BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Dienstag, 25. Juni 2024
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > 25 Jahre Klimaschutz

KEA:
25 Jahre Klimaschutz


[1.4.2019] Seit nunmehr 25 Jahren berät die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg Verwaltung, Politik und Gewerbe. Zum Jubiläum blickt die Agentur zurück auf erfolgreiche Projekte und fasst neue Ziele ins Auge.

Ihr 25-jähriges Jubiläum feiert die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. Zum Geburtstag beginnt eine Veranstaltungsreihe, Wettbewerbe und Aktionen, die im Juli in einem offiziellen Festakt im Karlsruher Schloss ihren Höhepunkt finden, meldet KEA. Als unabhängiger Dienstleister berät die KEA und ihre sechs Kompetenzzentren – namentlich: Kommunaler Klimaschutz, Energie-Management, Contracting, Wärmenetze, Kraft-Wärme-Kopplung und Zukunft Altbau zu den Themen Energie und Klima. Staatliche Akteure sowie Unternehmen, Kirchengemeinden und Vereine können die Beratungsleistungen in Anspruch nehmen. Unter der Leitung von KEA-Geschäftsführer Volker Kienzlen wurde die KEA 2016 vollständig vom Land Baden-Württemberg übernommen. Bei der Gründung im Jahr 1994 war man allerdings noch Diener mehrerer Herren: Neben dem Land waren Verbände, Energieversorger, die Landesbank sowie der Landesnaturschutzverband Mitgesellschafter. „Es dauerte rund fünf Jahre, bis wir uns in diesem Spannungsfeld etabliert hatten“, erinnert sich Rüdiger Lohse. Der heutige Leiter des Kompetenzzentrums Contracting war einer der ersten Experten, die der damalige Umweltminister in die Institution berief. „Anfangs waren wir zu fünft, und jeder packte überall mit an. Ganz wichtig war uns, den Kontakt zu den Kommunen und deren Entscheidern zu etablieren“, erinnert sich Lohse.

Weit über 1.000 Projekte umgesetzt

Unter dem ersten hauptamtlichen Geschäftsführer Reinhard Jank nahm die Arbeit der KEA weiter Gestalt an: Mit Vorträgen in kommunalen Gremien, Fachgesprächen und Weiterbildungsveranstaltungen näherte man sich der Zielgruppe. Ein weiterer Meilenstein war der Ausbau des Dienstleistungsangebots rund um das kommunale Energie-Management. Heute ist die Beratung laut der Klimaschutz- und Energieagentur einfacher. Klimaschutz sei im Bewusstsein der Entscheider angekommen. Weit über 1.000 erfolgreiche Projekte haben die aktuell 39 Beschäftigten bislang umgesetzt. Die führende Rolle, die Baden-Württemberg hier bundesweit einnehme, lasse sich beispielsweise anhand der regen Teilnahme der Kommunen am European Energy Award (eea) belegen. Ab dem Sommer werde es im neu konzipierten Internet-Auftritt zusätzliche Serviceangebote für noch mehr Klimaschutz geben, etwa in den Bereichen Mobilität und Wohnen. (sav)

http://www.kea-bw.de
Weiter zum Veranstaltungsprogramm (Deep Link)

Stichwörter: Unternehmen, KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg, Klimaschutz

Bildquelle: KEA Klimaschutz- und Energieagentur

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova: Milliarden für eine grüne Zukunft
[21.6.2024] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von knapp 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Auf der Hauptversammlung stellte der neue Mainova-Chef Michael Maxelon weitreichende Investitionspläne vor. mehr...
Mainova-Vorstandsvorsitzender Michael Maxelon (l.) und Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Oberbürgermeister Mike Josef.
Thüga-Gruppe: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2023
[20.6.2024] Das vergangene Geschäftsjahr habe der Thüga-Gruppe vor Augen geführt, dass sie für die Energiewende gut gerüstet ist. So habe sie sich im Jahr 2023 den Herausforderungen der Energie- und Wärmewende gestellt. mehr...
Stadtwerke Award: Finalisten 2024 stehen fest
[19.6.2024] Die Finalisten des Stadtwerke Award 2024 kommen aus Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg und Worms. mehr...
Der Stadtwerke Award 2024 kann an Hamburg, Haßfurt, Ludwigsburg, München, Wolfsburg oder Worms gehen.
Stadtwerke Osnabrück: Unerwartetes Plus
[19.6.2024] Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem Gewinn ab. Hauptursache für das positive Ergebnis sind Einmaleffekte im Energiegeschäft. mehr...
Die Stadtwerke Osnabrück schließen das Geschäftsjahr 2023 mit einem unerwarteten Gewinn ab.
Berliner Stadtwerke: 25 Prozent PV-Strom bis 2035
[19.6.2024] Die Berliner Stadtwerke bilanzieren ein deutliches Umsatzplus bei geringen Verlusten. Sie sehen ihre Position als führender Solarakteur in Berlin gefestigt. mehr...
Berlin soll zur Solarcity werden. Bis 2035 sollen mindestens 25 Prozent der Stromerzeugung aus Solarkraft kommen.

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
energielenker Gruppe
48155 Münster
energielenker Gruppe
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen