Sonntag, 5. April 2020

Rostock Wind:
Planen, Technik und Finanzierung


[8.7.2019] Die Windenergiebranche trifft sich Anfang August auf der Rostock Wind. Die Teilnehmer können sich unter anderem in drei Foren zu den Themen Planen, Technik, Finanzierung informieren.

Das Branchenforum Rostock Wind öffnet am 9. August 2019 bereits zum
achten Mal seine Türen. Vor Ort sein werden neue und bekannte Gesichter aus der Branche, informiert Veranstalter eno energy. Peter Stein, Mitglied der Bundestagsfraktion der CDU/CSU, wird die Keynote sprechen. Stein hat ein Direktmandat des Wahlkreises Rostock und ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie sowie im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands WindEnergie (BWE), ist bereits zum achten Mal Partner und Eröffner des Symposiums und wird sich kritisch mit der Entwicklung der Windbranche und der deutschen sowie europäischen Energiepolitik auseinandersetzen.
Zu den Marktaussichten in der Windenergiebranche in Deutschland spricht Matthias Zelinger, Geschäftsführer des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) Power Systems. Anschließend geht es in den drei Foren Planen, Technik, Finanzierung um Fachthemen, die hochkarätige Referenten vortragen. Veranstalter eno energy feiert mit der Rostock Wind auch sein 20-jähriges Bestehen unter anderem mit einem Segeltörn. (sav)

https://www.rostock-wind.com
https://www.eno-energy.com

Stichwörter: Windenergie, eno energy, Rostock Wind



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Bürgerentscheid: Zwei Drittel für Windpark Tengen
[10.3.2020] Zwei Drittel der Tengener Bürger haben sich am 8. März 2020 für den Bau eines Windparks ausgesprochen. Die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg sieht darin ein Signal für Neubeginn beim Windenergieausbau im Ländle. mehr...
Rekord im Februar: 21 Milliarden kWh Windstrom
[2.3.2020] Nach aktuellen Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) haben Windkraftanlagen im Februar 2020 gut 21 Milliarden kWh Strom erzeugt – ein neuer Rekord. mehr...
Gut 21 Milliarden kWh Strom wurden im Februar 2020 durch Windkraftanlagen erzeugt.
BWE: Mehr Teilhabe, mehr regionale Werte
[27.2.2020] Der Bundesverband WindEnergie fordert eine breite Teilhabe beim Ausbau der Windenergie, legt einen Aktionsplan dafür sowie für mehr regionale Wertschöpfung vor. mehr...
Ausschreibungen: Wind schwach, Solarstrom stark
[20.2.2020] Die Ausschreibungen für neue Windkraft an Land durch die Bundesnetzagentur waren im Februar wieder deutlich unterzeichnet. Das Interesse für Solarenergieanlagen hingegen war größer. Die vorgegebene Menge wurde fast fünffach überzeichnet. mehr...
Orkantief Sabine: Härtetest für Windenergieanlagen
[13.2.2020] Das Orkantief Sabine sorgte für einen neuen Einspeiserekord bei Windenergie. Zeitweise wurden 75 Prozent des gesamten deutschen Strombedarfs durch Windkraft gedeckt. Stromausfälle waren hingegen nicht auf die Windenergie zurückzuführen. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen