Samstag, 28. Januar 2023

NGN Netzgesellschaft Niederrhein:
innogy regelt Gateway-Administration


[24.7.2018] Die NGN Netzgesellschaft Niederrhein aus Krefeld hat sich beim Smart-Meter-Rollout für die Zusammenarbeit mit innogy Metering entschieden.

NGN-Geschäftsführer Christof Epe (links) und Dr. Michael Schmidt, Geschäftsführer innogy Metering, vereinbaren Zusammenarbeit. Das Unternehmen innogy Metering übernimmt für die Krefelder NGN Netzgesellschaft Niederrhein die Smart-Meter-Gateway-Administration (SMGA) als Volldienstleistung. Darüber hinaus stellt das Unternehmen ein System zur Umsetzung der verschiedenen Aufgaben eines externen Marktteilnehmers (EMT-System) als Software as a Service für den Messstellenbetrieb zur Verfügung, informiert die innogy SE. Die Bedienung des Systems werde NGN mit eigenem Personal durchführen. Ergänzt wird die Dienstleistung durch eine Visualisierungssoftware. „In den nächsten Jahren werden wir nun rund 24.000 intelligente Messsysteme in Krefeld in Betrieb nehmen“, berichtet Michael Schmidt, Geschäftsführer innogy Metering.

„innogy Metering hat uns mit hoher technischer Kompetenz und dem umfassenden modularen Dienstleistungsangebot überzeugt“, erklärt Christof Epe, Geschäftsführer NGN Netzgesellschaft Niederrhein. Zunächst starten beide Unternehmen nun ein gemeinsames Projekt zur Anbindung der NGN-Systeme an die SMGA/EMT-Systemlandschaft von innogy Metering. „Auf diese Weise möchten wir einen hohen Grad der Automatisierung erreichen“, berichtet Schmidt. 
Wie innogy mitteilt, würden bereits 25 Stadtwerke, Netz- und Messstellenbetreiber von Synergieeffekten bei der Beschaffung, der Administration und der WAN-Anbindung von über 750.000 intelligenten Messsystemen profitieren. (sav)

http://www.ngn-mbh.de
http://iam.innogy.com

Stichwörter: Smart Metering, innogy, NGN Netzgesellschaft Niederrhein



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

Ringsheim: Einführung von digitalen Zählern
[26.1.2023] Die badenova-Tochter badenovaNETZE tauscht nun in der baden-württembergischen Gemeinde Ringsheim die manuellen Wasser- und Wärmezähler gegen digitale Zähler aus. mehr...
Vorstellung der neuen digitalen Wasser- und Wärmemengenzähler bei einem Pressetermin in der Gemeinde Ringsherum.
Smart Metering: Prozesse automatisieren Bericht
[18.1.2023] Eine systemübergreifende Automatisierung der Prozesse beim Smart Meter Roll-out lohnt sich schon allein aufgrund der großen Anzahl an einzubauenden Geräten. Um die damit einhergehenden Herausforderungen zu meistern, ist aber eine strukturierte Planung notwendig. mehr...
Beispielhafter Systemaufbau mit separater Endkundenverwaltung.
IÖW: Roll-out soll datensparsam sein
[16.1.2023] IÖW-Forscherinnen empfehlen, dass der Smart Meter Roll-out flächendeckend erfolgen sollte. Dabei sollten die ökologischen Belastungen minimiert und die digitale Infrastruktur datensparsam betrieben werden. mehr...
Smart Meter sollten so datensparsam wie möglich betrieben werden, rät das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung.
GISA: Roll-out durch Gesetz beschleunigt
[16.1.2023] Das Gesetz zum Neustart der Digitalisierung der Energiewende wird von GISA befürwortet. Der IT-Dienstleister sieht darin einen beschleunigten Smart Meter Roll-out. mehr...
Smart Meter Roll-out: Bis 2030 alles ausgerollt
[12.1.2023] Das Kabinett hat den Neustart für die Digitalisierung der Energiewende beschlossen und stellt die Weichen für einen beschleunigten Smart Meter Roll-out. mehr...
Die Bundesregierung hat die Weichen für einen beschleunigten Smart Meter Roll-out gestellt.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen