf Wasserstoff-Brennstoffzellenbusse. Sechs weitere kann sie nun dank einer Förderung des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz anschaffen. mehr...
Bei der Überreichung des Fördermittelbescheids des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz an die Stadtwirtschaft Weimar.
Wertheim: Wasserstoffprojekt geplant
[6.5.2024] In einem Gewerbegebiet in Wertheim soll das erste Wasserstoffprojekt der Stadt entstehen. Geplant sind eine H2-Elektrolyseanlage zur regionalen Erzeugung von grünem Wasserstoff und eine H2-Tankstelle. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen