BDEW

Dienstag, 13. November 2018

Thüga / trurnit:
Online-Plattform zur Elektromobilität


[19.6.2018] Thüga und trurnit launchen eine Online-Plattform rund um das Thema Elektromobilität. Die Plattform soll darüber hinaus als Vertriebstool für Stadtwerke dienen.

Thüga und trurnit launchen E-Mobilitätsplattform. Die Thüga Aktiengesellschaft und der Kommunikationsdienstleister trurnit stellen ihre neue E-Mobilitätsplattform vor. Wie kann ich mein Elektroauto zu Hause am besten laden und welche Modelle gibt es zu welchem Preis? Wo kann ich wie unterwegs tanken? Antworten auf diese und weitere Fragen werden auf der Plattform beantworten. „Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam mit unseren 300 Energiekunden smarter-fahren.de zu einer führenden deutschen Online-Plattform für Elektromobilität und deren Infrastruktur entwickeln können“, sagt Frank Trurnit, Geschäftsführer des Familienunternehmens trurnit, und führt weiter aus: „Unser Team arbeitet hochmotiviert an dem Projekt, denn wir alle sehen in der E-Mobilität einen nachhaltigen Schlüssel für mehr Klimaschutz.“
Die Zulassungszahlen belegen aus Sicht des Unternehmens, dass die Nachfrage nach E-Autos mittlerweile ins Rollen kommt. Im ersten Quartal 2018 wurden deutschlandweit über 9.000 Elektroautos neu zugelassen, im gesamten Jahr 2017 waren es etwas mehr als 25.000. Der Trend gehe eindeutig zu Fahrzeugen, die im Betrieb CO2-frei sind.
Wie trurnit mitteilt, möchte die Plattform diese Entwicklung weiter fördern. Sie informiere aber nicht nur über Elektromobilität, sondern unterstütze auch das Engagement von Stadtwerken und anderen Energiedienstleistern. Sie können diese als Vertriebstool für ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen rund um E-Mobilität einsetzen. Über einen Produktkonfigurator gelangen Interessenten direkt zum lokalen Anbieter. Dort sind dann Informationen und Angebote zu Wallboxen, Stromprodukten, Speichern und anderen Leistungen des örtlichen Energieunternehmens zu finden. Für diese Art der Lead-Generierung stellt die Plattform unterschiedliche Lizenzmodelle bereit, meldet der Kommunikationsdienstleister. (sav)

www.smarter-fahren.de
www.trurnit.de

Stichwörter: Elektromobilität, Thüga, trurnit

Bildquelle: www.smarter-fahren.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Region Nordhessen: Konzept für E-Mobilität kommt voran
[12.11.2018] Über den Stand des Elektromobilitätskonzepts für die Region Nordhessen wurde jetzt im Rahmen eines Projekt-Workshops informiert. Zu den ersten Ergebnissen zählen unter anderem Potenzialkarten mit geeigneten Standorten für den Ausbau der Lade-Infrastruktur. mehr...
Fan und Nutzer der E-Mobilität: Michael Koch, Landrat des Kreises Hersfeld-Rotenburg, beim Aufladen des elektrisch betriebenen Renault Zoe, der innerhalb der Kreisverwaltung eingesetzt wird.
Deutsche Telekom: Aufbau von Stromtankstellen
[6.11.2018] Die Deutsche Telekom rüstet ihre Telekommunikations-Infrastruktur zu einem bundesweiten Ladenetz für Elektroautos auf. Die ersten der öffentlich zugänglichen Ladestellen sind jetzt in Bonn und Darmstadt in Betrieb gegangen. mehr...
Deutsche Telekom will bundesweites Netz an öffentlichen Ladestellen für Elektroautos aufbauen.
Stadtwerke München: Smarte Steuerung für Ladestationen
[22.10.2018] Für Hausanschlüsse und Stromnetze ist die Elektromobilität eine Herausforderung. Mehr E-Autos bedeuten mehr Ladepunkte und auch einen erhöhten Stromverbrauch, der geregelt werden muss. In München soll das nun das neuen Lade-Management der Stadtwerke erledigen. mehr...
Die Stadtwerke München wollen die Elektromobilität vorantreiben. Dazu gehört das Anbieten von Lade-Infrastruktur und die Beratung beim Aufbau privater Ladestationen.
München: MVG bekommt bis zu 40 E-Busse
[16.10.2018] Die Stadtwerke München (SWM) beschaffen für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bis zu 40 weitere Elektrobusse. Die ersten sechs Busse sind bereits bestellt worden. mehr...
Mehr Elektrobusse für München: Vier E-Solobusse und zwei E-Gelenkbusse sind bereits bestellt worden.
Stadtwerke Witten: Trianel managt Lade-Infrastruktur
[15.10.2018] Die Stadtwerke-Kooperation Trianel übernimmt die operative Betriebsführung für die kommunale Lade-Infrastruktur der Stadtwerke Witten. Sechs neue öffentliche Ladesäulen sollen im Stadtgebiet errichtet werden. mehr...