Dienstag, 16. August 2022

Stadtwerke Ditzingen:
Bestes Ergebnis seit Gründung


[2.9.2019] Die Stadtwerke Ditzingen haben im Geschäftsjahr 2018 mit 600.000 Euro ihr bis dato bestes Ergebnis erzielt. Der Umsatz stieg auf rund 10,24 Millionen Euro. Die Umsatzrendite liegt bei knapp sechs Prozent.

Die Stadtwerke Ditzingen (SWD) haben das Geschäftsjahr 2018 als das bis dato beste in ihrer erst siebenjährigen Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Mit einem Jahresergebnis von über 600.000 Euro wurde das vierte Mal in Folge ein positives Unternehmensergebnis erzielt. Der Umsatz konnte um 1,94 Millionen Euro auf rund 10,24 Millionen Euro gesteigert werden. Die Umsatzrendite liegt bei einem für die Branche sehr guten Wert von knapp sechs Prozent. Trotz eines intensiven Wettbewerbs im Strom- und Gasvertrieb konnten die SWD nach eigenen Angaben ihren Marktanteil bei Strom und Gas ausbauen und den Kundenstamm innerhalb der letzten vier Jahre auf über 4.000 Kunden mehr als verdoppeln.
„Der eigenständige Betrieb der Netze ist ein wesentlicher Hebel, um einen wirtschaftlichen Betrieb langfristig sicher zu stellen und die Wertschöpfung in der Region zu halten“, sagte Frank Feil, Geschäftsführer der Stadtwerke Ditzingen (wir berichteten). Die positive Geschäftsentwicklung zeige, dass man mit der seit Gründung verfolgten Strategie, das Gas- und Stromnetz zu rekommunalisieren und eigenständig zu betreiben, richtig liege.
Neben dem Netzbetrieb haben nach Angaben der SWD auch die Dienstleistungssparten Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Energiemanagement und Straßenbeleuchtung positive Ergebnisbeiträge erwirtschaftet.
Auch 2019 will die SWD an ihrer organischen Wachstumsstrategie festhalten. Im Bereich Strom bereiten die Stadtwerke derzeit die Übernahme des Stromnetzbetriebs für 2020 technisch und administrativ vor. Um die Effizienz des Gasnetzes zu steigern, arbeiten die Stadtwerke an einer Gasverdichtungsstrategie. Im Energievertrieb rechnen die SWD in den kommenden drei Jahren trotz eines weiterhin intensiven Wettbewerbs mit einem kontinuierlichen Anstieg des Kundenbestands, mit dem Ziel, den Marktanteil auf 40 Prozent auszubauen.
Mit der Erschließung eines neuen Siedlungsgebiets im Norden Ditzingens „Ob dem Korntaler Weg“ planen die SWD ab 2020 und 2021 den Aufbau eines Nahwärmenetzes als weiteren Beitrag zur lokalen Energiewende und Reduzierung des CO2-Austoßes. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Solarenergie. Die SWD haben 2019 ihr erstes und zugleich eines der größten Solarkraftwerke der Stadt in Betrieb genommen. (ur)

https://www.sw-ditzingen.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Ditzingen, Gasnetz, Stromnetz



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

edna-Bundesverband: EGEVU ist 48. Mitglied
[12.8.2022] Mit dem Beitritt der Einkaufsgemeinschaft Energieversorgungsunternehmen EGEVU mit Sitz im bayerischen Traunstein sind nun 48 kleine und mittlere Versorgungsunternehmen Mitglied der Initiative evu+ im edna-Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation. mehr...
Stadtwerke Dessau: Teamplayer oder Leader? Bericht
[8.8.2022] Die Stadtwerke Dessau streben mit einfallsreichen Methoden den Kulturwandel ihres Unternehmens an. Erste Aktionen schlagen sich bereits jetzt in einem guten Betriebsklima nieder und tragen dazu bei, dass die Stadtwerke als attraktiver und stabiler Arbeitgeber gelten. mehr...
Beim Fußball zeigte sich, wer sich durchsetzen kann.
Stadtwerke Weinheim: Positive Zahlen für 2021
[4.8.2022] Die Stadtwerke Weinheim haben jetzt ihren Bilanzbericht für das Jahr 2021 vorgestellt. Das mehrheitlich kommunale Unternehmen konnte einen Gewinn in Höhe von 2,4 Millionen Euro verzeichnen. mehr...
Für das Jahr 2021 konnten die Stadtwerke einen Gewinn von 2,4 Millionen Euro verzeichnen.
providata: Zusammenschluss von e.dat und E-MAKS
[4.8.2022] Die Thüga-Plusgesellschaften e.dat und E-MAKS haben sich jetzt zu dem Unternehmen providata zusammengeschlossen. Es soll energiewirtschaftliches Prozess- und Daten-Management auf dem deutschen Markt bedienen. mehr...
Mitnetz Strom: Rekord bei Erneuerbaren-Einspeisung
[2.8.2022] 
Mitnetz Strom hat im vergangenen Jahr in seinem Netzgebiet einen neuen Rekord bei der Einspeisung aus erneuerbaren Energien verzeichnet. Einen deutlichen Zubau an Erneuerbare-Energien-Anlagen gab es etwa im Kreis Nordsachsen.
 mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen