BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Montag, 24. Juni 2024

Deutsche Telekom:
Batteriegroßspeicher in Betrieb


[7.5.2024] Im Münster hat die Deutsche Telekom jetzt mit seiner Tochtergesellschaft PASM die ersten Batteriegroßspeicher für die Integration erneuerbarer Energien in Betrieb genommen.

In Münster hat die Deutsche Telekom jetzt zwei Batteriegroßspeicher in Betrieb genommen. Gemeinsam mit den Partnerunternehmen INTILION und Pixii hat die Telekom-Tochter Power and Air Condition Solution Management (PASM) jetzt zwei Batteriegroßspeicher mit einer Kapazität von je sechs Megawattstunden (MWh) pro Batteriesystem in Münster ans Netz gebracht. Damit ist die Deutsche Telekom nach eigenen Angaben das erste Telekommunikationsunternehmen mit Batteriegroßspeichern für nachhaltige Energien.
Darüber hinaus errichtet PASM drei weitere Speicherstandorte in Hannover, Bamberg und München mit einer Gesamtkapazität von 66 MWh. Bis 2030 wollen Telekom und PASM insgesamt 300 MWh Energie speichern. (th)

https://www.telekom.com/de

Stichwörter: Energiespeicher, Deutsche Telekom, PASM

Bildquelle: Deutsche Telekom

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

VERBUND: Großspeicher für Bayern und Hessen
[13.6.2024] Drei weitere VERBUND-Batteriegroßspeicher wurden in Bayern und Hessen in Betrieb genommen. mehr...
Blick in einen geöffneten Batteriespeicher-Container am Standort Schwabmünchen (Bayern, LK Augsburg).
Stadtwerke Flensburg: Zweiter Speicher mit Elektrodenkessel
[7.6.2024] Die Stadtwerke Flensburg haben jetzt den zweiten Wärmespeicher und den zweiten Elektrodenkessel in Betrieb genommen. mehr...
Blick von oben auf den Flensburger Wärmespeicher.
Uniper: Batteriespeicher am Kraftwerk Heyden
[29.5.2024] Der Energiekonzern Uniper plant am Kraftwerksstandort Heyden in Petershagen den Bau eines Batteriespeichers mit einer Kapazität von 100 Megawattstunden. Das Projekt wird gemeinsam mit dem Speicherspezialisten NGEN umgesetzt. mehr...
Die Unternehmen Uniper und NGEN haben eine Partnerschaft zum Bau eines Batteriespeichers am Kraftwerksstandort Heyden in Nordrhein-Westfalen vereinbart.
Kisters: Batteriespeicher optimal vermarkten
[20.3.2024] Zusätzliche Erlöse durch die Optimierung von Batteriespeichern an Erzeugungsparks und Energiesystemen jeder Größe sind mit der Kisters-Optimierungssoftware möglich. mehr...
Die Optimierungssoftware von Kisters unterstützt Betreiber von Solar- und Windparks bei der Auswahl der richtigen Batterie und deren Einsatz.
Hybridkraftwerke: Die kommunale Kraft der Energiewende Bericht
[28.2.2024] Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien gewinnen Speicherkapazitäten und Flexibilitätsoptionen an Bedeutung. Trianel stellt sich dieser Herausforderung mit Hybridkraftwerken und dem Bau eigener Umspannwerke. mehr...
Trianel-Solarpark: Mit Batteriespeichern kann die zeitliche Verschiebung zwischen Erzeugung und Verbrauch gesteuert werden.