BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Mittwoch, 26. Juni 2024

Altensteig:
Energieeffizientes Wärmenetz wächst


[7.5.2018] Altensteig geht einen weiteren Schritt hin zur regenerativen Wärmeversorgung und baut das Wärmenetz aus. Für die Erweiterung bekommt die baden-württembergische Stadt über 66.000 Euro aus einem Landesmittelförderprogramm.

Im Landkreis Calw wird klimafreundliche Technologie vorangetrieben: Die Stadtwerke Altensteig, eine 100-prozentige Tochter der Stadt, betreiben seit über 30 Jahren im Ort ein Wärmenetz, welches nun weiter ausgebaut werden soll. Nach Angaben des an der Konzeption des Klimaschutzkonzepts beteiligten Unternehmens endura kommunal, sollen künftig weitere elf Gebäude von den Stadtwerken Altensteig klimafreundlicher beheizt und mit Warmwasser versorgt werden. Blockheizkraftwerke, eine thermische Solaranlage und eine Wärmepumpe liefern dafür die Wärme.
Den Grundstein für die Erweiterung des Wärmenetzes legte ein von endura kommunal im Jahr 2015 konzipiertes Quartierkonzept für die Innenstadt. Im Rahmen des Konzepts befragte das Unternehmen die Gebäudeeigentümer in der Altstadt zum Alter ihrer Heizungen und zum Interesse an einem Wärmeanschluss. Das Unternehmen kam zu folgendem Ergebnis: Die Heizung von rund einem Drittel der Eigentümer ist über 20 Jahre alt. Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen Heizungen ausgetauscht werden, sobald sie 30 Jahre alt sind. Hinzu kommt die Landesvorgabe des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG), dass bei einem Austausch der Heizung 15 Prozent des Wärmebedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt werden müssen. Aufgrund dieser Vorgaben schlug das Unternehmen vor, die Gebäude an das schon bestehende Wärmenetz anzuschließen.
Im Quartier und entlang der Poststraße sei diese Idee auf großes Interesse gestoßen, berichtet endura kommunal. Auf Betreiben von Günther Garbe, Technischer Leiter der Stadtwerke Altensteig, stellten die Verantwortlichen einen Förderantrag. Mit Erfolg: Über 66.000 Euro bekommt die Stadt nun aus dem Landesmittelförderprogramm „Energieeffiziente Wärmenetze“. Wie endura mitteilt, hat die neu zu verlegende Wärmenetztrasse eine Länge von 460 Metern. Die Bauarbeiten sollen im Jahr 2019 beginnen. (sav)

http://www.altensteig.de
http://www.endura-kommunal.de

Stichwörter: Wärmeversorgung, Stadtwerke Altensteig, Altensteig, endura kommunal, BHKW



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wärmeversorgung

Bonn: Workshops zur Wärmeplanung
[20.6.2024] Heute und am 25. Juni finden in Bonn Workshops zur kommunalen Wärmeplanung statt. Im Zentrum stehen dabei die Herausforderungen und Chancen des Übergangs zu einer klimaneutralen Wärmeversorgung. mehr...
enercity: Kommunaler Wärmeplan für Garbsen
[19.6.2024] enercity hat jetzt den Auftrag für die kommunale Wärmeplanung der Stadt Garbsen erhalten. Das Energieunternehmen hat dafür eine Ausschreibung der zweitgrößten Kommune der Region Hannover mit 63.000 Einwohnern gewonnen. mehr...
Bürgermeister Claudio Provenzano (rechts) und enercity-Vorstand Marc Hansmann geben den Startschuss für die kommunale Wärmeplanung.
SachsenEnergie: Wärmeplanungs-Dialog in Wilthen
[17.6.2024] Zur kommunalen Wärmeplanung organisierte SachsenEnergie einen Bürgerdialog in Wilthen. Der Abschlussbericht dazu wird im August 2024 vorgestellt mehr...
Treiben die Kommunale Wärmeplanung in Wilthen voran.
Stadtwerke Osnabrück: Start einer Wärmepartnerschaft
[17.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück, Kämmerer und Energethik haben eine Wärmepartnerschaft zur Nutzung ungenutzter Abwärme des Papierherstellers Kämmerer für die Wärmeversorgung in Osnabrück vereinbart. mehr...
Bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung für eine gemeinsame Wärmepartnerschaft in Osnabrück.
Fernwärmegipfel: Ernüchterung bei der Branche
[13.6.2024] Vor einem Jahr haben sich zahlreiche Akteure auf dem Fernwärmegipfel mit der Bundesregierung auf gemeinsame Ziele für die Wärmewende geeinigt. Doch die Branche zeigt sich von der bisherigen Umsetzung enttäuscht. mehr...
Vor einem Jahr fand der Fernwärmegipfel statt, heute herrscht Ernüchterung.