Mittwoch, 21. Februar 2024

Schleswig-Holstein:
Masterarbeit zu E-Carsharing


[7.2.2018] Im Rahmen einer Masterarbeit in Schleswig-Holstein wurde herausgearbeitet, dass ein von Stadtwerken angebotenes E-Carsharing rentabel und umweltschonend ist. Mehrere kommunale Energieversorger prüfen nun die Überführung der Ergebnisse in die Praxis.

Master-Student Kay Haalck (2.v.r.) mit Roman Kaak (Geschäftsführer VSHEW) und den FHW-Professoren Reiner Schütt und Christian Buchmüller (v.l.). Ein von Stadtwerken angebotenes Carsharing von Elektrofahrzeugen wäre in Schleswig-Holstein in Gebieten mit geringer Bevölkerungsdichte rentabel und umweltschonend und würde zudem die Lebensqualität erhöhen. Zu diesem Ergebnis kommt die Masterarbeit „Entwurf eines E-Carsharing-Konzepts ausgerichtet an den Anforderungen regionaler Stadt- und Gemeindewerke“ von Kay Haalck, Student an der Fachhochschule Westküste (FHW). Sie war in Kooperation mit dem Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) entstanden. „Wir sind von dieser praxisorientierten wissenschaftlichen Arbeit begeistert. Mehrere Mitgliedsunternehmen prüfen bereits, ob und in welcher Form sie deren Ergebnisse umsetzen und ihren Kunden neue Mobilitätskonzepte anbieten können“, sagt VSHEW-Geschäftsführer Roman Kaak. Green-Energy-Student Haalck meint: „Die Unterstützung durch die Stadtwerke war für mich extrem wertvoll – vor allem, um die Praxistauglichkeit meiner anfangs eher theoretischen Erkenntnisse zu überprüfen und diese den Realitäten anzupassen.“ Wie der Verband mitteilt, haben VSHEW und FHW vereinbart, ihre Kooperation fortzusetzen und neue Studenten in das Förderprogramm aufzunehmen. (ba)

http://www.vshew.de
http://www.fh-westkueste.de

Stichwörter: Elektromobilität, Verband Schleswig-Holsteinische Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW), Carsharing

Bildquelle: Dennis Dolecki

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Lade-Infrastruktur: Fortschritte beim Ausbau
[20.2.2024] Die neuesten Daten zur Lade-Infrastruktur für Elektroautos in Deutschland zeigen einen Anstieg der öffentlichen Ladepunkte. Spitzenreiter ist Bayern mit über 20.000 Ladepunkten, den größten Zuwachs verzeichnet das Saarland. mehr...
Stuttgart: Beim Baden laden
[20.2.2024] Vier Stuttgarter Bäder wurden jetzt mit insgesamt zwölf Ladesäulen ausgestattet. mehr...
Bei der Inbetriebnahme der neuen Ladesäulen am Sportbad NeckarPark.
PwC: Auswertung des Smart City Index
[16.2.2024] Wie smart die Mobilität in deutschen Städten funktioniert, hat jetzt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland untersucht. Hierfür hat sie die Daten des Bitkom Smart Mobility Index 2023 ausgewertet. mehr...
Dortmund: Studie zur Lade-Infrastruktur
[15.2.2024] Damit die Stadt Dortmund ihre Nutzfahrzeugflotte auf E-Mobilität umstellen kann, muss sie mehr Lademöglichkeiten an den Betriebshöfen schaffen. Eine Studie soll nun zeigen, wie das gelingen kann. mehr...
smart/lab: swb tritt Ladenetzwerk bei
[13.2.2024] Das von smart/lab betriebene Netzwerk ladenetz.de hat Zuwachs erhalten. Ihm ist jetzt der Bremer Energiedienstleister swb beigetreten. mehr...