Sonntag, 20. Januar 2019

Schleswig-Holstein:
Masterarbeit zu E-Carsharing


[7.2.2018] Im Rahmen einer Masterarbeit in Schleswig-Holstein wurde herausgearbeitet, dass ein von Stadtwerken angebotenes E-Carsharing rentabel und umweltschonend ist. Mehrere kommunale Energieversorger prüfen nun die Überführung der Ergebnisse in die Praxis.

Master-Student Kay Haalck (2.v.r.) mit Roman Kaak (Geschäftsführer VSHEW) und den FHW-Professoren Reiner Schütt und Christian Buchmüller (v.l.). Ein von Stadtwerken angebotenes Carsharing von Elektrofahrzeugen wäre in Schleswig-Holstein in Gebieten mit geringer Bevölkerungsdichte rentabel und umweltschonend und würde zudem die Lebensqualität erhöhen. Zu diesem Ergebnis kommt die Masterarbeit „Entwurf eines E-Carsharing-Konzepts ausgerichtet an den Anforderungen regionaler Stadt- und Gemeindewerke“ von Kay Haalck, Student an der Fachhochschule Westküste (FHW). Sie war in Kooperation mit dem Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) entstanden. „Wir sind von dieser praxisorientierten wissenschaftlichen Arbeit begeistert. Mehrere Mitgliedsunternehmen prüfen bereits, ob und in welcher Form sie deren Ergebnisse umsetzen und ihren Kunden neue Mobilitätskonzepte anbieten können“, sagt VSHEW-Geschäftsführer Roman Kaak. Green-Energy-Student Haalck meint: „Die Unterstützung durch die Stadtwerke war für mich extrem wertvoll – vor allem, um die Praxistauglichkeit meiner anfangs eher theoretischen Erkenntnisse zu überprüfen und diese den Realitäten anzupassen.“ Wie der Verband mitteilt, haben VSHEW und FHW vereinbart, ihre Kooperation fortzusetzen und neue Studenten in das Förderprogramm aufzunehmen. (ba)

www.vshew.de
www.fh-westkueste.de

Stichwörter: Elektromobilität, Verband Schleswig-Holsteinische Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW), Carsharing

Bildquelle: Dennis Dolecki

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

e-world

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Hamm: E-Fahrzeuge nehmen Fahrt auf
[18.1.2019] Der Fuhrpark der Stadt Hamm wird um zwei elektrisch angetriebene StreetScooter ergänzt. Künftig will die Stadt zudem ältere Dienstfahrzeuge durch E-Autos ersetzen. mehr...
Elektromobilität: Der Weg zur Mobilitätswende Interview
[16.1.2019] Ob erste Dieselfahrverbote, die Debatte über den Klimawandel oder steigende Kraftstoffpreise: Die Argumente für einen Umstieg auf alternative Antriebstechnologien sind mannigfaltig. stadt+werk fragte nach, ob E-Mobilität in der kommunalen Praxis funktioniert. mehr...
Bonns-Oberbürgermeister Ashok Sridharan: „Wenn möglich, wird im städtischen Fuhrpark auf Elektroantriebe umgestellt.“
Mannheim: Erste vollelektrische Stadtbusse
[15.1.2019] In der Stadt Mannheim sind künftig drei vollelektrische Stadtbusse der Marke eCitaro von Mercedes Benz unterwegs. mehr...
Stadt Mannheim erhält erste E-Busse.
Bochum: Öffentliches Stadtwerke-Ladenetz steht
[14.1.2019] Die Stadtwerke Bochum haben insgesamt rund 200 Ladepunkte im Stadtgebiet installiert. Für Privat- und Gewerbekunden bietet der kommunale Energieversorger Ladesäulen im Pachtmodell und zum Kauf an. mehr...
Die Stadtwerke Bochum haben insgesamt rund 200 Ladepunkte im Stadtgebiet installiert.
Stadtwerke Karlsruhe: Tools für E-Mobilität
[14.1.2019] Die Stadtwerke Karlsruhe erweitern und digitalisieren ihr Angebot für E-Mobilität. Zu den Erweiterungen zählt unter anderem ein Steuerrechner für E-Firmenwagen und die App „Mein ElektroAuto“. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen